Es finden Arbeiten am Forum statt ...
 
folge uns auf twitter 
folge uns auf facebook 

Bilder zum Clio 2005

Hier wird über alle Autos diskutiert, die nicht "Modus" heissen... auch wenn sie nicht von Renault sind

0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 0

lfx

Beitrag von lfx »

Jetzt bin ich aber zufrieden, daß ich Meinungsgenossen in puncto Sitze gefunden habe. Ich hatte dazu in "Der neue Clio 2005" schon dazu etwas gesagt. Klaus hat sogar mit Bandeisen gearbeitet. Das hätte ich doch nicht gemacht, denn das ist schon eine schwere Veränderung am Fahrzeug, die Folgen haben kann. Es sei denn, diese ist eingetragen . Ich habe immer Beilagscheibenpakete unter die Haltebolzen der Sitzschienen gelegt. Man kann auch die schwarzen Distanzrollen verwenden, die bei einigen Renaultmodellen untergesetzt sind. Da muß man im Dialogys suchen und bestellen. Aber dafür fällt das nicht auf und der Sitz bleibt in der Verstellung voll funktionsfähig. Man muß einfach fleißig beim Händler an den ausgestellten Modellen spionieren.

lfx


Klaus

Beitrag von Klaus »

Klaus hat sogar mit Bandeisen gearbeitet. Das hätte ich doch nicht gemacht, denn das ist schon eine schwere Veränderung am Fahrzeug, die Folgen haben kann.

Hallo lfx

Also von 'schwerer Veränderung' kann man da wirklich nicht sprechen. :)

Die Sitzverstellungsschienen sind auf beiden Seiten mit je zwei Schrauben und Muttern am Sitz befestigt.
Genau in diesen Löchern wurden auch die beiden Bandeisen befestigt (Kreismarkierung). Diese Einheit wurde dann in die normalen Sitzschienenbefestigungen geschraubt (Pfeile).

Das ganze ist jederzeit leicht rückgängig zu machen, aber ich habe nun durch diese kleine Anpassung rund 3 cm in der Höhe und ein wenig in der Länge gewonnen.

http://www.modus-forum.de/dateien/bild/ ... laus23.jpg

Klaus


lfx

Beitrag von lfx »

Ja Klaus, Du bist ja Österreicher! Vielleicht sind eure TÜV-Leute da etwas toleranter. Was habe ich schon bei uns in Deutschland mit unseren TÜV´lern nur mit dem erwähnten Unterlegen von Beilagscheiben diskutiert. Da werden die abartigsten Argumente gebracht, daß das nicht gehen kann. Seltsamerweise werden bei Behindertenumbauten ganz andere Dinge genehmigt. Von Renault bekommt man auch keine Unterstützung.
Ich bin heute gerade wieder beim Autoschauen gewesen und ich habe mir vorgenommen, keine Einschränkungen in Puncto Sitzkomfort mehr einzugehen. Gegebenenfalls wird die Marke gewechselt, denn schlechte Autos baut heute keiner mehr.

lfx


Jonni

Beitrag von Jonni »

Es geschehen doch noch Wunder!

Der Clio gewinnt in der neuen AMS den Vergleichstest. Dass er den Fiat schlägt, war klar. Aber dass er auch den Polo schlägt, zeigt einen gewissen Mut der AMS-Redaktion. Hoffen wir mal, dass auch die französichen Autozeitungen ihre französiche Brille irgendwann ablegen und Fahrzeuge aus andern Ländern objektiv bewerten.

CU
Jonni


bdarschi

Beitrag von bdarschi »

der modus hatte meines wissen nach schon mal in der autobild gegen den polo gewonnen. die deutschen autozeitschriften sind manchmal nicht so schlecht wie ihr ruf :mrgreen:


alf

Beitrag von alf »

Nunja, der Polo ist auch ein einfallsloses Fahrzeug ohne Innovationen.
Der Modus ist nicht nur pfiffiger und wartet mit schicken Details auf - sondern - für deutsche Tester noch wichtiger: Er mutet insgesamt nicht mehr so klapprig an wie die Franzosen älteren Baujahrs. :wink:

Gruss Alf


a3kornblume

Clio Sport

Beitrag von a3kornblume »

a3kornblume hat geschrieben: (...)Hier übrigens ein Bild vom Clio Sport Concept(...):

http://wunschauto24.com/news/newssys/ga ... 8526_3.jpg

Und hier der Clio Sport:

------
http://wunschauto24.com/news/newssys/ga ... 797_10.jpg

http://wunschauto24.com/news/newssys/ga ... 0797_7.jpg

Mit einer Sportwagen-Version setzt Renault seiner Kleinwagenbaureihe Clio Sport die Leistungs-Krone auf. Der Vierzylinder mit zwei Litern Hubraum, der zurzeit auf dem Automobilsalon in Genf (bis 12. März) präsentiert wird, leistet 145 kW/197 PS, das maximale Drehmoment liegt bei 215 Nm bei 5 500 U/min. Der Spurt von null auf 100 km/h dauert 6,9 Sekunden, das Spitzentempo liegt bei 215 km/h...mehr

(Quelle: http://www.wunschauto24.com" onclick="window.open(this.href);return false;)
------


Gruß
a3kornblume


Jonni

Beitrag von Jonni »

Ob so ein Clio oder ein ähnlich rasender Polo/Fiesta ein Auto ist, welches in die heutige Zeit passt, bezweifel ich. Die Verkehrsdichte nimmt kontinuierlich zu und der Sprit wird immer teurer. Gleichzeitig sinkt der Reallohn derjenigen, welche die Hersteller als typische Käufergruppe für diese Autos ausgemacht haben. Wenn dann noch die Versicherungsprämien für solche Fahrzeuge eine schadensadäquate Höhe bekommen, kann es mit dem Absatz eng werden. Aber warten wirs mal ab.

CU
Jonni


Gerald
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3940
Registriert: Mittwoch 16. November 2005, 20:14
Modell: VW Golf
Motorisierung: GTI Cabrio
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Beitrag von Gerald »

Hallo jonni,

irgendwie habe ich den Eindruck dass du ein extremer Pessimist bist.
Erst endlose Diskussionen über Wertverlust, dann über Spritpreise und was weiß ich noch.
Glaubst du nicht dass der, der so ein Auto kauft, das nicht weiß?
Mir ist es sch...egal was so eine Kiste säuft, wenn ich ihn haben will nehme ich das in Kauf, und ob der Sprit 1,20€ oder 2,50€ kostet, darüber denke ich in diesem Moment nicht nach.
Und wen das Öl in 50 Jahren aus ist, na und?
Da fahre ich sicher kein Auto mehr, da lasse ich mich fahren. :D

Gruß G+C


alf

Beitrag von alf »

So pessimistisch fand ich die Markanalyse von Jonni nicht - eher realistisch.
Außerdem:
Es soll Leute geben, für die ein verantwortlicher Umgang mit knappen Resourcen auch ein Kaufargument ist.
Mal ganz ab davon. Der neue Clio sieht, von vorn, verdächtig nach einem Peugeot aus.
Macht aber auch nix. Wem's gefällt - ich bin früher auch einen gefahren.

Gruss Alf


Rocky.Road
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 437
Registriert: Donnerstag 19. August 2004, 17:29
Wohnort: Köln

Beitrag von Rocky.Road »

Zum Thema Sprit und Fahrspaß möchte ich auch meinen Senf dazugeben: ich bin den alten Clio 2,0 RS gefahren, das Ding ist ein Tier, Adrenalin wird in Massen freigesetzt. Verbrauch ca. 8,5 Liter. Und damit bin ich beim eigentlichen Punkt: die verbraucht mein 88 PS-Modus bei ambitionierter Fahrweise auch, also ist der Clio doch so gesehen ökonomischer.


Jonni

Beitrag von Jonni »

@ Gerald!

Nein Gerald, ich bin wirklich nicht pessimistisch. Aber ich gehöre nun mal zu den Leuten, die beim Autokauf auf ihren Kopf und nicht auf ihren Schw*** hören. Zudem bin ich beruflich u.a. auch mit Menschen befasst, die Opfer dieser PS-orientierten Autogesellschaft werden. Das prägt und gibt einen klaren Blick auf diejenigen Dinge im Leben, die wirklich wichtig sind. Hierzu gehören mit Sicherheit keine rasenden Rennsemmeln.

CU
Jonni


Mausmaus

Beitrag von Mausmaus »

ja so ist das - jeder stellt sich was anderes unter seinem optimalen fahrbaren untersatz vor - die einen eher was vernünftiges, die anderen was schönes, manche was mit viel ps...

in meinem verkäuferalltag sind die meisten vernunft- bzw. schönheitskäufer - die wenigsten sind die ps-hungrigen, aber bei denen machts mir am meisten spass.

von den sport-modellen habe ich noch nicht so viele verkauft - 1 clio v6 245PS (reiferer herr), 1 megane sport 225PS (herr in midlife-crisis), 1 clio sport 180PS (junger bursch). dann noch 2 vel satis mit 3,5 V6 241PS aut. (vater und sohn).

die restlichen 140 renaults waren teilweise von sehr schön über praktisch bis wäh...

jemand der aus vernuft ein auto kauft, kann einfach nicht verstehen, warum sich einer für was schönes oder hoch-ps-iges entscheidet - bitte einfach tolerieren - für jeden topf gibts einen deckel...

lg
mausmaus


Rocky.Road
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 437
Registriert: Donnerstag 19. August 2004, 17:29
Wohnort: Köln

Beitrag von Rocky.Road »

Aah, jetzt bin ich beruhigt, bin wohl doch nicht in der midlife-crisis. Bin vom 60 PS-Twingo (ja, Annette fuhr den anderen mit 75 PS) auf meinen 88 PS-Boliden hier mit Tieferlegung (doch erste Ansätze?) umgestiegen.

Ein starkes Fahrzeug sollte Souveränität vermitteln. Da ist Automatik eigentlich Pflicht. Hektisch drehende Motoren übertragen meiner Meinung nach ihr Naturell zu sehr auf den Fahrer.


Antworten