Es finden Arbeiten am Forum statt ...
 
folge uns auf twitter 
folge uns auf facebook 

Wie alt seid ihr???

Hier dürft ihr über ALLES plaudern, das nichts/wenig mit Modus zu tun hat. Ernsthaftes oder witziges :)

0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 0

Jonni

Beitrag von Jonni »

Jetzt will ich auch mal:

Mein Haus, mein Boot, mein Pferd, meine Pferdepfle... ach nee, das geht ja überhaupt nicht mehr, nachdem einige "Spielverderber/innen" laut protestiert haben. Nun aber zur Sache zurück. Mein grauer Lappen ist jetzt auch schon 31 Jahre alt. Gefahren hab ich in dieser Zeit folgende Pkws:

1 x Käfer 1303 S (schwarz-gelbe Rallyversion),
2 x Polo 1,
1 x Golf 1,
1 x Golf 2,
4 x BMW 3er,
2 x Mazda MX-5,
1 x VW Touareg.

Den Modus fährt meine bessere Hälfte, die zuvor hauptsächlich VW Golf gefahren hat. Sie ist es auch, die einem Fahrzeug ganz besonders nachtrauert. Dies war unser erster Mazda MX-5, Typ NA. Der mit dem hübschen Augenaufschlag (Klappscheinwerfer). Heute bei Neuwagen leider nicht mehr zulassungsfähig. Ansonsten hab ich seit 1990 noch verschiedene Motorräder gefahren, z.Zt. BMW R 1200 GS. Bin damals wieder eingestiegen, nachdem ich mich erinnert hatte, mit 18 Jahren auch Führerschein 1 gemacht zu haben.

CU
Jonni


kurt3328

Führerschein? Was ist das?

Beitrag von kurt3328 »

Also dann möchte ich auch meine Angaben hier reinstellen, soweit momentan möglich:
Der graue "Lappen" trägt das Datum vom 9.Juli 1951.
Das erste Auto das ich fuhr war ein Militärlastwagen im Jahre 1945.
Inzwischen habe ich so viele Auto's gehabt, daß ich sie vermutlich nicht mehr alle zusammen bekomme. Ich werde aber trotzdem mal in alten Akten blättern und suchen. Wenn ich alle finden kann, werde ich einen Nachtrag machen.
Da ich viele Jahre beruflich im In- und Aus-Land mit dem PKW unterwegs war, fuhr ich oftmals 60.000 bis 80.000 km/pro Jahr und kaufte mir damals alle anderthalb bis 2 Jahre ein neues Auto. Es waren die unterschiedlichsten Fabrikate, aber Renault war auch dabei. Und meine Frau hat als Zweitwagen auch 3 Renault R4 gehabt. Es war ein sehr gutes Auto und meine Frau schwärmt noch heute davon.
Ihr seht: Alt werden ist nicht schwer, man muß nur lange genug leben und dabei fit bleiben! Dann kann man seine Geburtsdaten auch offen nennen.
Ein schönes Wochenende wünscht allen der
Kurt


Lu59

Beitrag von Lu59 »

jau.... Verwunderlich ist dabei nur, dass sie zwar ihr Geburtsdatum, nicht aber ihr Geschlecht eingetragen haben.





Jeder Mann?/Frau? hat sein kleines Geheimnis :P

Dann bleibt man auch interessant.


Shönes Wochenende
Lu


lfx

Beitrag von lfx »

Ich las mit Interesse eure Beiträge. Mein Führerschein ist 39 Jahre alt und ich habe ebensoviele unfallfreie Fahrerjahre vorzuweisen. Meine Autos waren der FIAT770, VW 1200, VW 1300, Derby, Passat, R19, Megane1, Megane 1 Automatik. Obwohl ich keinen Modus habe (da ist Renault selber schuld!), mache ich doch gerne bei euch im Forum mit - nicht zuletzt deshalb, weil das Niveau hier außergewöhnlich gut ist.
Gruß an alle lfx


Habli001

Beitrag von Habli001 »

das ist aber super das du dich uns anschliest.
aber naja wieso ist renault denn selnst schuld das du keinen modus hast? wenn man mal soo dumm fragen darf


lfx

Beitrag von lfx »

Ja wieso? Ich habe das hier im Forum an anderer Stelle schon durchblicken lassen - nach meiner Meinung können die Renault-Konstrukteure für große Leute keine vernünftigen Sitze bauen. Im Modus z.B. muß ich relativ weit nach hinten gehen, dann ist das Lenkrad zu weit weg. Also müßte eine Längsverstellung her, die es aber nicht gibt , was ich nicht verstehe, weil es im Clio mittlerweile das auch gibt (Baukastensystem). Im übrigen (das ist natürlich immer mein eigener Eindruck) sind die Sitze bei den anderen Modellen auch nicht besser. Entweder kurze Sitzflächen oder die Sitzneigung läßt sich trotz Verstellung nicht optimal einstellen (Thema Schenkelauflage). Sogar der neue Laguna macht hier keine Ausnahme . Das können deutsche Hersteller eindeutig besser.

Noch ein anderes Beispiel von "Qualität" bei Renault. Ich bin einen Megane1 sieben Jahre gefahren, bei dem ich sitztechnisch halbwegs zufrieden war. Ich habe das gleiche Modell (wesentlich neuer und jüngeres Baujahr) nochmals gekauft, weil das ein Schnäppchen war und mein Erster ja ein gutes Auto gewesen ist. Bei meinem jetztigen Modell (augenscheinlich gleicher Sitz )ist das jetzt so: Fahre ich etwas länger, sackt der Sitz im Laufe der Zeit derart ab, daß ich zwei Rastenverstellungen der Höheneinstellung hochstellen muß, weil ich dann immer tiefer abtauche. Ich vermute, daß die Qualität des Schaumstoffes des Sitzformteiles (im negativen Sinne) so elend wurde, daß dieser durch die Körperwärme und das Gewicht derart weit nachgibt. Das gabs beim ersten Megane nicht.

Ich habe den Eindruck - und dieser bestätigt sich auch durch die Erfahrungen der anderen im Forum - daß man bei Renault seit einiger Zeit die Qualität des Produktes zu Gunsten höherer Renditen hintenanstellt. Ich werde also bei meinem nächsten Autokauf (das dauert ev. gar nicht mehr so lange) mit Sicherheit das Thema Sitzkomfort hoch ansetzten. Das ist mir dann auch mehr Geld wert, denn eins habe ich auch bei den Autos gelernt : Es gibt nichts umsonst - vor allem Qualität.

lfx


Jonni

Beitrag von Jonni »

Hi Ifx!

Genau mein Thema. Früher gabs die Möglichkeit, Sitze von Recaro, König etc. nachzurüsten. Entfällt heute wg. Seitenairbag. Man muss also beim Kauf darauf achten, gleich einen ordentlichen Sitz zu bekommen. Auf recaro.de findest Du z.B. eine Auflistung aller Fahrzeuge, die bereits werksseitig mit Recaro-Sitzen ausgerüstet werden. Meistens Sportwagen. Auch der neue Sport-Megane erhält offenbar werksseitig Recaro-Sitze. Klasse! Der wäre doch was für Dich, da Du per se schon Megane fährst. Wenns eine Nummer kleiner sein soll, wie wärs mit dem Mini. Hier gibt es in der Preisliste zumindest die Option Recaro-Sitze als Sonderausstattung zu ordern.

CU
Jonni


lfx

Beitrag von lfx »

Hallo Jonni,
ich glaube, das Sitzthema beschäftigt wahrscheinlich viele Renault-Fahrer. Man nimmt das eben hin, weil es ja nicht geändert werden kann. Das mit den Sportsitzen habe ich alles schon durchgespielt. Nur gibt es da Einschränkungen in der Verstellbarkeit, in der Sicherheit (kein Seitenairbag) , teuer ist der Spaß überdies und gefallen haben mir diese komischen Kindersitze noch nie . Es ist einfach so: Der Durchschnittsfranzose ist nicht so groß wie der Deutsche. Da passt die EU-Normgröße von 1,75 m. Deutsche Autos werden von (größeren) Deutschen gebaut und die nehmen ihre Maßstäbe. Eine Ausnahme machen die Italiener (FIAT): Hier stelle ich seit einiger Zeit mit Erstaunen fest, daß diese Autos sehr geräumig geworden sind (Kopffreiheit) und in Puncto Sitzkomfort und Qualität aus meiner Sicht durchaus deutsche Vorstellungen treffen. Ein gutes Beispiel ist der Grande Punto. Der stellt den neuen Clio sitzmäßig in den Schatten (Lenkradlängsverstellung inclusive). Diesen Sitz im Clio und der Wagen wäre perfekt.

Du empfiehlst mir Alternativen. Der Sport-Megane wäre auch nichts auf die Dauer. Die lange, flach nach hinten gebogene A-Säule ist gefährlich für Kopf und Brille und einen Aufprall möchte ich Angesichts der knappen Verhältnisse von Kopf zum Frontscheibenrahmen auch nicht erleben. Im Mini sitze ich zwar gut, aber die tiefe Sitzfläche macht Leuten >50 doch beim Aussteigen keinen Spaß mehr. Mein Favorit ist der Golf Plus. Da stimmt alles.

lfx


Jonni

Beitrag von Jonni »

Hi Ifx!

Die Sitze von VW waren eigentlich immer gut. Am besten haben mir aber die VW Sportsitze gefallen, die im GTI meines Bruders Serie waren. Du solltest daher ausprobieren, wie Du mit den Sitzen in der Spotausstattung des Golf Plus zurecht kommst. Soweit ich mich erinnere, gibt es in dieser Ausstattung die Sortsitze serienmässig.

CU
Jonni


Cappuccina68

Beitrag von Cappuccina68 »

Ich habe meinen Führerschein jetzt seit 13 Jahren und bis auf einen größeren Unfall in Wiesbaden (da ist mir ein Gelenkbus in die Seite gefahren, ich war natürlich noch Schuld und hatte Führerschein auf Probe) ist toi toi toi noch nichts passiert. Da meine Eltern auch immer Renault fuhren kam den nach dem Unfall der erste Renault und dabei bin ich geblieben.

Meine Autos:
1. Ford Escort, braun (12 Jahre, fuhr nochmal 2 Jahre, super für Anfang)
2. Opel Corsa, schwarz (der hatte den Unfall mit dem Gelenkbus)
3. Renault Clio Campus in Blau
4. Renault Clio Campus in Rot
5. Renault Clio RN in Polarsilber (hatte ich 6,5 Jahre mit 185000 km)
6. Renault Modus Authetique, Korallenrot
7: Renault Clio Expression, flammenrot

und wenn Renault in 6-7 Jahren weiterhin so schöne Autos baut (Clio :D ) dann wird auch das 8. Auto bestimmt wieder einer werden ....
Das nennt man doch treue oder? :<>:


Gerald
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3940
Registriert: Mittwoch 16. November 2005, 20:14
Modell: VW Golf
Motorisierung: GTI Cabrio
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Beitrag von Gerald »

Hallo,

in den letzten Tagen ist mir immer mehr aufgefallen dass die Fahrer von Mody`s, die ich hier im Umkreis von Geislingen sehe, deutlich älter sind als diese Umfrage hier spiegelt.
Komisch, aber ich sehe nur Rentner damit rumfahren, da komme ich mir richtig jung in den Auto vor. Somit hat der Fuzzy für mich einen unschlagbaren Vorteil. :D

Gruß G+C


Blue dream
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 1541
Registriert: Sonntag 2. Januar 2005, 15:54
Modell: Cite
Motorisierung: 1,6 l 16 V 88 P
Kurzbeschreibung: Velofix, Sitzheizung, spektralblau-metallic
Wohnort: Burgrieden

Beitrag von Blue dream »

Mit ein Grund, warum der Modus von älteren Leuten gerne gefahren wird, wird sicher der höhere Aus- bzw. Einstieg sein. Wenn ich dran denke, wie es mir schon geht, bis ich mich aus dem Sitz unseres 5er-BMW gehievt habe, kann ich das durchaus verstehen :car:

Blue dream


Annette
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3036
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2004, 01:40
Wohnort: Moitzfeld bei Köln -
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Annette »

@Gerald: Das liegt u.a. auch daran, dass der Anteil der älteren Mitbürger, die sich im Internet informieren und auch in einem Forum aktiv beteiligen immer noch relativ gering ist im Vergleich zur Gesamtbevölkerung.

Wenn ich mal schaue, wieviele Twingofahrer 50+ man auf den Strassen sieht..... wenn man in twingo24.de (das "erwachsenste" der Foren) schaut, sind wir mit 40+ schon die absoluten Oldtimer....


kurt3328

Das ist doch klasse !!!

Beitrag von kurt3328 »

Gerald, da könnte ich doch glatt behaupten: Nur aus dem von Dir genannten Grund hab ich als Jung-Senior mir meinen "Stummel" gekauft!
Natürlich meine ich auch alle anderen hier im Forum die noch jünger sein sollten als ich!

Nun wünsche ich der noch arbeitenden Bevölkerung ein schönes Wochenende und grüße einmal heftig in die Runde
Kurt
(Und nun gehe ich in meinen Keller in die Sauna zum "jung-bleiben")


Antworten