Es finden Arbeiten am Forum statt ...
 
folge uns auf twitter 
folge uns auf facebook 

1.5dci 86PS, die ersten 20000km

Euer erster Eindruck, Probefahrten und Langzeiterfahrungen
Antworten

0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 0

Norki

1.5dci 86PS, die ersten 20000km

Beitrag von Norki »

Da ich nun schon einige Kilometer mit meinem Modus unterwegs war, möchte ich euch meine Erfahrungen kurz mitteilen.

Verbrauch 4.5-6 Liter auf 100km :)
Mängel: Abblendlichtbirne links erneuert
Türschanier links erneuert (Knackgeräusch beim öffnen)
Hoher Reifenverschleiß (Dunlop) :cry:

Ansonsten gibt es nur Positives zu berichten. Egal ob Fahrverhalten, Lautstärke, Fahrleistungen oder Verarbeitung.
Wenn das so weitergeht, werde ich mir Ende 2006 einen 106PS Initiale bestellen.


maverick21

Beitrag von maverick21 »

Hi, 20tkm sind ja schon ne Menge Holz. Bin erst bei der Hälfte davon angekommen, aber das mit dem Verbrauch kann icih so bestätigen. Hatte auch schonmal über 500km mit 4 litern geschaft, aber das ist dann doch eher anstrengend. Im Normalfall liege ich schon eher nah an den 6 Litern. Liegt aber vielleicht auch etwas am Streckenprofil im Bergischen Land und im Siegerland. (und am Spaß, den das Beschleunigen mit dem dci macht)

Was mich mehr interessiert ist dein Bremsenverschleiss. Hast du dir die Beläge mal angeschaut? Bei meinem Clio hatte ich nämlich vorher leider das Problem, dass die Beläge alle 20-25tkm runter waren.
Auf den Reifenverschleiss bin ich auch mal gespannt, aber da muss ich erst noch ein paar Kilometer mehr abreissen, bevor ich das einschätzen kann.

Gruß
Thomas


Norki

Beitrag von Norki »

Hab Letzte Woche die Winterräder montiert. Ich würde mal sagen, die Bremse hat vorne und hinten noch ca. 50%.


maverick21

Beitrag von maverick21 »

Das geht ja. Wie ist denn deine Streckenverteilung so? Hauptsächlich Autobahn, oder eher gemischt?

Gruß
Thomas


Norki

Beitrag von Norki »

Autobahn ist kaum dabei, ich fahre jeden Tag 36km Landstaße und meine Frau täglich 15km rein Stop and Go. Längere Strecken wird er nur im Winter gafahren, da wir im Sommer die langen Stecken hauptsächlich mit Wohnmobil und Cabrio fahren.


alf

Beitrag von alf »

Hallo Kollegen,

das mit dem Verbrauch wundert mich - ein bißchen Ehrgeiz vorausgesetzt sind 4 l und weniger möglich.

Gruss Alf


Norki

Beitrag von Norki »

Man darf aber nicht vergessen, daß es bei uns im Bayrischen Wald immer auf und ab geht :D , und das kostet :cry:


maverick21

Beitrag von maverick21 »

Also im Bergischen Land und im Siegerland sind weniger als 4 Liter nicht drin. Bin dieses Wochenende auch wieder 350km Autobahn gefahren und selbst dabei lag mein Schnitt bei 4,7 l. Und es ist mir wirklich schwer gefallen diesen zu erreichen. Vor allem auf der A4 Richtung Olpe.


Norki

Beitrag von Norki »

Nachdem ich jetzt 5000 weitere km auf dem Tacho habe folgt der nächste Zwischenbericht:

Abblendlichtbirne links und rechts getauscht
Rücklichtbirne links und 2x rechts getauscht
Elektrischer Fensterheber links getauscht
1 Glühkerze getauscht
Am Montag wird die Hochdruckpumpe der Einspritzanlage (wegen
Fehlermeldung "Einspritzanlage defekt" in Verbindung mit
Leistunsmangel im kalten Zustand) getauscht

Weiterhin viel Spass mit eurem Modus wünscht euch


FIDELIO

Beitrag von FIDELIO »

Hallo,

nach diesen Bereichten (20 Tkm bzw.25 Tkm) bin ich stark enttäuscht .
Zu viele Fehler!!!
Habe vor 8 Wochen meinen Volvo V70 2,5 TDI mit 240 TKm an einen finnischen Händler (sehr schlecht aber immerhin doch ) verkauft.

In den letzten 6 Jahren habe ich am V70

1x die Batterie ausgetauscht
1x Klima nachgefühlt
6x Öl gewechselt
4x diverse Birnen gewechselt (alleine < 10 Min.)
2x Bremsklötze + Scheiben getauscht( nur !!!!!)
Rückwärtsgang-LICHT ging nicht –der Geber kaputt –kosten (noch in DM) -90.-


Ab 140 TKM bis zum Verkauf keine Inspektionen durchgeführt(kein Grund., kein Geld)
TÜV immer blendend bestanden.

-------ENDE---------

So ....und der Modus???
abwarten, fahren, schauen, berichten

Liebe Grüße
FIDELIO


lfx

Beitrag von lfx »

Ja Fidelio,

die alten (guten) Zeiten sind vorüber,
bei den neuen Autos schiebst Du nur noch Kohle rüber!

Die einzigen, die noch einigermaßen die Ausnahme sind, sollen die Japaner sein (habs heute wieder von jemanden gehört). Der hat einen Toyota Avensis mit 200 000km - der hat auch fast nichts gehabt (Bremsen und Bremsscheiben). Sonst nur Inspektionen.

lfx


Norki

Beitrag von Norki »

die nächsten 5000km sind vollbracht

folgende Mängel sind zwischen 25000 und 30000km hinzu gekommen:

2x Abblendlichtbirne
2x Rücklichtbirne
Fensterheber vorne links zum 2. mal erneuert
Bremssattel hinten rechts erneuert ( dadurch Bremse
hinten rechts überhitzt, Bremsscheibe und Beläge
ausgeglüht und mit ersetzt)

Nur gut, dass sich der Modus soooo schön fährt!


mami

Re: 1.5dci 86PS, die ersten 20000km

Beitrag von mami »

Ich hatte vor acht Wochen die 100.000 km Inspektion. Bis dahin war, abgesehen von diversen Birnen im Frontbereich (jeweils 80,- wegen der bekannten Probleme) und einer defekten Einspritzdüse (330,-) so ziemlich alles in Ordnung. Bei der Inspektion wurden die Bremsscheiben und -beläge gewechselt. Zusammen mit den anderen Kleinigkeiten, die bei so einer Inspektion eben anfallen, war ich knapp 1.100,- los.
Ca. vier Wochen nach der Inspektion traten Probleme mit dem Anlassen auf. Lief der Motor ersteinmal, war alles prima normal. Der warme Motor ließ sich immer ohne Probleme starten. Außerdem gab der Fensterheber auf der Fahrerseite seinen Geist auf. Gestern war trotz langen Orgelns ein Anlassen überhaupt nicht mehr möglich. Die Mobilitätsgarantie funktionierte vorzüglich. Der Wagen wurde in die Vertragswerkstatt befördert. Heute kam der Anruf, die Hochdruckpumpe sei defekt und müsse getauscht werden. Wie die Pumpe während der Fahrt einwandfrei funktioniert, beim Anlassen des kalten Motors aber nicht, ist mir schleierhaft. Und der Preis für die Pumpe mit Einbau? Schlappe 1.300,-. Kulanz von Renault in irgendeiner Form? Niente! Viel darf da nicht mehr passieren, sonst fange ich noch mehr als jetzt schon an, der Kundenbefragung des ADAC zu glauben, bei der Renault in allen Bereichen den letzten Platz belegt.


Antworten