Es finden Arbeiten am Forum statt ...
 
folge uns auf twitter 
folge uns auf facebook 

Stern TV vs. Mercedes und Autobild

Hier wird über alle Autos diskutiert, die nicht "Modus" heissen... auch wenn sie nicht von Renault sind
Annette
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3036
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2004, 01:40
Wohnort: Moitzfeld bei Köln -
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Annette »

Wer den Beitrag online sehen möchte:

http://www.stern.de/tv/sterntv/549835.html?nv=cp_L2_" onclick="window.open(this.href);return false;

ACHTUNG!! 69,2 mB bei hoher Qualität

Und....
Auto Bild trennt sich von Chefreporter
Bei Mercedes-Test gelogen
rk.

Die Zeitschrift Auto Bild trennt sich von ihrem Chefreporter Michael Specht. Das teilte ein Sprecher des Springer-Verlages am Sonntag mit. Grund ist das Verhalten Spechts bei einem Autotest von Mercedes (Berliner Zeitung vom Sonnabend). Er hatte zusammen mit Mitarbeitern von Mercedes ein Fernsehteam von Stern-TV belogen. Dem Team wurde angeblich ein Radar-Abstandswarner der neuen S-Klasse vorgeführt. Das System funktionierte allerdings gar nicht, der Test war für die Leute von Stern-TV nur inszeniert. (rk.)
Quelle: http://www.berlinonline.de/berliner-zei ... 02175.html" onclick="window.open(this.href);return false;


Und gleich noch eine interessante Seite: http://www.bildblog.de" onclick="window.open(this.href);return false;
Selbst wenn man von der Bild nur im Vorbeifahren die Titelzeilen liest, kann man sich kaum losreissen von dieser Seite, bei der die Nachrichten der Bild-Zeitung und ihrer Töchter sehr detailliert hinterfragt wird.


quint

Beitrag von quint »

Hier ein direkter link:

http://www.bildblog.de/?p=949


Pino

Beitrag von Pino »

Es ist traurig wie ein Konzern wie Mercedes - Benz versucht mit billigen Mitteln die Menschen zu betrügen, die ihnen und der Marke Mercedes Benz vertrauen.

Schnitzer wie den mißlungenen Elch-Test gerade vergessen kommt hiermit der neue Skandal andem auch noch ein geschmierter Chefredakteur einer anerkannten Automobilpresse mit Mercedes Benz gemeinsame Sache macht.

Damit gefährden Mercedes Benz Verantwortliche wiedereimal durch öffentliches Fehlverhalten Arbeitsplätze während sie ihr eigenes Schäfchen im Trockenen halten.

Bislang hatte ich beiden vertraut. Mercedes Benz stand für mich immer als Synonym für Qualität und Autobild als Sprachrohr und Vertreter der Autofahrer.

Für mich ist ab dem heutigen Tag mit beidem ein Ende gesetzt!


Blue dream
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 1541
Registriert: Sonntag 2. Januar 2005, 15:54
Modell: Cite
Motorisierung: 1,6 l 16 V 88 P
Kurzbeschreibung: Velofix, Sitzheizung, spektralblau-metallic
Wohnort: Burgrieden

Beitrag von Blue dream »

Soviel ich weiß, hat Autobild ihren Chefredakteur ja gefeuert, und wegen einer Person sollte man vielleicht nicht gleich die ganze Zeitschrift verdammen und ihr evtl. noch eine Chance geben !?
Für Mercedes allerdings ist es ein ganz schönes Armutszeugnis, zu solchen Mitteln greifen zu müssen - für mich ist das schlicht und ergreifend Betrug! Da fahre ich doch lieber meinen Renault Modus, der zwar ein paar Mängel hatte, welche aber anstandslos beseitigt wurden.

Blue dream


alf

Beitrag von alf »

Nunja,
ich habe auch gedacht - was haben die sich da bloß geleistet.
Gestern war nochmals ein Bericht im Stern TV wonach der Test im freien wiederholt wurde - und das System immer richtig funktionierte.
Diese Tests hatte wohl auch der BILD-Reporter gemacht.
Als es dann um die Demo für's Fernsehen ging, wollte man das ganze noch in einem effektvollen Nebel abdrehen.
Da aber Nebel nicht auf Kommando da ist, wurde die Halle dafür gewählt.
In der Halle war das wohl technisch schon nicht möglich - daher der Fake.
Ich will das Verhalten der Beteiligten nicht beschönigen - allerdings muß man wohl abschließend sagen, daß das System unter realen Bedingungen - sprich unter freiem Himmel - funktioniert.

Gruss Alf


Annette
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3036
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2004, 01:40
Wohnort: Moitzfeld bei Köln -
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Annette »

Der Fake in der Halle wäre zum Drehen im Nebel ja noch okay, aber SternTV auch bei mehrfachem Nachfragen vorsätzlich zu täuschen, dass das System auch in der Halle funktioniert hätte. :no:

Aber bewiesen ist immer noch nicht, ob das System draussen IM NEBEL auch funktionierte.... oder konnte man für Tests draussen dann doch Nebel bestellen?


quint

Beitrag von quint »

Eben. Die Hauptfrage ist doch garnicht, ob dieser Nebelradar funktioniert, sondern, mit welcher Chuzpe Daimler - Chrysler und Autobild gemeinsam sich erfrechen, der Öffentlichkeit und damit uns Verbrauchern so ins Gesicht zu lügen.

Damit verstoßen beide Firmen gegen ihre vielbeschworenen Kernkompetenzen - Daimler als Garant für Engineering und Autobild als der angebliche Anwalt des Verbrauchers. Und führen sich damit selbst ad absurdum - Pfui Deibel.

Leider bin ich weder Autobildleser noch Mercedesfahrer, sonst würde ich den beiden Marken hiermit öffentlich abschwören.

Quint


alf

Beitrag von alf »

Technisch ist es wohl unzweifelhaft, daß der Radar auch durch Nebel "sehen" kann.
Natürlich war das Verhalten äußerst dümmlich und falsch!
Aber ich habe sowieso schon lange den Glauben an eine neutrale Berichterstattung und Bewertung verloren - zumindest wenn beim Berichterstatter das Wort BILD im Namen vorkommt.
Die Testergebnisse mancher Autozeitungen jedenfalls, scheinen mir ebenfalls gewürfelt worden zu sein.

Gruss Alf


Hannes

..angekratzes Image

Beitrag von Hannes »

Ahoi PINO, da haben wir's: ... "solang er auf der Erden strebt,
es irrt der Mensch solang er lebt."

..so ähnlich, wie bei Goethe im "Faust" :P
meint der Hannes


alf

Beitrag von alf »

Oder wie es Charles Talleyrand ausdrückte:
Die Geschichtsschreibung ist nichts weiter als die Unfallchronik der Menschheit.

Gruss Alf


Pino

Beitrag von Pino »

Ja Hannes,
vielleicht sollte man es eher mit einem Schmunzeln nehmen.
Worüber wir uns hier aufregen ist ja das alltägliche was sich durch alle Bereiche des Lebens zieht.
Wir werden´s nicht ändern weil wir´s nicht können, oder manchmal sogar nicht wollen. :ka:

Ich glaube der einzige, der in seinem ganzen Leben noch nie etwas getan hat um sich in irgendeiner Form aus egoistischen Gründen an anderen zu bereichern ist mein Hund.
:lol:


homer

Beitrag von homer »

Annette hat geschrieben:Aber bewiesen ist immer noch nicht, ob das System draussen IM NEBEL auch funktionierte.... oder konnte man für Tests draussen dann doch Nebel bestellen?
Der Nebel ist da sekundär - der Test auf dem Rollfeld ist einfach unrealistisch und hat nicht mehr Aussagekraft als der Fake in der Halle.
In einer realen Verkehrssituation wimmelt es nur so von (Metall-)Gegenständen, die das Radarsignal reflektieren können, man denke nur an geparkte Autos oder Leitplanken - das stelle ich mir gerade in Kurven sehr problematisch vor. Und wenn du dem S-Klasse Fahrer hinten drauf bretterst, weil er aufgrund eines Fehlalarms seines Radars - mit oder ohne Nebel - eine Vollbremsung hinlegt, dann hast du auch noch die A*schkarte gezogen...


Antworten