Es finden Arbeiten am Forum statt ...
 
folge uns auf twitter 
folge uns auf facebook 

Einparkhilfe

Die Unterschiede zwischen den einzelnen Ausstattungslinien, welche Optionen sind sinnvoll und was gibt es an Zubehör

0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 0

Candy

Einparkhilfe

Beitrag von Candy »

Hallo Moddies!

Zunächst eimal Glückwunsch zu dieser Seite!
Ich werde am Dienstag meinen mint-farbenen Modus bestellen. Ich bin aber noch nicht sicher, ob ich die Einparkhilfe möchte oder nicht. Hat jemand positive oder negative Erfahrungen damit?

Liebe Grüße aus dem Norden!
Candy


Annette
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3036
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2004, 01:40
Wohnort: Moitzfeld bei Köln -
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Annette »

Ich habe noch nie einen getestet... Meine Schwiegereltern haben so ein Teil aber in ihrem Benz. Da ist's schon sehr hilfreich ;)

Der Modus ist allerdings meiner Meinung nach immer ca 10 cm kürzer als man sich traut :lol:


Mausmaus

Beitrag von Mausmaus »

da die einparkhilfe nicht ab werk ist (zumindest in österreich) kannst du sie jederzeit in deiner werkstatt nachrüsten lassen.

lg
mausmaus


Candy

Einparkhilfe

Beitrag von Candy »

Juhu!
habe heute meinen mint-farbenen (!) Modus bestellt. Ein bischen Wehmut war dabei (muss meinen lavendel Twingo in Zahlung geben)! Aber ich freue mich. Die Einparkhilfe habe ich noch nicht bestellt, habe ja noch 6-8 Wochen Zeit (Lieferzeit) mir darüber Gedanken zu machen!

Candy


Modusträumer

Beitrag von Modusträumer »

Hallo
Ich habe keine Erfahrungen bezüglich Modus, wir haben die Einparkhilfe aber in unserem Espace! Sie wird mit Einlegen des Rückwärtsganges aktiviert und piepst dann in gewissen Abständen. Je näher man an das Objekt heranfährt, desto schneller piepst es bis zum Dauerton. Das Extra möchte ich gerade bei so einem langen Auto nicht mehr missen!


Hannes

..Erleichterung

Beitrag von Hannes »

Ahoi, wer hat das schon ? :?:
..was kostet das mit Einbau ? :shock:
bitte um Info,
Danke, sagt HANNES


reklovkoeln

WAECO - Einparkhilfe

Beitrag von reklovkoeln »

Hallo zusammen,

wir bauen in unserer Werkstatt Einparkhilfen von Waeco ein, mit denen wir bisher die besten Erfahrungen gemacht haben. Siehe auch:

http://www.waeco.de/de/produkte/autozub ... warner.php

Die Einparkhilfe sollte mindestens drei Sensoren haben, um genau zu arbeiten. Einbauzeit sind ca. 2 Stunden Arbeit, kann mit ein wenig Geschick auch selbst durchgeführt werden. Die Stromversorgung erfolgt über die Rückfahrleuchten, einfach + und - anklemmen.:idea:

Wie der hintere Stossfänger demontiert wird, kann ich gerne per Scan aus der Werkstattdokumentation zeigen.


Mausmaus

Beitrag von Mausmaus »

wir verbauen original renault-einparkhilfen mit 4 sensoren für hinten oder welche von einer anderen firma mit 8 sensoren (4 vorne, 4 hinten, display).

die originale piepst dann so wie beim espace.

mit einbau liegt die originale bei uns so zwischen € 350-450,-. die 8 sensoren mit display bei ca. 800,-

lg
mausmaus


Hannes

Einparkhilfe

Beitrag von Hannes »

Hi, :arrow: der Hannes bedankt sich,
es käme auch nur hinten in Frage.
LG


simone45

Beitrag von simone45 »

Hi,
ich habe mit meiner Einparkhilfe, die ich direkt beim Kauf/Leasing meines Modus mitbestellt hatte (also wird's wohl ein Renaultteil gewessen sein), sehr zufrieden. Es sind 4 Sensoren in der hinteren Stoßstange.
Hinter meiner Garagenausfahrt ist die Straße nicht allzu breit und ich bin schon mal mit meinem Clio rückwärts in das Auto des Nachbars gefahren. Nur wenn mann den Velofix hinten drauf hat, funktioniert das Teil natürlich nicht. Da ist Dauerwarnton beim Rückwärtsfahren angesagt.
VLG / Simone


kurt3328

Einparkhilfe

Beitrag von kurt3328 »

Heute habe ich meinen neuen Modus bestellt, morgen wird der Kaufvertrag unterschrieben. Die Einparkhilfe habe ich auch geordert. Man sagte mir, es sei keine Option von Renault sondern würde vom Autohaus vor der Auslieferung montiert.
Gruß Kurt


Candy

Endlich da!

Beitrag von Candy »

Jetzt ist mein Mint(z)-Bonbon endlich da! :)

Leider muss sie auch gleich wieder in die Werkstatt (der Aktivkohle-Filter wird nicht angesteuert!). :oops:
Aber ansonsten bn ich sehr zufrieden. Ich habe vorher einen Twingo ohne jeden Komfort gefahren (hatte nicht mal Servo!). Jetzt habe ich sogar einen warmen Popo!
Winterreifen waren auch kein Problem (direkt bei meinem Händler für 450€, das ist doch i.O.)!

LG
Candy


twingo56

Beitrag von twingo56 »

Mausmaus hat geschrieben:wir verbauen original renault-einparkhilfen mit 4 sensoren für hinten ...
... die originale piepst dann so wie beim espace.

Will heissen, piepst zuerst intermittent, dann schneller und schliesslich Dauerton?

Ich hab das O-Teil mit 4 «Warzen», das funktioniert aber bei meinem Moody nicht,
der gibt nur so ab 80 cm einen Dauerton von sich ... ist also so gut wie nutzlos und hat 560 CHF (350 €) gekostet. :evil:

Hab mal die Kontakte an den Rückleuchten überprüft, sind OK.

Ist das Teil mit der Bordelektronik verbunden? Dann fehlt vielleicht ein Update?

Weiss jemand wie man feststellen kann, ob das eine Original-Renault Anlage ist, oder nicht? :gruebel:


reklovkoeln

Einparkhilfe, die zweite.....

Beitrag von reklovkoeln »

Um herauszufinden, ob die Einparkhilfe von Renault stammt, müßte man nur das Steuergerät finden (wahrscheinlich in einer der Seitenablagen im Kofferraum). Die Renault-Teile sind immer mit einer Raute gekennzeichnet, in der sich eine dreistellige Zahlen-, Buchstaben- oder Buchstaben/Zahlenkombination befindet. So läßt sich übrigens an fast jedem Bauteil des Fahrzeuges der entsprechende Hersteller entschlüsseln.....

Die Stromversorgung der Einparkhilfe erfolgt ganz unspektakulär über den Rückfahrscheinwerfer, die meisten Steuergeräte der Parkpiloten haben eine Einstellmöglichkeit.

Seit letztem Monat habe ich eine neue Einparkhilfe im Programm von einem Hersteller (ist mir jetzt entfallen, reiche ich nach....), der bisher hauptsächlich in der Erstausrüstung namhafter Autohersteller tätig war und jetzt auch den After-Sales-Markt bedienen will. Diese Anlage arbeitet auch mit vier Sensoren, allerdings haben diese statt der üblichen ca. 90° Abstrahlwinkel fast 180° und die Anlage ist lernfähig, was Anbauteile am Fahrzeug angeht: Durch mehrmaliges Einlegen des Rückwärtsganges "lernt" die Anlage, welche Gegenstände (z.B. Hängerkupplung) zum Auto gehören, sollte auch mit angebautem Velofix funktionieren. Die Einparkhilfe kostet ca. 190,- Euro zuzügl. Montage, eine Selbstmontage dürfte für den durchschnittlich begabten Hobbyschrauber kein Problem darstellen, je nach Fahrzeug müssen auch keine größeren Bauteile demontiert werden.


Antworten