Es finden Arbeiten am Forum statt ...
 
folge uns auf twitter 
folge uns auf facebook 

Bastelanleitung: Scheinwerfer - Birnenwechsel

Probleme mit der Elektrik oder Elektronik im Modus?
Antworten

0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 0

zuki

Beitrag von zuki »

Gerald, Kompliment!

Kannst Du denn bei Deiner Superzeit sogar noch das Erstellen der Fotos abziehen oder hast Du das schon gemacht? :D


Rocky.Road
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 437
Registriert: Donnerstag 19. August 2004, 17:29
Wohnort: Köln

Beitrag von Rocky.Road »

Junge, Junge, Gerald, diese Zeit zum Wechseln dürfte so schnell keiner hier erreichen.

Wir haben gestern wie angekündigt nach einem weiteren Jahr und nunmehr 53.000 Kilometern die Birnen präventiv gewechselt, da die beleuchtungsintensive Jahreszeit bevorsteht.

Gebraucht haben wir 1,5 Std., da ist das Behandeln der Scheinwerfer-Verschlussdeckel mit Silikonöl und das endgültige Demolieren der vier oberen Halteclipse aber schon eingerechnet :D .

Die linke Plastikklammer zum Anschrauben der Radhausverkleidung ist auch hin, die zwei 10er Schrauben unterm Auto waren nach 2 Jahren total verrostet und ich hatte schon Angst, beim Herausdrehen das Gewinde zu zermatschen. Hinterher babe ich sie mit reichlich Kriechöl wieder eingeschraubt.


Rocky.Road
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 437
Registriert: Donnerstag 19. August 2004, 17:29
Wohnort: Köln

Beitrag von Rocky.Road »

Nach dem Wechsel der Birnen hat sich eine nun vorzeitig verabschiedet, wegen dem Wetter draussen sollte es diesmal das Autohaus machen, da der Wagen dort eh wegen Startproblemen stand. Für "schlanke" 40 Euro wurde dies erledigt.

Danach erfolgte der Besuch bei einer japanischen Konkurrenzmarke, welche die Scheinwerfer, die Batterie und das Reserverad gut zugänglich einkonstruiert hat. Es geht also auch anders...


Jonni

Beitrag von Jonni »

Höre ich da etwa den Wunsch, ein anderes Fahrzeug anschaffen zu wollen? Ja das kenne ich noch von unseren BMWs. Je länger wir diese fuhren, um so grösser wurde der Wunsch, einen Japaner kaufen zu wollen. War Mitte der 90er Jahre. Es wurde dann ein MX-5, Typ NA, der mit den Schlafaugen. Sowohl dieser, wie auch sein Nachfolger vom Typ NB, haben, während wir sie gefahren haben, nicht einmal Probleme bereitet. Einmal im Jahr zum Service und das wars. Keine Birnen defekt, keine Zündungsprobleme, keine Fehlermeldungen, kein Ausfälle, kein Rost und keine Rückrufe.

CU
Jonni


Rocky.Road
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 437
Registriert: Donnerstag 19. August 2004, 17:29
Wohnort: Köln

Beitrag von Rocky.Road »

Nun ja, die Sache mit der Ersatzradunterbringung und den verbauten Motorraum habe ich schon vor dem Kauf gesehen und kann sie dem Fahrzeug im nachhinein nicht ankreiden.

Der Birnentausch hat uns hingegen geschockt, da lernt man halt dazu und wird Folgefahrzeuge auf diese Punkte hin schon vorher genauer abchecken. Mody wird sich jedenfalls nicht vor der bei uns üblichen Laufleistung verabschieden, allein schon aus finanziellen Erwägungen.


Uli

Beitrag von Uli »

Birnenwechsel ist doch eigentlich kein Problem, einfach zum Gerald fahren, ca. 20min. warten, Gerald zum Essen einladen u. fertig! :duck:
Mit Spritgeld u. Einladung auch nicht viel teurer als i.d. Werkstatt. :P
Außerdem wird`s vielleicht ein schöner Tag!?
:wink: :wink: Gruß, Uli


Gerald
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3939
Registriert: Mittwoch 16. November 2005, 20:14
Modell: VW Golf
Motorisierung: GTI Cabrio
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Beitrag von Gerald »

Hallo Uli,

aber immer doch, da kann ich mir Zeit lassen und habe danach umso mehr Hunger :party:


Annette
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3036
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2004, 01:40
Wohnort: Moitzfeld bei Köln -
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Annette »

Uli hat geschrieben:Birnenwechsel ist doch eigentlich kein Problem, einfach zum Gerald fahren, ca. 20min. warten, Gerald zum Essen einladen u. fertig! :duck:
Mit Spritgeld u. Einladung auch nicht viel teurer als i.d. Werkstatt. :P
Außerdem wird`s vielleicht ein schöner Tag!?
:wink: :wink: Gruß, Uli

Naja.... zu Gerald sind es von uns doch ein paar Kilometer.....bei trockenem, warmen Wetter machen wir das ja auch selber.


Uli

Beitrag von Uli »

Oder, noch `ne bessere Idee :idea: : Wir treffen uns einmal im Jahr bei Gerald zum Birnenwechsel, er wechselt die Birnen u. wir schauen uns die schöne Gegend an! Natürlich muß er sich beeilen, denn anschließend muß er ja auch noch grillen!!
Find ich gut... :hahahaha: :rol:


Gerald
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3939
Registriert: Mittwoch 16. November 2005, 20:14
Modell: VW Golf
Motorisierung: GTI Cabrio
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Beitrag von Gerald »

Oder, noch `ne bessere Idee : Wir treffen uns einmal im Jahr bei Gerald zum Birnenwechsel, er wechselt die Birnen u. wir schauen uns die schöne Gegend an! Natürlich muß er sich beeilen, denn anschließend muß er ja auch noch grillen!!
Find ich gut...

Nanana, wer wird denn gleich alles auf einmal wollen, und der Jüngste bin ich auch nicht mehr. :cry:


Thiechen

Beitrag von Thiechen »

Hallo,

es ist wieder passiert: Nach nur einem Jahr ist die Lampe vom Abblendlicht wieder kaputt gegangen und die Polizei hat es auch noch bemerkt. :shock: War nun in der Werkstatt und habe gleich beide Lampen tauschen lassen. Hat mich 90 EUR gekostet. :( Naja lässt sich nicht ändern. Habe jetzt wenigstens Longlife Lampen. Die halten dann vielleicht zwei Jahre statt niur einem Jahr.

Grüße Thiechen


phantasia-family

Beitrag von phantasia-family »

Thiechen hat geschrieben:Hallo,

das der Zeitaufwand so groß ist, weiß ich. So musste ich auch schon in die Werkstatt um meine Abblendlichtlampen auszutauschen. Ich hab aber nur zweimal etwa 37 EUR gezahlt. Macht zusammen 74 EUR.
Ist da meine Werkstatt etwa so günstig?

Gruß Thiechen

Hallo auch von mir zu diesem Thema ...

ich habe mir die Gebrauchsanweisung genau zu Gemüte geführt ... und mich anschließend spontan zu einem Werkstattbesuch entschlossen.
Gestern abend um 18:30 Uhr habe ich mich im Autohaus gemeldet und heute nachmittag wurde mein Auto vom Arbeitsplatz abgeholt und anschließend wieder zum Büro gebracht. Gewechselt wurden beide Birnen gegen H7/55W Longlife zum Preis von 78,59 €.

Kann man doch nicht meckern ... Herzlichen Dank mein liebes Renault-Autohaus in Templin

Tschau sagt Christine


Forum-Moderator
Administrator
Administrator
Beiträge: 180
Registriert: Mittwoch 8. September 2004, 07:56
Wohnort: virtuell in diesem Forum
Kontaktdaten:

Beitrag von Forum-Moderator »

Holgi
Verfasst am: 21.03.2007, 19:17
Titel: Abblendlicht defekt

war heute vormittag mit meinem modus unterwegs und hatte wie immer
das licht an. ich muss dazu sagen, dass bei mir das licht zu jeder tages-
und nachtzeit eingeschaltet ist und ich die lichtautomatik benutze.
vor mir fuhr ein anderes kfz in dem sich mein auto spiegelte.
und was muss ich da feststellen? so ein mist, das linke abblendlicht geht
nicht. daheim gleich nochmal nachgeschaut aber es änderte sich nichts.

also gleich ein telefonat mit meinem händler geführt, um zu erfahren, dass
ich gleich morgen kommen kann und doch etwas zeit und geld mitbringen soll. echt sauschlecht, dass man die birnchen nur schwer selbst wechseln kann.

kann es sein, dass es zum vorzeitigen ableben von birnchen kommen kann wenn das licht permanent an ist und beim anlassen des fahrzeuges ggf. spannungsspitzen in der elektrik auftreten?

wie auch immer, bin mal gespannt, was das so kosten wird, auf jeden fall werde ich gleich beide seiten erneuern lassen.


Blue dream
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 1541
Registriert: Sonntag 2. Januar 2005, 15:54
Modell: Cite
Motorisierung: 1,6 l 16 V 88 P
Kurzbeschreibung: Velofix, Sitzheizung, spektralblau-metallic
Wohnort: Burgrieden

Beitrag von Blue dream »

Kann ich so nicht bestätigen. Ich habe den Lichthebel auch immer auf "an", so dass das Licht angeht, wenn man den Motor anläßt und die Birnchen haben bis jetzt gehalten, immerhin 2 1/2 Jahre - hätten wahrscheinlich noch länger gelebt, wenn ich nicht den Unfall gehabt hätte Auf jeden Fall sind jetzt auf beiden Seiten neue drin Ich meine aber auch, dass das Licht verzögert angeht, sprich erst wenn der Motor läuft und nicht, sobald man die Zündung anmacht so dass die Spannungsspitze nicht so viel größer sein kann als wenn man das Licht per Hebel einschaltet.

Blue dream


Antworten