Es finden Arbeiten am Forum statt ...
 
folge uns auf twitter 
folge uns auf facebook 

EINSPRITZUNG UBERPRUFEN

Es rappelt und klappert? Irgendetwas funktioniert nicht so, wie Ihr Euch das vorstellt? Hier ist auch Platz für technische Informationen.

0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 0

alf

EINSPRITZUNG UBERPRUFEN

Beitrag von alf »

Hi *,

Neulich in meinem Modus Mäusekino: EINSPRITZUNG UBERPRUFEN.
Ich habe jetzt knapp 23000 km drauf.
Ist wohl etwas mit der Elektronik nicht in Ordnung - trotzdem sehr ärgerlich, da ich natürlich keinen Ersatzwagen gestellt bekommen, da das Fahrzeug zumindest theoretisch noch fährt - auch wenn's technisch nicht empfohlen wird. :cry:
Der Sound der drei verbliebenen Zylinder erinnert an den Polo :P
Werde mich melden, sobald ich weiß, was es genau war.

Gruss Alf.


reklovkoeln

Renault-Assistance

Beitrag von reklovkoeln »

Hallo, hier ein kleiner Tip:

im Rahmen der Neuwagengarantie gibt es von Renault auch eine Mobilitätsgarantie, die über die Renault-Assistance abgewickelt wird (Tel. 01802-365365).

Wenn das Fahrzeug nicht mehr fahrfähig ist, wird es von der Renault-Assistance zum Händler abgeschleppt und dann steht Dir für die Reparaturdauer auch bis zu vier Tagen ein Leihfahrzeug zu (außer, die Rep. dauert nur kurze Zeit). Die Reparaturdauer kann dabei durchaus vom Renault-Händler beeinflußt werden (die Werkstattleute können ja nicht alles fallen lassen und sich sofort auf das eingeschleppte Auto stürzen.....).

Auch ist es im Sinne des Händlers, den Kunden mit einem Ersatzauto fahren zu lassen, um sich "in Ruhe" um das defekte Fahrzeug zu kümmern. Vielleicht mal im Vorfeld den Händler kontaktieren, welcher Assistance-Abschleppbetrieb in der Nähe ist, damit vor dem Anruf bei der Assistance schon die Rahmenbedingungen geklärt sind und alles reibungslos abläuft.

Wenn Dein Modus Deiner Beschreibung nach nur auf drei Zylindern läuft (bei den 1,6ern meist defekte Zündspule, beim Diesel kann so etwas schon in Arbeit ausarten), sollte mit dem Auto auf keinen Fall mehr gefahren werden, da der Ausfall eines Zylinders durchaus zu Folgeschäden führen kann und das Fahrzeug sicherheitshalber abgeschleppt werden sollte (Man muß das dem Fahrer von der Assistance nur dramatisch genug schildern, warum man sich nicht mehr traut, mit dem Auto weiterzufahren, außerdem verdient er am Schleppauftrag ja auch Geld......).


alf

Beitrag von alf »

Hallo reklovkoeln,

Ich habe beim Assistance angerufen und leider ist der Fehler nicht schwerwiegend genug, als daß man dafür das Auto abschleppt. Leider war da nix zu machen - gaanz tolle Mobilitätsgarantie.
Sie haben das Fahrzeug auseinander genommen und alles durchgetestet und am Ende eine Einspritzdüse getauscht - und das nach 22000 km - na denn Prost Mahlzeit. :(
Vielleicht ist ja was dran an der mangelden Schmierleistung des modernen Diesels.
Auf alle Fälle, gab's kein Ersatzfahrzeug für diese zwei Tage.
Eigentlich hätte ich zu Renault gehen sollen, mir schriftlich bestätigen lassen, daß es überhaupt kein Problem ist mit dem defekten Modus weiterzufahren und gemütlich einen Termin für in zwei Wochen auszumachen. Wenn dann der Motor in dieser Zeit einen echten Schaden ab bekommen hätte, hätte die Mobilitätsgarantie gezogen. Toll ich muß das Auto erstmal richtig kaputt machen damit man was von der Mobilitätsgarantie sieht.

Gruss Alf


Mausmaus

Beitrag von Mausmaus »

wenn meine kunden so ein problem haben bekommen sie von mir ein auto, meistens meinen dienstwagen und ich nehm mir was aus dem testpark. so verstehe ich kundenservice ;) ich bemühe mich, für meine kunden da zu sein, wenns probleme gibt. dafür ist das auto halt bei mir nicht immer am billigsten - dafür aber am günstigsten ;)

sprich mal mit deinem verkäufer!

lg
mausmaus


alf

Beitrag von alf »

Das hast du schön gesagt.

Danke und Gruss Alf.


Forum-Moderator
Administrator
Administrator
Beiträge: 180
Registriert: Mittwoch 8. September 2004, 07:56
Wohnort: virtuell in diesem Forum
Kontaktdaten:

Beitrag von Forum-Moderator »

alf
Verfasst am: 04.04.2006, 12:08
Titel: Einspritzung die 4.



Hallo *,

zum 4. mal innerhalb von 16 Monaten hatte ich jetzt Probleme mit der Einspritzung. Die Kiste lief wieder nur auf 3 Zylindern.
Bevor jetzt auf Renault und die billige Technik geflucht wird, sei der Hinweis erlaubt, daß im Modus teure Boschteile als Injektoren verwendet werden.
Der Besuch in der Werkstatt war erfolgreich. Der Computer wurde resettet und nu läuft er wieder.
Ist aber langsam wirklich ärgerlich das!

Gruss Alf.
_________________
When in danger or in doubt, run in circles, scream and shout.


Megane23

Beitrag von Megane23 »

Das mit der Renault Assistence durfte ich nun auch schon zweimal kennen lernen. Auto humpelte nur rum, hat keine Leistung gehabt, geschüttelt wie sau, ist aber noch gefahren. Beim ersten mal hat mir Renault nicht geholfen, als ich dann das Fzg aus der Werkstatt abholt, knnte der Meister es gar nicht fassen, dass die mir nicht helfen wollten, am Telefon hat sich dann so eine Tussie von Renault bei mir entschuldigt. Ach so, Zündspule war defekt. An Silvester ereilte mich der gleiche Defekt nochmals. Dachte mir die Assistence würde mir bestimmt diesmal helfen, schließlich hat sich ja sogar eine Renaulttante bei mir entschuldigt. Nichts dergleichen, fahren sie zur nächsten Werkstatt. Ich konnte es gar nicht fassen, schließlich musste ich noch das ganze Wochenende ausharren, da an Silvester natürlich nichts auf hat. Mann, da war ich vielleicht sauer, und das beste war, die Tante am Telefon konnte mir noch nicht mal sagen ob meine Garantieverlängerung für die Kosten der Assistence aufkommen würde falls ich sie doch in Anspruch nehmen möchte, wäre dann alles schön zu meinen Lasten gegangen, Abschleppen, Leihwagen, ich wollte einfach nur Kotzen. Ach so, war wieder die Zündspule. Ein Service zum Abwinken. Ich bin am Überlegen ob ich nicht doch Mitglied werden soll beim ADAC, weil so eine Möbilitätsgarantie kann man sich doch echt schenken.


Jonni

Beitrag von Jonni »

Teure Boschteile im Modus? Euch ist aber schon bekannt, dass ein Grossteil der Einspritzpumpen von Bosch aus Tschechien kommt? Und ihr werdet doch auch schon wissen, dass Bosch Einzelteile für die Einspritzpumpen aus der Türkei bezieht? Die Zeit, als alle Boschteile noch die Aufschrift "Made in W.-Germany" trugen, ist lange vorbei. Ich bin daher auch der Meinung, dass unser Mazda 3 mit seiner Einspritzung von Denso aus Japan die Qualität europäischer Fahrzeuge locker überbietet.

CU
Jonni


lfx

Beitrag von lfx »

Die Stabzündspulen - die auch oft ausfallen - sind von Denso. Aber die haben viele andere Hersteller ebenfalls drin . Sie haben alle die gleichen Probleme damit .


alf

Beitrag von alf »

Jonni hat geschrieben:Teure Boschteile im Modus?

ja Jonni, das bezog sich durchaus auch auf "teure".
Wir mir der Werkstattmeister sagte:
"Das sind die teuren Bosch-Injektoren, die auch von Mercedes verbaut werden und die damit die gleichen Probleme haben."
Okay, das die nichtmal aus Deutschland kommen ist dann nur umso trauriger. :cry:

Tja, was waren das früher für schöne Zeiten - als der Selbstzünder den Namen noch verdient hatte. :wink:
Gut selbst zünden tut er immer noch aber alles drum herum läuft leider elektronisch. :?:

Gruss Alf.


Jonni

Beitrag von Jonni »

@ Ifx

Vermutlich kommen die Denso-Zündspulen auch schon aus China.

@ alf

Welch ein Trost, dass die Fahrzeuge von DC die gleichen Probleme mit ihren Einspritzanlagen haben.

CU
Jonni


alf

Beitrag von alf »

@Jonni:

Kein Trost - nur ein Hinweis, daß eben nicht Billigware verbaut wurde.

Gruss Alf


alf

Beitrag von alf »

Langsam wirds echt lästig.
Einspritzung die 5. und 6. am letzten Freitag und Samstag.
Jeweils wurde der Fehler mit Hilfe des Computers gelöscht.
Dann lief der Wagen wieder ordentlich.
Ich kann nicht verstehen, warum ich in die WS fahren soll, damit die meinen BC mit Hilfe ihres Computers resetten, damit die verdammte Einspritzung wieder richtig läuft.
Jetzt läuft erst mal eine Anfrage bei Renault.

Gruss Alf.


Jonni

Beitrag von Jonni »

Meine Geduld wäre erschöpft. Ich hätte gegenüber dem Verkäufer den Rücktritt vom Kaufvertrag erklärt und mein Geld in einen anderen Wagen investiert. Gerade jetzt verzichten viele Firmen auf die MwSt., so dass sich auch ein Markenwechsel lohnen kann.

CU
Jonni


Antworten