Es finden Arbeiten am Forum statt ...
 
folge uns auf twitter 
folge uns auf facebook 

Rückruf Aktion Modus: Fussmatten

Neue Informationen von Renault, Artikel in Zeitschriften etc...
Habli001

Beitrag von Habli001 »

habe ja auch erst 3 monate meinen modi und der hat schon matten drin mit einer sicherung hinten unter dem sitz damit die matten nicht mehr vor rutschen können das ist denke ich jetzt bei allen neuen schon so drin!


Markus

Rückruf

Beitrag von Markus »

Von der Rückrufaktion waren bzw. sind nur die RELIEF Matten (die die sich wie ein nasser Fetzen am Originalteppich anschmiegen und eine eher wannenförmige sogenannte 3D-form haben) betroffen. Alle anderen sind bedenkenlos. Trotzdem muss der Händler sich davon selbst überzeugen um die Rückrufaktion als behoben einzugeben.


Günter

Beitrag von Günter »

war letzte Woche in einer Renault-Vertragswerkstatt zum 1.Kundendienst.Beim Termin ausmachen sagte die Dame an der Annahme der Werkstattmeister muß sich noch was ansehen,anschließend druckte er am PC ein Blatt aus und sah sich meine Autoteppiche an.Er sagte da bekäme ich neue von Renault die ich nicht bezahlen müßte.

Bei abholung des Fahrzeugs waren keine neuen Autoteppiche im Auto worauf ich ihn darauf ansparch.Er meinte da ich das Auto bei einen anderen Händler gekauft habe soll der sich darum kümmern.Hab das Auto im Nachbarlandkreis bei einen Renault-Händler gekauft weil ich bei der Inzahlung des alten Renaults fast 4000€ mehr erzielte.

Ja sag mal gehts eigentlich noch ???

Die 208 € für´n Kundendienst nehmen sie gerne mit,aber um die Rückrufaktion soll sich der kümmern der das Auto verkauft hat.Ich denke das die Kosten der Rückrufaktion sowieso Renault trägt.Oder täusch ich mich da,könnte mich da wer aufklären.

Rückrufaktionen werden ja nicht als Spaß rausgegben,was ist, wenn mir deswegen ein Unfall pasiert weil die eine Werkstatt meint ich will das nicht machen soll sich eine andere Werkstatt darum kümmern.

Ich find daß ein Starkes Stück.!!!


Gerald
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3940
Registriert: Mittwoch 16. November 2005, 20:14
Modell: VW Golf
Motorisierung: GTI Cabrio
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Beitrag von Gerald »

Hallo Günter,

so ein Verhalten kann dem Händler Kopf und Kragen kosten.
Er ist verpflichtet Rückrufaktionen zu bearbeiten.
Ich würde ihm erstmal die Meinung dazu sagen und meine KD in Zukunft dort nicht mehr machen lassen.
Sowas ist eine Unverschämtheit.

Gruß G+C


Jonni

Beitrag von Jonni »

Klassischer Fall für eine Nachricht ans KBA. Gerald hat völlig Recht. Das kann den Händler nicht nur Kopf und Kragen sondern auch seine Existenz kosten. Verunglückt der Kunde wegen des Rückrufmangels, bestehen gute Aussichten, den Händler wegen des unterlassenen Rückrufs in Regress zu nehmen.

CU
Jonni


Antworten