Es finden Arbeiten am Forum statt ...
 
folge uns auf twitter 
folge uns auf facebook 

****** zu warm/ Kühlung/ Lüftung/ keine kalt Luft

Es rappelt und klappert? Irgendetwas funktioniert nicht so, wie Ihr Euch das vorstellt? Hier ist auch Platz für technische Informationen.
srend

****** zu warm/ Kühlung/ Lüftung/ keine kalt Luft

Beitrag von srend »

Hallo,

Ich bin seit 2 Monaten ebenfalls Besitzer und Fahrer eines Modus 1,6 Citi.

Zu dem Kauf hatten wir uns entschlossen, weil er viele Vorteile eines bequemen Fahrens bietet. Darunter zählen vorrangig das Sicherheitspaket einschließlich der 4x Scheibenbremsen, bequemes Ein-/Aussteigen, Klimaanlage, gute Sicht nach vorn und hinten (wenn die hinteren Kopfstützen unten sind), eine fortschrittliche Armaturenanordnung, ein guter Stadtwagen wegen der Einparkbedingungen aber auch als Reisewagen falls man die Strecken nicht übertreibt.

Eventuell könnte jemand auch zu meinem Problem einen Hinweis oder vergleichbare Infos geben.

Seit Anbeginn muss ich eine überdurchschnittliche Erwärmung des Innenraumes feststellen.

Anfänglich redete ich mir ein, dass man ja quasi auf dem Motor sitzt, die Frontscheibe auch sehr groß ist, dann muss es wohl so sein.

Aber meine Ablehnung zu dem Auto wächst täglich. Es ist grausam an warmen Tagen das Auto zu nutzen.

Es ist mit keiner Schalter-/Schieberstellung möglich über das normale Frischluftsystem, Frischluft in Höhe der Außentemperatur in den Innenraum einzublasen. Liegt die Außentemperatur z.B. bei 18°C , bekomme ich nur Frischluft in Höhe von 23 bis 27°C unmittelbar an den Luftaustrittsgittern im Innenraum.
Man empfindet, dass ständig ein leichter Schwall Warmluft der Frischluft zugeführt wird.
Da ich keine Unterlagen zu dem Auto mit erweiterten Funktions-Abbildungen / Explosivbildern habe, könnte ich mir das Problem nur in einem mir nicht bekannten Luftverzweigesystem vorstellen.
Die Klimaanlage muss ich fasst ständig einschalten, um ein Belüftungs-/Temperaturniveau zu erreichen, welches mit jedem anderen Auto ohne Klimaanlage locker erreicht wird.
Ich werde den Wagen demnächst in die Werkstatt geben.

Gruß

SREND


Rocky.Road
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 437
Registriert: Donnerstag 19. August 2004, 17:29
Wohnort: Köln

Beitrag von Rocky.Road »

Hm, der Luftkasten mitsamt Eintritt ist ja nun direkt auf dem Motor montiert, daher auch die kleine Motorhaube. Unser Mody hat sogar zwei Schaumstoffstreifen in den Ecken, vielleicht um die heisse Luft aus dem Motorraum abzuhalten?

Jedenfalls ist mir bei unserer Klimaautomatik aufgefallen, dass diese schon bei 16 Grad Aussentemperatur und Sonne auf der Scheibe aktiv wird. Das AC-Symbol im Display der Klimasteuerung ist bei den momentanen 26 Grad fast immer an. Ich müsste mal in den manuellen "Modus" gehen und gucken, was dann eingeblasen wird und wie oft ich die AC zuschalten muss.


Roberto

Beitrag von Roberto »

Mir scheint auch, dass die Temperatur der eingeblasenen Luft deutlich über der Aussentemperatur liegt.


alf

Beitrag von alf »

Hi *,

ist mir bis jetzt nicht so aufgefallen.
Eher war im Winter die Heizung etwas träge.
Ich werde das mal beobachten.

Gruss Alf


Blue dream
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 1541
Registriert: Sonntag 2. Januar 2005, 15:54
Modell: Cite
Motorisierung: 1,6 l 16 V 88 P
Kurzbeschreibung: Velofix, Sitzheizung, spektralblau-metallic
Wohnort: Burgrieden

Beitrag von Blue dream »

@srend,

hast Du denn den Schalter für Umluft-/Außenluft-Zufuhr auf Außenluft stehen? Vielleicht liegt es ja daran, dass Du gar keine Luft von außen reinbläst, sondern nur die Innenraumluft umwälzt.

Gruß, Blue dream


Mary

Re: ****** zu warm/ Kühlung/ Lüftung/ keine kalt Luft

Beitrag von Mary »

srend hat geschrieben: Es ist mit keiner Schalter-/Schieberstellung möglich über das normale Frischluftsystem, Frischluft in Höhe der Außentemperatur in den Innenraum einzublasen. Liegt die Außentemperatur z.B. bei 18°C , bekomme ich nur Frischluft in Höhe von 23 bis 27°C unmittelbar an den Luftaustrittsgittern im Innenraum.
Ich hatte eigentlich vor, demnächst diesen Schalter-"Trick" zu finden, aber es scheint ihn ja möglicherweise nicht zu geben?

Hier meine Erfahrung:

1. :) Klimaautomatik auf 22° eingestellt, funktioniert gut, wenn die Außentemperaturen deutlich höher liegen (wie oft hier im Süden)

2. :idea: Hat es morgens beim Ausfahren aus der Garage z.B. 20°, heizt es gleich einmal, was natürlich unerwünscht ist. Man will ja nicht den Innenraum unnötig aufwärmen, da es ja in kürzester Zeit 22° und sehr bald wesentlich mehr haben wird... (ich will mir für einen heißen Tag ja nicht vorher das Auto gründlich aufheizen! )

3. :cry: Also habe ich die Klimaautomatik ausgeschaltet - und dabei bemerkt, dass dennoch *warme* Luft einströmt!

4. :?: Wie löst man dieses Klima-Problem?


DSK_Phil

Beitrag von DSK_Phil »

Ich glaube, dass dieses Problem nicht zu lösen ist. Ich fahre jetzt meinen 4. Renault in Folge :will: und habe mich mit dieser Problematik abgefunden.

1. Kühlen Renaults extrem schnell aus (bei niedrigen Außentemp.)
2. Heizen Renaults extrem schnell auf (bei :sun: )
3. Die Kühlung (ohne AC) kannst Du bei jedem Renault vergessen.
4. Die Kühlung (mit AC) ist idR unterdurchschnittlich (vgl. einschlägige Motorpresse und deren durchgeführte Tests)
5. Die Heizung war bisher noch immer gut. Beim Modus ist sie mäßig.

Das extreme Aufheizen ist mir im :urlaub: auf den Senkel gegangen. Trotz zugezogener Sonnenblenden (Panoramadach) waren nicht nur die Kunststoffteile sooooo heiß, dass der Wagen etwa 15 Min. mit geöffneten Türen auskühlen musste, bevor man Lederlenkrad oder Leder-/Aluschaltknauf anfassen konnte.

Außerdem hat der Wagen unglaublich gemüffelt (vom heiß gewordenen Plastik) - war richtig ekelig, so dass wir uns noch vor Ort für eine Innenreinigung entschieden haben - danach war´s dann etwas besser.


LANGE REDE KURZER SINN: :idea:

Sag den Werkstatttermin ab - nimm es hin wie´s ist und freu Dich über die positiven Seiten, die Dir dieser Wagen bietet (ich weiß - fällt nicht leicht).

PS: Ich duck mich schonmal wech - gleich werde ich wieder beschimpft , weil ich über Renault ge :kotz: t habe. :wink:


Jonni

Beitrag von Jonni »

Öffnet die Motorhaube und fasst den Lüftungskasten mal von unten an. Die Frischluft wird, bevor sie in den Innenraum gelangt, durch die Abwärme des Motors im Lüftungskasten geradezu "gebraten". Es ist also konstruktionsbedingt nicht zu ändern, dass die einströmende Luft wärmer ist, als die Luft, die das Fahrzeug umgibt. Dagegen hilft nur eins: sofort nach dem Einsteigen die Klimaanlage einstellen.

CU
Jonni


sinum

Beitrag von sinum »

Ich denke auch, dass es an der Platzierung des riesigen Luftkastens liegt, dort wird die Luft schön vom Motor aufgeheizt und auch die Sonnenenergie nett gespeichert. Im Winter sollte dies aber von Vorteil beim Heizen sein. Am Freitag soll es ja recht warm werden, da könnt ihr das alle, nochmal richtig austesten.8) Ich würde mal testen, ob es mit einer höheren Lüfterstufe und etwas höher eingestellten Temperatur nicht besser geht (höhere Temp. damit es nicht so arg zieht), so würde mehr Luft durch den Kasten strömen und dieser schneller auf "normale" Temperaturen kommen. Wenn den Modi jemand ohne Klima hat, hat er mein vollstes Mitgefühl. :roll: Dabei heißt es doch immer Geiz ist geil. Wollte den auch erst mit Schiebedach und ohne Klima ordern, obwohl ich 4 Jahre in der Klimatechnik tätig war (ich mag keine Klimaanlagen mehr, wegen den unschönen Verkeimungen). Wegen den besseren Verkaufschancen habe ich mich aber doch für die Klimaanlage entschieden.

Mein Twingo war heute auch warm :!:


srend

Beitrag von srend »

Hallo,

danke erstmal für das Feedback.

Der Schalter steht auf Außenluft.

Wie gesagt, ist die einströmende Außenluft im Innenbereich selbst nach 15 Minuten Dauerbetrieb (Stufe 4) immer noch zwischen 6 bis 8 Grad Celsius höher, als die Außentemperatur und lässt sich einfach nicht senken.

Es macht ja keinen Sinn bei bspw. 20 Grad Celsius Außentemperatur, die Air Kondition gezwungener Maße einzuschalten, wenn man einfach die Außenluft einströmen lassen könntet, diese aber mit 25 bis 28 Grad im Innenraum eintrifft.

Ich habe mir das äußere Ansaugsystem angesehen und wie unschwer zu erkennen ist, führen die Leitungen direkt am Motor vorbei. Gleichzeitig scheint der Deckel der Batterieabdeckung eine Doppelfunktion zu haben. Zum einen deckt er die Pole der Batterie ab und weil diese dem Frischluftsystem im Weg ist, bildet ein Teil des unteren Deckels ein Verbindungsstück zweier Frischluftröhren.

Der Deckel sitzt fest und durch diesen scheint keine warme Innenmotorluft in das Frischluftsystem zu gelangen.

Gleichzeitig scheinen in der Frischluftplastikröhre ein paar Schlitze eingebracht zu sein. Ich hoffe doch, dass diese nur im äußeren Bereich liegen und nicht gezwungener Maße warme Motorinnenluft ansaugen.

Diese wäre wohl ein Widerspruch zur Einstellmöglichkeit - kalte Frischluft!

Weiß jemand, ob die Frischluftplastikröhren innen noch speziell gegen den warmen Motorbereich abgeschirmt sind?

Genaueres weiß ich dann nächste Woche nach dem Werkstatttermin.

Gruß SREND


Blue dream
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 1541
Registriert: Sonntag 2. Januar 2005, 15:54
Modell: Cite
Motorisierung: 1,6 l 16 V 88 P
Kurzbeschreibung: Velofix, Sitzheizung, spektralblau-metallic
Wohnort: Burgrieden

Re: ****** zu warm/ Kühlung/ Lüftung/ keine kalt Luft

Beitrag von Blue dream »

Mary hat geschrieben: Hier meine Erfahrung:

1. :) Klimaautomatik auf 22° eingestellt, funktioniert gut, wenn die Außentemperaturen deutlich höher liegen (wie oft hier im Süden)
@Mary: Wo wohnst Du denn im Süden? Vielleicht auch in Baden-Württemberg, da wehen nämlich auf der Karte so wenig Fähnchen!

Gruß, Blue dream :wink:


Megane23

Beitrag von Megane23 »

Ich gebe euch mal einen Tipp, aber nicht weitersagen, gell. Macht einfach das Fenster auf und genießt die frische kalte Luft. Ich habe bisher noch kein Auto gefahren, bei dem die einfache Lüftung für irgend eine Abkühlung des Innenraums gesorgt hätte. Doch, eins gab es, der alte Renault 4, kennt ihr den noch? Da saßen die Lüftungsklappen unterhalb der Windschutzscheibe und die hat man dann manuell aufgemacht, bei 130 hat man ordentlich was abbekommen. Also manche Themen kann man nicht wirklich so ernst nehmen, oder?


DSK_Phil

Beitrag von DSK_Phil »

Megane23 hat geschrieben:Ich gebe euch mal einen Tipp, aber nicht weitersagen, gell. Macht einfach das Fenster auf und genießt die frische kalte Luft. Ich habe bisher noch kein Auto gefahren, bei dem die einfache Lüftung für irgend eine Abkühlung des Innenraums gesorgt hätte. Doch, eins gab es, der alte Renault 4, kennt ihr den noch? Da saßen die Lüftungsklappen unterhalb der Windschutzscheibe und die hat man dann manuell aufgemacht, bei 130 hat man ordentlich was abbekommen. Also manche Themen kann man nicht wirklich so ernst nehmen, oder?
Recht hast Du. Allerdings funktioniert die manuelle Kühlung auch bei dem Ford Fiesta (zB). Bei Porsche i.Ü. auch - hängt wohl - bei letzterem - mit der Lage des Motors zusammen. :D


Hannes

..eigentlich wie immer !

Beitrag von Hannes »

Ahoi Rautenfreaks, habe beim Lesen bezüglich Heizung, Klimaanlage, bzw. Kl.- Automatik, wiederum festgestellt, daß es bei X-Menschen auch X-Meinungen dazu gibt. :) So ist es auch mit dem Empfinden( woher auch sonst kommt das Wort "empfindlich" ) und das sind einige offenbar. :cry: Ich jedenfalls bin der Meinung, das sich die heutigen Mobilbauer doch schon ihre Gedanken machen, aus den gegebenen Möglichkeiten auch die beste Lösung zu finden, oder ? Ideallösungen gibt es nicht und da bleibt wieder der Kompromiss und den müssen wir ALLE eingehen. Also Leute, schön üben mit den Bedienknöpfen bis ihr das richtige Empfinden habt. Viel Freude am Modi und gut, daß es ein Forum gibt, wo man sich mal richtig auslassen kann :!: Hannes hat es doch garnicht so ernst gemeint. :P Schönes Modus-Wetter. Hannes


Antworten