Es finden Arbeiten am Forum statt ...
 
folge uns auf twitter 
folge uns auf facebook 

Lobeshymne...

Euer erster Eindruck, Probefahrten und Langzeiterfahrungen

0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 0

alf

Beitrag von alf »

@Cappuccina:
Nun, was den Verbrauch angeht:
Vorher Espace 8l, 1200 Euro Vollkasko, 400 Euro Steuern.
Jetzt Modus 4,5l, 400 Euro Vollkasko, bisher 0 Euro - demnächst ca. 200 Euro Steuern.

Ein Diesel lohnt sich recht früh. Besonders beim Modus.
Ich habe schon öfters darauf hingewiesen und eine Beispielrechnung mit den Daten des ADAC durchgeführt. Obwohl der Diesel in Relation zum Benzin so teuer ist wie schon lange nicht mehr.
Nach meiner Rechnung lag der Break-Even bei ca 12 000km Jahresfahrleistung.

Aber das sind nur Zahlen. Echte Emotionen kann ich dir für den Modus so natürlich nicht einhauchen - aber ist doch wirklich knuffig oder?
:wink:

Gruss Alf


Blue dream
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 1541
Registriert: Sonntag 2. Januar 2005, 15:54
Modell: Cite
Motorisierung: 1,6 l 16 V 88 P
Kurzbeschreibung: Velofix, Sitzheizung, spektralblau-metallic
Wohnort: Burgrieden

Beitrag von Blue dream »

alf hat geschrieben: Jetzt Modus 4,5l, 400 Euro Vollkasko, bisher 0 Euro - demnächst ca. 200 Euro Steuern. :wink:

Gruss Alf

Dass die Steuern beim Diesel fast doppelt so hoch sind, hätte ich nicht gedacht. Da müßte ich mich bei den heutigen Benzinpreisen schon sehr anstrengen, so viele km zu erreichen, dass es sich auch lohnt. Ich "schaffe" nämlich im Jahr nur ca. 9000 km und liege daher auch in der Versicherung recht günstig.

Blue dream :wink:


Cappuccina68

Beitrag von Cappuccina68 »

@Thomas und @Alf,

Ja sicherlich, vom Verbrauch her wäre ich schon niedriger, da habt ihr Recht, aber ansonsten soll da wohl alles teurer sein (Inspektion, Ersatzteile) und die Steuer ist auch nicht gerade von schlechten Eltern :?
Es ist eigentlich mehr so allgemein warum ich mich nicht mit dem Modus anfreunden kann.... Schade, denn so ist es wirklich kein schlechtes Auto.
Wirklich komisch, mit dem Modus parke ich Kilometer von der Mauer weg weil ich nichts "sehe" und mit dem Zafira von meinem Schatz passt es perfekt.


alf

Beitrag von alf »

@Cappuccina:

Nicht die Anzahl der Positionen ist relevant sondern deren Summe.
Gut, der Diesel kostet etwa 100 Euro mehr für die Steuer.
Was ist das schon?

Ganz kurze Rechnung:
20000km sind 200*100 km.
Diesel 5l, Benziner 7l.
Dieselpreis 1.1 Euro
Benzinpreis 1.2 Euro

200*5*1.1 = 1100
200*7*1.2 = 1680 =>
Differenz 580 Euronen!

Bei 30000 km Jahresleistung sind es bereits 870 Euronen, usw....

Da kann man ruhig mehr Abschreibung, mehr Werkstattkosten, mehr Steuern, mehr Versicherung zahlen - das sind alles bloß Peanuts dagegen.

Gruss Alf


Aksak

Beitrag von Aksak »

alf hat geschrieben:@Cappuccina:

Nicht die Anzahl der Positionen ist relevant sondern deren Summe.
Gut, der Diesel kostet etwa 100 Euro mehr für die Steuer.
Was ist das schon?

Ganz kurze Rechnung:
20000km sind 200*100 km.
Diesel 5l, Benziner 7l.
Dieselpreis 1.1 Euro
Benzinpreis 1.2 Euro

200*5*1.1 = 1100
200*7*1.2 = 1680 =>
Differenz 580 Euronen!

Bei 30000 km Jahresleistung sind es bereits 870 Euronen, usw....

Da kann man ruhig mehr Abschreibung, mehr Werkstattkosten, mehr Steuern, mehr Versicherung zahlen - das sind alles bloß Peanuts dagegen.

Gruss Alf

Preis Unterschied in Deutschland (am Renault.de Website) zwischen Authentique 1.2 75PS und Authentique 1.5 dCi 68PS ist genau 1500 EUR

So muß man über 22 000 km jährlich fahren 3 Jahre lang (oder cca 30 000 km jährlich 2 Jahre lang, oder cca 55 000 km 1 Jahr lang) damit es wird rentabel bekommen.

Ist mein Berechnung ok?

Francois


alf

Beitrag von alf »

Leider ist die Rechnung ist nicht ganz ok.
Du vergißt, daß das der Diesel nicht nur teurer in der Anschaffung, sondern auch besser im Wiederverkauf ist.
Du muß also - um es ganz genau zu machen - den Preisunterschied über die Lebensdauer abschreiben - und dabei die Preisdifferenz über diesen Zeitraum auch noch verzinsen.

Der ADAC gibt folgende Wertverluste an (Grundlage 4 Jahre Nutzungsdauer):
55kW Benziner 150 €/Monat - 50kW Diesel 152 €/Monat => Diesel 24€ pro Jahr teurer.
65kW Benziner 160 €/Monat - 63kW Diesel 156 €/Monat => Diesel 48€ pro Jahr billiger!
82kW Benziner 183 €/Monat - 82kW Diesel 187 €/Monat => Diesel 48€ pro Jahr teurer.

Nehmen wir an du kannst das gesparte Geld für den Diesel in diesen 4 Jahren für 5% verzinsen so laufen da nochmals 323 Euro Zinsen an:
Das macht dann pro Jahr 80 €.
Nehmen wir den schlechtesten Diesel mit 48€ Verlust pro Jahr und addieren die 80€ Zinsen kommen wir auf 128€ Mehrkosten durch den höheren Anschaffungswert pro Jahr (ohne dynamik anfangs werden diese Kosten geringer, später durch Zinseszinsen höher liegen)

Wie gesagt. Auch dieser Punkt ist auf Jahr betrachtet sehr klein einzuschätzen.

Gruss Alf


Aksak

Beitrag von Aksak »

Alf, haben wir das richtig Diesel-Modell vergleichend mit das Modus Capuccina hat?

Sie hat ein 75PS Benzin Motor... das 68PS Diesel wird nicht gleich Leistung haben.
Sie muss dann ein 86PS Diesel Modell kaufen. Schade giebt kein Authentique mit solche Motor, so Sie muss ein Cité kaufen. Und dann der Unterschied im Preis ist nicht mehr 1 500 EUR, aber 3 000 EUR !!


Cappuccina68

Beitrag von Cappuccina68 »

hm, das mag schon sein das nach euren Berechnungen der Diesel für mich günstiger wäre, aber ich bleib wohl doch eher bei einem Benziner :D zumal ich das Auto erst seit April habe. Vielleicht in drei Jahren wenn der Modus abgezahlt ist, das ich mir das dann überlege mit einem Diesel :car:


alf

Beitrag von alf »

@Aksak

Ich fahre einen 86PS Diesel in Authentique Ausstattung.
Und beim Vergleich von Diesel und Benziner muss der Benziner immer ein paar PS mehr haben um auf die gleichen Fahrleistungen zu kommen, da der Diesel in der Regel ein höheres Drehmoment hat.

Ich habe übrigens beim ADAC einen Vergleich gefunden, den ich hier auch gepostet habe: Danach ist der kleine Diesel nicht rentabel bzw. der kleine Benziner sehr rentabel, insofern hat es Cappuccina wohl schon richtig gemacht. :wink:

Gruss Alf


Cappuccina68

Beitrag von Cappuccina68 »

@Alf,

kannst du mir bitte mal den Link schicken? Das wär super nett, danke :+:


alf

Beitrag von alf »

Mein Link:
viewtopic.php?t=993" onclick="window.open(this.href);return false;

Ich weiß nicht ob du Mitglied sein mußt. Hier der Link zum ADAC:
http://www.adac.de/images/b-d-vgl-2005- ... -12654.pdf" onclick="window.open(this.href);return false;
oder
http://www.adac.de/Auto_Motorrad/autoko ... =10135%230" onclick="window.open(this.href);return false;

Gruss Alf.


Cappuccina68

Beitrag von Cappuccina68 »

danke dir vielmals; es hat beim ADAC funktioniert.
Seite bereits gespeichert und wird in einer stillen Stunde gelesen :)


tommyboy

Ihr habt etwas wichtiges vergessen

Beitrag von tommyboy »

Hallo,
bei eurer Diskussion habt ihr etwas Wichtiges vergessen.
Ich bin ein totaler Diesel-FAn. Ich mag das Motorgeräusch und finde es einfach herrlich, an der Tankstelle mit einem 20er zu bezahlen um dann wieder einige hundert Kilometer zu fahren.
ABER:
LEIDER gibt es den Diesel nicht mit Partikelfilter. Und eine NAchrüstung soll es auch nicht geben, da der Motor zu klein ist und dadurch nicht die notwendige Hitze erreicht, um den Ruß zu verbrennen (sagte mir mein Händler - ist nachvollziehbar).
Wer weiß nun, was der neuen Bundesregierung so alles einfällt. Ich gehe davon aus, dass Diesel-Autos ohne PArtikelfilter demnächst sehr hoch bestuert werden.
Genau aus diesem Grund habe ich mir einen Benziner zugelegt, obwohl ich viiieeel lieber einen Diesel gehabt hätte.
tommyboy


Cappuccina68

Beitrag von Cappuccina68 »

ich will mich ja nicht festlegen, aber hieß es nicht mal das die Franzosen und die Japaner auf dem Vormarsch sind was Partikelfilter angeht und diese im Diesel serienmäßig mit drin sind? :gruebel:
Aber wie gesagt, ich will mich da nicht festlegen :fahren:


Antworten