Es finden Arbeiten am Forum statt ...
 
folge uns auf twitter 
folge uns auf facebook 

Erinnert Euren Händler an das dritte Kennzeichen.

Positive und negative Erfahrungen mit Euren Händlern und Werkstätten, Haftpflicht, Teil-/ Vollkasko, Schutzbrief, RPG/RKS, ...

0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 0

Tilli

Erinnert Euren Händler an das dritte Kennzeichen.

Beitrag von Tilli »

Bei einem Neuwagenkauf ist die Zulassung ja inklusive.

Lustigerweise hat unser Händler das dritte Kennzeichen für den Fahrradträger vergessen. :D

Möglicherweise hilft es, den Händler nochmals daran zu erinnern, wenn er den Personalausweis für die Zulassung benötigt.

Ist das auch jemand anderem passiert?


Blue dream
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 1541
Registriert: Sonntag 2. Januar 2005, 15:54
Modell: Cite
Motorisierung: 1,6 l 16 V 88 P
Kurzbeschreibung: Velofix, Sitzheizung, spektralblau-metallic
Wohnort: Burgrieden

Beitrag von Blue dream »

Ich habe hier mit einer Modusfahrerin gesprochen, der ist genau das gleiche passiert. Der Händler hat scheinbar gar nicht daran gedacht, dass man für den Velofix ein drittes Kennzeichen benötigt. :roll:

Blue dream


homer

Beitrag von homer »

Klar, dass sowas gerne untergeht.
Ich habe meinen Händler prophylaktisch daran erinnert, und es hat auch funktioniert...


Mausmaus

Beitrag von Mausmaus »

in österreich gibts immer nur 2 kennzeichen pro auto, ein drittes ist nicht möglich. fürs velofix muss man das kennzeichen umstecken (bei unseren kennzeichenhalterungen braucht man nur eine münze dafür - geht ratz-fatz :wink: )
die zulassung muss der kunde bei uns immer selbst tragen (mit neuen kennzeichen 165,55€).

lg
mausmaus


Annette
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3036
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2004, 01:40
Wohnort: Moitzfeld bei Köln -
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Annette »

In Deutschland hat das 3. Kennzeichen dann keine TÜV und Zulassungsplaketten und ist nur dafür gedacht wenn das Original-Kennzeichen z.B. durch Fahrradhalter verdeckt ist. Von diesen "nicht offiziellen" Kennzeichen kann man sich so viele anfertigen lassen, wie man mag, z.B. auch um seinen privaten Stellplatz zu kennzeichnen.

Normalerweise zahlen wir hier in Deutschland die Zulassung auch selber. Bei den meisten Händlern ist sie aber in den "Überführungskosten" als Service enthalten. Diese "Überführungskosten" die es in den meisten anderen Ländern nicht gibt, betragen locker 400-500 Euro und werden von jedem Händler selber kalkuliert. Darin enthalten sind die Kosten für die Anlieferung des Fahrzeugs von der Zentrale zum Händler, das Fertigmachen des Wagens und die Übernahme-Kontrolle sowie - je nach Händler - auch die Zulassungskosten.

Bei unserem Händler sind die Zulassungskosten (Schilder, Wunschkennzeichen und Gebühren) nicht mit drin gewesen, dafür war die Überführungskostenpauschale dann niedriger.
Zulassungskosten (2 Schilder + Gebühren) sind etwa 50 Euro. Dazu kommen je nach Zulassungsbezirk noch unterschiedliche Gebühren für eine Wunschnummer ab 8 Euro aufwärts.


Mausmaus

Beitrag von Mausmaus »

aha interessant :gruebel:
wir verrechnen keine kosten für die anlieferung aus den werken, nur intern muss ich die technische und optische fertigung abrechnen (alles auf deutsch einstellen, radiocode eingeben und sender einstellen, wisch-wasch-wasser nachfüllen, radschrauben nachziehen, aussen und innen reinigen, polieren etc.) sowie eine pauschale für die fixkosten des autohauses. diese kosten trägt der kunde aber nie.

bei uns laufen zulassungen ja auf die person und nicht aufs auto. daher ist die abwicklung etwas komplizierter :wink: man braucht den typenschein (gibts bei euch nicht, ähnlich dem fahrzeugbrief nur umfangreicher), dann einen lichtbildausweis, den meldezettel und die rechnung des fahrzeugs...

ein wunschkennzeichen wie z.b. "W (für wien) JOSEF 1" kostet ca. 150€ und darf man 15 jahre behalten, dann muss die pauschale wieder bezahlt werden. da es auf die person geht, nimmt man das kennzeichen bei ummeldung immer mit. ausserdem kann man mehrere autos auf 1 kennzeichen anmelden (wechselkennzeichen) und zahlt nur die versicherung für das mit den meisten ps. sowas wie tüv klebt bei uns am auto und nicht am kennzeichen :D

komplizierte sache :wink:

lg
mausmaus :party:


Annette
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3036
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2004, 01:40
Wohnort: Moitzfeld bei Köln -
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Annette »

Mausmaus hat geschrieben:da es auf die person geht, nimmt man das kennzeichen bei ummeldung immer mit. ausserdem kann man mehrere autos auf 1 kennzeichen anmelden (wechselkennzeichen) und zahlt nur die versicherung für das mit den meisten ps.

Das wünschen sich die deutschen Autofahrer auch schon seit Jahren.... Vor allen Dingen die, die ein oder mehrere Liebhaberfahrzeuge nebenbei haben. Dafür muss man in Deutschland dann entweder ein Saisonkennzeichen (mind. 2 Monate, max 11 Monate, aber jedes Jahr die gleichen) oder bei Oldtimern (über 30 Jahre) ein H-Kennzeichen mit reduziertem Steuersatz haben. Als letzte Möglichkeit und einziges "Wechselkennzeichen" gibt es noch die rote Oldtimernummer. Dafür müssen die Fahrzeuge über 20 Jahre alt sein. Und die Fahrten dürfen nur "zur Überführung, Erprobung und Teilnahme an Veranstaltungen" genutzt werden. Dieses rote Kennzeichen kann dann für mehrere Fahrzeuge verwendet werden.

Eine Wunschnummer ist in Deutschland nur eingeschränkt möglich. Ein Kennzeichen besteht immer aus dem Zulassungsbezirk (z.B. K für Köln), 1-2 Buchstaben und 1-4 Ziffern (Ausnahme: H-Kennzeichen haben noch ein H dahinterstehen und rote Kennzeichen bestehen nur aus einer Nummer mit 07 vorne). Die Buchstaben und Ziffern können dann mehr oder weniger frei gewählt werden. Bestimmte Kombinationen wie SS oder SA sind wegen dem historischen Bezug nicht möglich. Kurze Kennzeichen (1 Buchstabe und wenig Zahlen) sind normalerweise für Fahrzeuge reserviert, die dies bauartbedingt benötigen (Amerikanische Nummernschildaussparung, Motorräder), je nach verhandlungsgeschick und Kreis bekommt man sie aber doch.

Das Kennzeichen gehört normalerweise zum Fahrzeug, bis man entweder in einen anderen Bezirk umzieht oder wenn man ein anderes haben möchte. Dann zahlt man natürlich wieder neu Gebühren. Ein Käufer kann das alte Kennzeichen behalten, wenn er im gleichen Bezirk wohnt.


ssvfan

Beitrag von ssvfan »

in Ulm ist es anscheinend so geregelt,das das kennzeichen bei der Person bleibt(ganz neu).
Sprich wenn ich ein neues Auto anmelde und natürlich das alte Auto abmelde,behalte ich die Kennzeichen vom alten,
der einzige Haken,obwohl die Kennzeichen erst ein halbes Jahr alt waren ,mußten neue gemacht werden(ist meiner Schwiegermutter so ergangen.)


Blue dream
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 1541
Registriert: Sonntag 2. Januar 2005, 15:54
Modell: Cite
Motorisierung: 1,6 l 16 V 88 P
Kurzbeschreibung: Velofix, Sitzheizung, spektralblau-metallic
Wohnort: Burgrieden

Beitrag von Blue dream »

Scheint noch in mehreren Landkreisen so zu sein. Meine Schwiegereltern in Esslingen haben an ihrem neuen Wagen dasselbe Kennzeichen wie am alten.

Blue dream


Annette
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3036
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2004, 01:40
Wohnort: Moitzfeld bei Köln -
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Annette »

Früher war es unmöglich, aber schon seit einigen Jahren weicht die alte Regelung langsam auf. Als Micha damals mit unserem Devil II den Unfall hatte und unser Devil in den Twingo-Himmel aufstieg, hat unser Händler mir auch für Polli das gleiche Kennzeichen sofort wieder sichern können. Und das ist immerhin schon gut 5 Jahre her. Allerdings war es damals noch eine große Ausnahme, da ein Kennzeichen normalerweise 1/2 Jahr ruhen musste. Nur weil mein Händler die von der Zulassungstelle gut kannte und versichern konnte, dass das alte Fahrzeug definitiv nicht mehr zugelassen werden kann, der neue Twingo ja auf den gleichen Besitzer zugelassen wird und ein wenig auf die Tränendrüse drückte, bekam ich das gleiche Kennzeichen wieder.


Tilli

Noch etwas...

Beitrag von Tilli »

...zum dritten Kennzeichen.

Der Fahrradhalter hat auch noch keine Kennzeichenhalterung.

Super. Jetzt muss nochmal beim Händler vorbei. Ich hoffe der lässt eine Halterung springen. Das dritte Kennzeichen kostet ja schon 14,50.


Mausmaus

Beitrag von Mausmaus »

einer meiner kunden hat sich am zweiten tag mit seinem neuen laguna die halterung in seiner garage kaputt gefahren. ich hab ihm kostenlos eine neue gegeben. ist ja auch eine werbung für unser autohaus drauf.

wenn du deinen verkäufer lieb fragst bekommst sicher auch eine gratis 8)

lg
mausmaus


Blue dream
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 1541
Registriert: Sonntag 2. Januar 2005, 15:54
Modell: Cite
Motorisierung: 1,6 l 16 V 88 P
Kurzbeschreibung: Velofix, Sitzheizung, spektralblau-metallic
Wohnort: Burgrieden

Beitrag von Blue dream »

Schon allein dafür, dass Du noch einmal hin mußt, sollte er Dir einfach so eine Haltung spendieren.

Blue dream


Tilli

Beitrag von Tilli »

So. Ich habe jetzt endlich die Halterung. (Gratis bekommen)

Nächster "Hammer".

Die Halterung ist zu breit für den Fahrradträger. Die Rückleuchten sind zu dicht aneinander. Dazwischen passt keine übliche Halterung.

Da muss ich dann wohl wieder "basteln".


Antworten