Es finden Arbeiten am Forum statt ...
 
folge uns auf twitter 
folge uns auf facebook 

Die neue Pannenstatistik

Es rappelt und klappert? Irgendetwas funktioniert nicht so, wie Ihr Euch das vorstellt? Hier ist auch Platz für technische Informationen.

0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 0

lfx

Beitrag von lfx »

Ich habe kürzlich den neuen VW-Fox angeschaut. Alle Achtung, ein tolles Auto. Gute Qualität, sehr viel Platz , Lenkradlängsverstellung erhältlich , sehr gute Sitze usw. Und der Preis: Günstiger als der Modus. Alle Achtung - hat mir sehr gut
gefallen. Das wird Renault in dieser Klasse schon merken ...


Scedus

Beitrag von Scedus »

Naja, nun gerade VW als Synonym für Qualität hinzustellen, ist so eine Sache.
Außerdem finde ich VW so etwas von langweilig, da kann ich nun gar nichts dran finden. Renault kauft man nicht wegen, sondern trotz der Qualität. :wink:


Mary

Beitrag von Mary »

Scedus hat geschrieben: Renault kauft man nicht wegen, sondern trotz der Qualität. :wink:

:ironie:


Jonni

Beitrag von Jonni »

Ich glaube, dass der Polo zukünftig einen schweren Stand gegen den Fox haben wird. Der Fox ist gut gemacht und wirkt durchaus hochwertig. Bei einem Einstiegspreis von unter € 9.000,-- ( allerdings "nackt") wird der Fox reichlich Käufer finden.

CU
Jonni


Rocky.Road
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 437
Registriert: Donnerstag 19. August 2004, 17:29
Wohnort: Köln

Beitrag von Rocky.Road »

Naja, wenn überhaupt attackiert der Fox den Twingo und Clio und nicht den Modus. Mir ist allerdings zu Ohren gekommen, vom Fox sei ein Van geplant. Aber die Pläne und Studien von VW landen ja auch oft wieder in der Schublade...


lfx

Beitrag von lfx »

Es freut mich, daß mich jemand (Jonni) versteht, was ich sagen wollte. Natürlich hat der Fox nicht das originelle Design des Modus, aber er bietet mir gerade das, was ich persönlich beim Modus vermisse (längsverstellbares Lenkrad und wirklich gute Sitze) in dieser Preiskategorie. Außerdem ist die Art der Konstruktion und die Qualitätsanmutung in der Ausführung und Materialien VW-like. Man kann ja an VW viel herummäkeln, in dieser Beziehung sind sie Renault nach wie vor deutlich voraus. Weil ich ja immer noch suche, habe ich mir beide Modelle schon eingehend angesehen. Da könnte ich schon noch einige Punkte zum Modus nennen, aber ich will ( wenn auch als Megane-Fahrer) es mir mit den Modus-Kollegen doch nicht verderben.
Gruß lfx


Mary

Beitrag von Mary »

lfx hat geschrieben:Natürlich hat der Fox nicht das originelle Design des Modus,

Originelles Design, was und für wen zählt das? Für mich zählt, dass ein Auto problemlos und möglichst kostengünstig fährt. Und das wird, über kurz oder lang, für die meisten von uns zählen.
Und die Autofirmen, die die Zeichen der Zeit erkennen, werden überleben.


Scedus

Beitrag von Scedus »

lfx hat geschrieben:Es freut mich, daß mich jemand (Jonni) versteht, was ich sagen wollte. Natürlich hat der Fox nicht das originelle Design des Modus, aber er bietet mir gerade das, was ich persönlich beim Modus vermisse (längsverstellbares Lenkrad und wirklich gute Sitze) in dieser Preiskategorie. Außerdem ist die Art der Konstruktion und die Qualitätsanmutung in der Ausführung und Materialien VW-like. Man kann ja an VW viel herummäkeln, in dieser Beziehung sind sie Renault nach wie vor deutlich voraus. Weil ich ja immer noch suche, habe ich mir beide Modelle schon eingehend angesehen. Da könnte ich schon noch einige Punkte zum Modus nennen, aber ich will ( wenn auch als Megane-Fahrer) es mir mit den Modus-Kollegen doch nicht verderben.
Gruß lfx

Vielleicht bist Du, wenn Du so von VW überzeugt bist, vielleicht nicht ganz richtig in gerade diesem Forum aufgehoben? Dies sei mal in aller Bescheidenheit so gesagt. Es ging in diesem thread um die Qualitäten oder Nichtqualitäten von Renault. Und wir befinden uns auch nicht in einem VW-Forum, in dem wir uns von den Fox-Qualitäten überzeugen wollen. Wir wollen einander von unseren Renault-Erfahrungen erzählen, speziell mit dem Modus. Und wir wollen einander helfen, den Modus zu er-fahren, zu verstehen und zu be-greifen. Da möchte ich eigentlich ungern alle seine Mitbewerber durchgehechelt sehen. Das ist mir einfach zu sehr off topic.
Nicht persönlich gemeint.


Rocky.Road
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 437
Registriert: Donnerstag 19. August 2004, 17:29
Wohnort: Köln

Beitrag von Rocky.Road »

Ich hoffe (und erwarte), daß Renault jedes neue Modell, also den Modus, dieses Jahr den Clio, nächstes Jahr den Twingo, und bald danach den Kangoo zu Anlass nimmt, konstruktiv für mehr Kundenzufriedenheit zu sorgen. Allerdings sollten dann auch die Werkstätten mitziehen, denn Qualität muss man auch erhalten können.


Scedus

Beitrag von Scedus »

Das hoffe ich auch. Über unsere Werkstatt können wir nicht klagen, die ist kompetent, kulant und zuverlässig.
Konstruktionsseitig hat man zwar das Gefühl, ein sicheres und stabiles Auto zu erwerben, mitggeben, auf der anderen Seite lässt die Qualitätsanmutung seit einigen Jahren leider wieder etwas zu wünschen übrig. Das macht die Autos vielleicht nicht schlechter, aber sie strahlen jetzt etwas mehr laissez-faire aus.
Wenn ich an meinen Safrane von 1993 denke, war das ganz anders. Der war einem Audi oder BMW damals durchaus ebenbürig. So lange die Autos das gewisse Etwas haben, verzeiht man ihnen einiges, aber Renault sollte darauf nicht herumreiten, sondern die Qualitätssicherung im Auge behalten, sonst geht es ihnen wie vor einiger Zeit Opel.


nadjap

Beitrag von nadjap »

aus http://www.media.renault.at" onclick="window.open(this.href);return false; :

28. Apr. 2005 - ADAC Pannenstatitistik 2004: Qualitätsprogramm zeigt Wirkung

• Deutliche Verbesserung der Zuverlässigkeit

Renault Modelle der Baujahre 2003 und 2004 gehören zu den zuverlässigsten Fahrzeugen des Marktes. Dies ist das Ergebnis der ADAC Pannenstatistik 2004, die der deutsche Automobilclub jetzt veröffentlicht hat. Demnach erhielten einjährige Renault Twingo, Clio, Kangoo, Mégane und Scénic eine grüne Farbcodierung als Zeichen für das beste Prädikat „zuverlässig”.

Im grünen Bereich liegen auch die zweijährigen Twingo und Clio. Im Vergleich zu den Vorjahren sank bei vielen Modellen darüber hinaus die Zahl der Pannen je zugelassenen Einheiten; bei den ein- und zweijährigen Mégane beispielsweise um rund 50 Prozent.

Diese Zahlen belegen, dass die jüngsten Anstrengungen von Renault zur Qualitätsverbesserung greifen, seit der unternehmensweite „Plan Qualité” im Jahr 2003 eingeführt wurde.

Wien, 28. April 2005


Scedus

Beitrag von Scedus »

Freut mich, zu lesen. Leider haben sie wohl unseren Scenic übersehen. Denn der hat in eineinhalb Jahren schon ein Zentraldisplay und eine Zündspule verschlissen. Mal sehen, wie er sich in den nächsten eineinhalb Jahren macht.
Unser Mody gibt bisher keinerlei Anlass zur Klage, ganz im Gegenteil.


ssvfan

Beitrag von ssvfan »

diese Statistik liest sich doch hervorragend.


ingobohn

Beitrag von ingobohn »

Ich will ja jetzt nicht der Buhmann sein, aber was ich zum Thema Pannenstatistik des ADAC gelesen habe (leider finde ich die Internetstelle nicht mehr), sieht folgendermaßen aus: Die deutschen Premiumhersteller haben bei ihren Neuwagen immer einen eigenen Abschleppdienst, daher tauchen die Pannen bei deutschen Autos auch nicht in der Pannenstatistik des ADAC auf - da dieser ja nicht zum Abschleppen kommt. Ein Schelm, wer böses dabei denkt... :P
Meines Wissens hat Renault im Herbst 2003 ebenfalls bei seinem Mobilitätsgarantiedingensbumens umgestellt auf einen eigenen Schleppdienst und verwendet nicht mehr den ADAC. Daher wäre es auch nicht verwunderlich, wenn in der 2004er Statistik des ADAC Renault besser abschneidet als bisher.

Bveor ihr mich jetzt steinigt ;), ich fahre seit ich den Führerschein habe, Renaults und bin bisher nur mit einem stehengeblieben. Und zwar mit meinem allerersten Renault, einem grasgrünen R4, den ich für 200 DM und mit 6 Monaten TÜV gekauft habe. Alle anderen schnurrten problemlos vor sich hin. Meinen R12 habe ich mit 218.000 km verkauft, meinen Twingo mit 168.000 und meinen R5 mit 195.000 km.
Und mein 3,5 Jahre alter Laguna hat auch schon knapp unter 120.000 auf der Uhr. 8)


Antworten