Es finden Arbeiten am Forum statt ...
 
folge uns auf twitter 
folge uns auf facebook 

Flüssiggasumbau / Bnzinanzeige

Es rappelt und klappert? Irgendetwas funktioniert nicht so, wie Ihr Euch das vorstellt? Hier ist auch Platz für technische Informationen.
Antworten

0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 0

Franz

Flüssiggasumbau / Bnzinanzeige

Beitrag von Franz »

Hallo vieleicht kann mir wer helfen,
mein Problem

Ich habe meinen Renault Modus auf Flüssiggas umstellen lassen. habe also somit zwei Tanks. Das Auto startet immer mit Benzin und schaltet automatisch auf Gas um, wenn die Wassertemperatur über 25 Grad erreicht hat. Es funktioniert alles super und ich bin sehr zufrieden ( bin schon 14000 km mit Gas gefahren).
Jetzt mein Problem:
Die Benzinanzeige rechnet den Momentanverbrach vom Tankinhalt weg, das bedeutet, dass der Benzininhalt immer weniger wird, obwohl ich mit Gas fahre. Es wäre OK wenn nach jeden Neustart der richtige Tankinhalt angezeigt wird. Dem ist nicht so. Der Tankinhalt wird irgandwann, oder auch nicht wieder aktualisiert.

Frage: wird nach jedem Anlassen vom Auto der Tankinhalt neu eingemessen oder nur wenn man Tankt aktualisiert. Ich kann nie sagen wieviel Benzin im Tank ist.


Blue dream
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 1541
Registriert: Sonntag 2. Januar 2005, 15:54
Modell: Cite
Motorisierung: 1,6 l 16 V 88 P
Kurzbeschreibung: Velofix, Sitzheizung, spektralblau-metallic
Wohnort: Burgrieden

Beitrag von Blue dream »

Hast Du Dich schon einmal bei Deinem Händler erkundigt, ob der Tankinhalt über einen sog. "Schwimmer" gemessen wird oder nur über den Momentanverbrauch/Durchschnittsverbrauch? Das würde Dein Problem vielleicht erklären.

Gruß Blue dream :?:


tell

Beitrag von tell »

Also soweit ich weis erfolgt die aktualliesierung erst nach gleichzeitigen nullstellen aller Werte.


Mausmaus

Beitrag von Mausmaus »

wenn ich noch nicht leer bin und 10 liter nachtanke, ohne auf null zu stellen, wird eine neue reichweite angegeben und auch der balken rechts geht nach oben.

keine ahnung wie er das bei dir rechnet - frag mal in der werkstatt - vielleicht vorab auch nur telefonisch.

lg
mausmaus


Scrat

Beitrag von Scrat »

Hallo, ich finde das sehr interessant mit dem Erdgas tanken. Wieviel hat dich der Umbau den gekostet? Wie sieht das Ganze aus? Wie ist es mit Garantie usw.? Wäre super wenn Du mir ein Par Infos diesbezüglich zukommen lassen könntest.

Besten Dank im vorraus.

Scrat


ssvfan

Beitrag von ssvfan »

mach doch bitte mal ein Thema mit deinem Erdgasumbau
Fotos ,technische Daten,Kosten,einfach alles was interessant ist,


Annette
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3036
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2004, 01:40
Wohnort: Moitzfeld bei Köln -
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Annette »

Franz hat mir folgende email geschickt:

Hallo Annette,

ich werde versuchen, dass ich bis 30.08.05 Bilder vom Umbau Dir zusende.

Informationen vom Umbau, bzw. generelle Informationen findest Du (Ihr) unter

http://www.Autogaszentrum.de" onclick="window.open(this.href);return false;

Autohaus Arnold in Wackersdorf (Schwandorf).

Gruss

Franz

Da ich allerdings bis 4.9. in Urlaub bin und von unterwegs nur das Board beobachten und keine Bilder hochladen kann, müsst ihr bis dann mit Bildern warten :(


Annette
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3036
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2004, 01:40
Wohnort: Moitzfeld bei Köln -
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Annette »

Franz hat zwar versucht, mir Bilder zu schicken, aber diese sind leider nicht komplett angekommen....

Da er bis Ende September nicht erreichbar ist, müsst Ihr Euch leider solange gedulden :(

Hier schon mal die Beschreibung zu den Bildern:

Bild 1,2: Der Tank für Flüssiggas. Es gibt mehrere Möglichkeiten für den Tank. Ich habe mir einen 80l Tank = ca. 66l Flüssiggas einbauen lassen, denn man kann ihn nur max. 80% befüllen, wegen der Ausdehnung bei Erwärmung.

Normalerweise kommt der Tank anstelle vom Ersatzrad, ist beim Modus schlecht möglich wegen dem Tricher in der Mitte.

Bild 4: Die Gasanzeige bzw. der manuelle Umschalter zwischen Gas und Benzin. Man fährt mit Gas ist das Gas leer so schaltet er automatisch auf Benzin um und es ertönt ein Hubton. Einfach auf den Taster in der Mitte drücken und es ist wieder ruhig. Mann kann auch mit diesen Taster im laufenden Betrieb zwischen Gas und Benzin umschalten.

Bild 5,6: Der innere sichtbare Umbau um mit Gas zu fahren (technische Informationen beim Händler) Ich weis nur, das die Wassertemperatur mindestens 25°C haben muß (Verdampfer) um mit Gas zu fahren zu können.

Bild 8,9: So sieht der äußere sichtbare Umbau aus (der Tankstutzen). Es gibt einen Adapter für andere Zapfsäulen, den sollte man sich gleich dazugeben lassen.

Bild 7: dürfte dir gekannt sein, der Modus mit Anhängerkupplung.

Den Bildteilen, die angekommen sind, entnehme ich, dass der Tank in der unteren Hälfte des Kofferraums liegt (zumindestens kann ich die obere Hälfte erkennen und die ist leer ;) )


dmr1988

Beitrag von dmr1988 »

@Franz

Will meinen Wagen auch auF Autogas umrüsten lassen.

Wird der tank im Kofferraum montiert oder gibt es eine Möglichkeit ihn unter den Wagen, da wo jetzt das Reserverad sitzt, einzubauen?

Welchen Mehrverbrauch muss ich kalkulieren (10%, 20%)??

gruß
Ralf


Habli001

Beitrag von Habli001 »

gibts hier denn nun schon neue infos oder bilder?


Annette
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3036
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2004, 01:40
Wohnort: Moitzfeld bei Köln -
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Annette »

Zum Thema Erdgas (CNG) (nicht Flüssiggas = LPG) hat Moppel uns einen interessanten Bericht geschickt:

-> viewtopic.php?t=1942" onclick="window.open(this.href);return false;


frank_mr2

Beitrag von frank_mr2 »

Ich habe es gerade mal für uns durchgerechnet :?:

Für uns ist es bei 20.000km/Jahr und einer Restnutzungsdauer von 3Jahren nicht kostendeckend :shock:


Hartmut

Beitrag von Hartmut »

Auch zum Modus Diesel mit unserer Fahrleistung ( 10 000 km/a ) ist´s keine Alternative. Dabei ist natürlich die relativ günstige Steuer durch den 1,5l maßgeblich.
Selbst wenn ich die Daten meines Dienstwagens ( 2,0l ) mit ca 40 000 km eingebe komme ich mit ner Erdgasumrüstung erst nach ca 60 Monaten in den Bereich der Dieselkosten.
Vergleichdaten: mein letzter Benziner mit ca 10,0 l. Verbrauch gegen den jetzigen Diesel mit ( BC ) 5,4 l. Verbrauch.
Hartmut
( ein Motor muss einfach nach diesel riechen :sun: )


Antworten