Es finden Arbeiten am Forum statt ...
 
folge uns auf twitter 
folge uns auf facebook 

Windabweiser am Panoramadach = Mückenfänger

Es rappelt und klappert? Irgendetwas funktioniert nicht so, wie Ihr Euch das vorstellt? Hier ist auch Platz für technische Informationen.
Antworten

0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 0

DSK_Phil

Windabweiser am Panoramadach = Mückenfänger

Beitrag von DSK_Phil »

1. Wie dem ein oder anderen bereits aufgefallen sein wird, sind seit einigen Wochen wieder die kleinen, schwirrenden Viecher - auch Insekten genannt - unterwegs.

2. Bei Autobahnfahrten und / oder Landstraßenfahrten mutze ich gerne - um mir den Wind um die Ohren wehen zu lassen - mein schönes Panoramadach.

Leider fügen sich die unter 1. und 2. beschriebenen unvermeidbaren Aspekte konstruktionstechnisch nicht besonders gut zusammen. Schuld ist der aus einem Stofffilm - ähnlich einem Moskitnetz - eingebaute Windabweiser. Hier fangen sich - wie auch in einem Moskitonetz - nach nur kurzer Zeit zahlreiche Insekten. Schließt man dann das Dach fangen die teils toten, teils noch lebenden Viecher mit der Zeit an zu stinken oder einfach nur unschön auszusehen. Leider ist mir auch noch keine geeignete Methode eingefallen dieses Massengrab anständig und schnell - also etwa beim Stop an der Tanke - etwas zu säubern. Ein insektengetränkter Schwamm (wie man ihn an der Tanke zu Hauf findet) soll´s dann doch nicht sein.

Hat hier bereits jemand Erfahrungen gemacht? Empfindet ihr diese Lösung auch als Konstruktionsfehler? Hat jemand eine Lösung zur unkomplizierten Beseitigung der Viecher parat?

Danke erstmal...


ssvfan

Beitrag von ssvfan »

das hat mich auch schon mächtig gestört,bin aber genauso ratlos wie du. :cry:


slowi

Beitrag von slowi »

Ist auch mir schon negativ aufgefallen. Das Problem ist sogar auf meinen Fotos - wenn man genau schaut - zu erkennen.
Ob Konstruktionsfehler ja oder nein........? Zumindest wurde diese Konstruktion nicht zu Ende gedacht.
Eine Lösung dafür weiß ich nicht. Ev. mit dem Finger wegschnippen.....
Würde mich über Vorschläge freuen.

Gruß slowi

--> edit: habs Bild mal hierher verfrachtet
http://www.modus-forum.de/dateien/bild/ ... slowi4.jpg


Tilli

Beitrag von Tilli »

Ich "schnippe" die Tiere vor dem Schließen des Daches auch immer weg. Allerdings hängen manche zwischen den Maschen fest. Die "wollen" dann nicht wirklich raus.

Ich werde das Netz bei der nächsten Wäsche mal mit einem Staubsauger absaugen.


DSK_Phil

Beitrag von DSK_Phil »

Tilli hat geschrieben:...Ich werde das Netz bei der nächsten Wäsche mal mit einem Staubsauger absaugen.

Das klingt geeignet... aber auf der Autobahn hilft´s dann nicht wirklich. Verdammt - immer diese Luxusprobleme... :D


ssvfan

Beitrag von ssvfan »

Staubsauger ist cool,
sollte uns Renault vielleicht einen Akku-Sauger spendieren. 8)


Pino

Beitrag von Pino »

na ja, ohne dieses netz hätten wir die viecher doch ganz woanders und müssten sie auch beseitigen.
in den zwischenräumen die sich öffnen hätte ich die tierchen auch nicht so gerne.
im twingo lagen manchmal geteilte insekten auf dem rücksitz. :)


DSK_Phil

Beitrag von DSK_Phil »

Pino hat geschrieben:na ja, ohne dieses netz hätten wir die viecher doch ganz woanders und müssten sie auch beseitigen.
in den zwischenräumen die sich öffnen hätte ich die tierchen auch nicht so gerne.
im twingo lagen manchmal geteilte insekten auf dem rücksitz. :)

Dennoch muss es eine bessere Lösung geben. Schiebedächer (und nicht anderes ist das Panoramadach) gibt´s schon seit ewigen Zeiten. Ich werd´s dann mal mit Staubsauger versuchen.

Beim Twingo Faltdach wars ein Abweiser aus Plastik - da hatte man das Problem nicht so direkt. Geteilte Mücken auf dem Rücksitz gibt´s beim Modus übrigens auch - dann wenn sie an der oberen Kante des Netzrahmens durchtrennt werden.

Ist echt ein bisschen doof mit dem Netz. Bin aber froh, dass ich nicht der einzige mit dem Problem bin - bzw. nicht der einzige, der das als Problem ansieht oder als Unangenehm empfindet.


Pino

Beitrag von Pino »

Es gäbe noch die Möglichkeit der Windabweiser, wie man sie heute noch für die Seitenscheiben kaufen kann.
Leider hatten die bei meinem Subaru damals auch für eine kleinere Öffnung des Daches gesorgt.
Nachteil auch der höhere Luftwiderstand und Windgeräusche.


Tilli

Beitrag von Tilli »

Ich habe bei der letzten Wäsche endlich mal das Netz und die Zwischenräume des Daches gesaugt. Hat gut geklappt und so schmutzig war es gar nicht.

Da ich recht schlank und kein Riese bin, kann ich mich in den hinteren Fussraum stellen und aus dem Dach strecken. So lassen sich alle Bereiche des Schiebedaches gut erreichen.

Dabei ist mir wieder etwas aufgefallen.

Die Verarbeitung des Himmels am Schiebedach ist wieder mal "französisch". Die Abstände zwischen Himmel und Dach sind links und rechts unterschiedlich. Na ja, wird wohl nicht dramatisch sein.

Wer guckt schon von oben in das Dach.

Aber das "Absaugen" klappt gut.


slowi

Beitrag von slowi »

Tut zwar nichts zur Sache - aber Audi spendiert seinem neuen Q7 einen ähnlichen bzw. vom Prinzip her gleichen Windabweiser.

siehe (Panorama)

http://www.autobild.de/aktuell/meldunge ... el_id=9936


purecedrat

Beitrag von purecedrat »

Hallo Ihr Lieben, mich stört der Windabweiser auch - natürlich weil es ein "Dreckfänger" ist, zudem aber auch, weil er die Luft nicht ins Auto lässt! Frage: Wie kann man den Windabweiser demontieren? Hat damit jemand Erfahrung?


fitzpatrick

Beitrag von fitzpatrick »

Hallo im Forum,
erhöht die Demontage des Windabweisers nicht den Geräuschpegel?
Ich warte immer, bis die Fliegenleichen trocken sind und bürste sie
dann mit einer alten Kleiderbürste weg - ein altes und bewährtes
Verfahren :up: !!
Grüße aus WF
MICHAEL


Antworten