Es finden Arbeiten am Forum statt ...
 
folge uns auf twitter 
folge uns auf facebook 

Fahrbericht: Modus 1,5 dCi Cité 65 PS

Euer erster Eindruck, Probefahrten und Langzeiterfahrungen

0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 0

nadjap

Fahrbericht: Modus 1,5 dCi Cité 65 PS

Beitrag von nadjap »

Am 24.01.2005 bekomme ich meinen Modus mit der Motorisierung 65 PS Diesel, der so glaube ich einstweilen nur in Österreich erhältlich ist. Hier werde ich meine Erfahrungen damit posten ... :)

Die Ausstattung Cité entspricht ungefähr der österr. Ausstattung "Expression Komfort"


Annette
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3036
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2004, 01:40
Wohnort: Moitzfeld bei Köln -
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Annette »

Hier in Deutschland hat der schwächste Diesel laut Papier 50 kw = 68 PS. Ich nehme aber an, dass es zum österreichischen 65 PS keinerlei technische Unterschiede gibt und dass die unterschiedlichen PS-Angaben nur etwas mit der Schadstoffeinstufung zu tun haben.

technische Daten laut http://www.renault.de" onclick="window.open(this.href);return false; / http://www.renault.at" onclick="window.open(this.href);return false;:

Code: Alles auswählen

                                            DEUTSCHLAND                      ÖSTERREICH
MOTOR 
 Hubraum (cm³)                              1.461                            1461
 Maximale Leistung in kW (PS)               50 (68)                          48 (65)
 Drehzahl bei maximaler Leistung (U/min)    4.000                            4.000
 Maximales Drehmoment in Nm / m.kg          160                              160
 Drehzahl bei maximalem Drehmoment (U/min)  1.500                            2.000
 Typ Einspritzanlage                        Common-Rail-Direkteinsprizung     
 Kraftstoffart                              Diesel  

FAHRLEISTUNGEN 
 Höchstgeschwindigkeit (km/h)               156                              156
 0-100 km/h (s)                             15,3                             15,9



nadjap

Beitrag von nadjap »

danke! das wusste ich nicht :)


nadjap

Beitrag von nadjap »

Heute habe ich meinen Modus bezahlt, den Typenschein bekommen und die Kennzeichentafeln bekommen :) Am Montag werde ich meinen frechen Spatz dann endlich abholen können .... *kaum mehr erwarten kann*

So wie es aussieht, werden die Tage ab Montag lt. derzeitigem Wetterbericht gleich mal ein bisschen winterlich, d.h. ich werde - falls es arg schneit, noch keine großen Sprünge machen können - aber schau´n wir einfach mal .... :) Jedenfalls könnt ihr hier spätestens Ende nächster Woche meine ersten Fahreindrücke lesen.

Anfang Februar wird mein Luxusfroschi gleich mal eine erste große Bewährungsprobe erleben, denn da geht´s nach Nürnberg zu Freunden, immerhin ca. 500 km von Wien entfernt ...


nadjap

Ich hab ihn!!!

Beitrag von nadjap »

Bei andauerndem leichten Schneefall haben wir heute unser Luxusfroschi abgeholt :D :D *megafreu*
Wir verbrachten den ganzen Tag mit Reifenwechsel, Versicherung, Autoteppiche kaufen undundund ... So kam ich heute nur auf ca. 30 km im reinen Stadtverkehr, großteils Stop and Go (in Wien ging heute teilweise nicht viel weiter).
Also eines kann ich jetzt schon sagen: Gegenüber meinem letzten Wagen (90 PS Benziner Mazda Bj. 95) ist der Modus im Stadtverkehr (auch jetzt schon beim Einfahren) um einiges stärker und durchzugskräfiger, von der Beschleunigung her bleibt der Modus absoluter Sieger. Am meisten Kraft entwickelt er (derzeit) im 3. Gang zwischen 2000 und 3000 Umdrehungen.
Mein Freund, der einen MB A-Klasse 90 PS Diesel fährt, ist auch von der Durchzugskraft begeistert und meinte, gegenüber seinem wäre da kein allzu großer Unterschied (dies habe ich auch schon bei der Probefahrt des 82 PS-Diesel Modus gemerkt).

Auch von der Lage des Wagens in den Kurven her ist es eine vielfache Verbesserung gegenüber dem alten Fahrzeug. Der Modus ist auf jeden Fall total gutmütig zu fahren, leicht zu schalten, hat keine zu agressive Bremse und die dynamische Servolenkung ist ein Traum (Ich fuhr vor einigen Tagen einen Smart Fourfour, da macht die Servo mit dir, was sie will!).

Der Durchschnittsverbrauch lag am Ende des Tages bei 10,5 l, das habe ich aber erwartet.

Morgen habe ich noch frei und dann werde ich mal eine Freilandtour starten - Bericht folgt :)


Eifelwindteam

Herzlichen Glückwunsch und allzeit gute Fahrt

Beitrag von Eifelwindteam »

Hallo nadjap,

dann auch herzlichen Glückwunsch von uns zum neuen Auto und allzeit gute Fahrt.

Ich hoffe, die positiven Eindrücke setzen sich fort, aber da bin ich mir ziemlich sicher. Der Modus ist echt ein schönes Auto. Auch Danke für deine guten Wünsche.

Alles Gute aus Mechernich in der Eifel
Hans Günter


nadjap

Beitrag von nadjap »

2. Tag mit meinem Spatz :) :

Heute war ein Landausflug angesagt ;-) Ich führte den Kleinen also auf Landstrassen spazieren :) Es waren auch einige Serpentinen dabei - und ich muss sagen, ich bin noch nie ein Auto mit einer so tollen Lenkung gefahren (und ich fuhr neben meinen eigenen Autos schon mit unzähligen verschiedenen Firmenwägen ...)! Der Kleine fährt wie auf Schienen! Das bei mir nicht vorhandene ESP fehlt mir also nach bisher getätigter Erfahrung nicht im geringsten.

Der Modus verleitet zwar zum Gleiten - wie Anette schon geschrieben hat, vielleicht durch die höhere Sitzposition - aber er ist auch ordentlich spritzig! Bei Überholmanövern gibt er einiges her, zumindest im richtigen Tourenbereich. Da ich in der Einfahrphase bin, habe ich den Modus nie über 3000 Umdrehungen gefahren, und er fährt sich auch auf Landstrassen (derzeit zumindest) zwischen 2000 und 3000 Touren am besten.
Der Durchschnittsverbrauch ist inzwischen (nach 120 gefahrenen km) auf 7,2 l gesunken.
Bei holprigen Strassen scheint er derzeit noch etwas hart zu sein, aber auch die Stossdämpfer müssen sich ja erst mal einfahren ...

Manko: die schlechte Radiobetriebsanleitung (CD-Radio) - hier ist bei der Festlegung der Individualeinstellung Experimentieren angesagt. Neue Boxen werden wohl auch fällig, hier geben die Einbaudinger nicht besonders viel her ... Mit 13 cm Boxendurchmesser ist man zwar ziemlich eingeschränkt, aber es dürfte schon bessere Boxen geben als die werksseitig eingebauten ...

Heute habe ich mein Luxusfroschi ins Parkhaus gestellt, denn für die nächsten Tage werden in Wien große Neuschneemengen angesagt. Ein Vorteil meiner Farbvariante ist, dass das Modus-korallenrot eine sehr dankbare Farbe ist. Die leichten Schnee- bzw. Firnreste auf der Strasse verursachen doch einigen Schmutz, der aber bei meiner Lackierungsvariante nicht sofort ins Auge sticht. Und waschen soll ich ja mein Auto in den ersten 4 Wochen lt. Händler entweder gar nicht oder nur mit Lanzenwäsche.

Ersten Fazit (das wusste ich zwar spätestens nach den Probefahrten schon, aber jetzt umso mehr!):

Der Modus ist nicht irgendein "Auto", sondern ein Lebensgefühl!!


homer

Beitrag von homer »

Komisch, alle mosern über die Werkslautsprecher.
Ich finde die Teile wirklich ganz brauchbar. Entweder hab ich andere drin als ihr oder meine Ohren sind sowas von versaut - dabei hab ich immerhin ein paar b&w zu hause... :?:


Rocky.Road
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 437
Registriert: Donnerstag 19. August 2004, 17:29
Wohnort: Köln

Beitrag von Rocky.Road »

@ Homer:

Ich habe mich auch dazu entschlossen, die Werks-Lautsprecher drin zu lassen. Jaja, Moderator,bevor wir jetzt Off-Topic werden, verweise ich zu den Gründen jetzt auf den Hifi-Thread....


nadjap

Beitrag von nadjap »

Ich habe es heute nicht mehr ausgehalten und habe - obwohl bei uns tlw. widrige Verhältnisse vorliegen (am Strassenrand durchschnittlich 50 cm Schnee aufgetürmt) - den Modus aus der Garage geholt. Auf der Autobahn bei 135-140 km/h lag der Verbrauch bei 8,2 - 8,4 l. Durchschnittverbrauch derzeit nach 200 gefahrenen km bei 6,8 l.


nadjap

Beitrag von nadjap »

Heute habe ich mit einem neuen Ausflug die 500-km-Grenze überschritten. Dabei bin ich u.a. eine Freilandstrecke von ca. 80 km gefahren, der Durchschnittsverbrauch für diese Freilandstrecke (hauptsächlich Bundesstraße) betrug 5,6 l.

Auf der ebenen - aber nicht schnurgeraden - Autobahn hab ich meinem Modus trotz Einfahrphase mal die Sporen gegeben ;-) Also 150 km/h hat er gerade geschafft (aber der Motor ist wie gesagt noch nicht eingefahren!) - wobei meine bevorzugte Reisegeschwindigkeit auf der Autobahn immer schon eher zwischen 125 und 135 km/h liegt und auch der Modus fährt sich so am besten auf der Autobahn. Es bleibt der Eindruck: der Modus ist ein richtiges "Cruising"-Auto :)


nadjap

Update 1000 km

Beitrag von nadjap »

Heute habe ich die 1000-Kilometer-Grenze überschritten. Der Durchschnittsverbrauch liegt jetzt bei 6,9 l, allerdings fahre ich derzeit noch fast nur Stadtverkehr. Die langen Strecken kommen jedoch noch (1-2 mal monatlich 450 km) ...


nadjap

Beitrag von nadjap »

Update 1500 km: Vor einem Ausflug heute lag der Durchschnittsverbrauch bei 6,6 l (Durchschnittsgeschwindigkeit 23 km/h - also fast nur Stadtverkehr, und sehr viel Stop-and-Go ...). Heute nach 300 km Überland- und Autobahnfahrt sank der Durchschnittsverbrauch gesamt auf 6,2 l (Durchschnittsgeschwindigkeit liegt jetzt bei 35 km/h).

Mir fällt auf, dass der Modus schön langsam eingefahren ist und der Diesel jetzt mehr Leistung hergibt. 150 km/h schafft er relativ mühelos, kurzzeitig habe ich ihn heute auf 164 km/h hochgejagt (lt. Beschreibung Höchstgeschwindigkeit 158 km/h). Er läuft jetzt auch ruhiger als noch vor einem Monat, insbesondere auf der Autobahn - auch bei Geschwindigkeiten von 140-150 km/h. Trotzdem ist mir auf der Autobahn eine Reisegeschwindigkeit von ca. 130-135 km/h am angenehmsten. :car:


Forum-Moderator
Administrator
Administrator
Beiträge: 180
Registriert: Mittwoch 8. September 2004, 07:56
Wohnort: virtuell in diesem Forum
Kontaktdaten:

Verfasst am: 13.03.2005, 23:19 Titel: Modus 1,6 (88 PS)

Beitrag von Forum-Moderator »

Verfasst von Gert am: 13.03.2005, 23:19

So, nun bin ich seit Mittwoch vergangener Woche endlich Besitzer eines geleasten Modus 1,6 (88 PS) Cité blau, polar-grau Metallic, Fairway Paket mit CD / Klima, Velofix.

Ich habe von einem für mich sehr vorteilhaften Leasing-Angebot der Berliner Renault-Niederlassung Gebrauch gemacht. Zur Zeit bietet die Niederlassung Berlin Leasing-Verträge ohne Anzahlung mit monatlichen Raten i.H.v. 1 % des Bruttoverkaufspreises für Tageszulassungen an. Jedem Berliner Renault-Interessenten, der lieber eine etwas höhere, aber immer noch tragbare Leasingrate zahlen kann/möchte, dafür aber keine Sonderzahlung entrichten möchte, kann ich dieses günstige Angebot nur wärmstens empfehlen. So zahle ich monatlich 166 €, ohne die ansonsten übliche Fixsumme entrichtet zu haben. Dieses ursprünglich bis zum 28. Februar 2005 befristete Angebot wurde verlängert, wie ich der Internetseite (http://www.renault-berlin.de" onclick="window.open(this.href);return false;) entnehmen konnte.

Ich war von der Beratung und der anschließenden Abwicklung der Berliner Niederlassungsfiliale Fennpfuhl sehr angetan. Im Gegensatz zu dem Eindruck, den ich bei einer anderen Berliner Filiale gewonnen hatte, wo sich zwei Verkaufsberater peinlicherweise vor meinen Augen um "Zuständigkeitsfragen" stritten und die Beratung auch im übrigen nicht allzu vertrauenerweckend wirkte, stimmte hier nun alles: Ein absolut ruhiges Beratungsgespräch, in dem ich kompetent in alle Einzelheiten eingeführt und mir nichts aufgeschwatzt wurde.

Mit dem Modus hatte ich seit seinem Erscheinen geliebäugelt, konnte mich aber lange Zeit nicht zwischen ihm und etwa dem Honda Jazz entscheiden. Obwohl in Sachen Auto Perfektionist, war ich von Anfang an so begeistert, daß ich sogar auf eine Probefahrt verzichtet habe. Da mein Bruder und meine Schwägerin ebenfalls Renault-Fahrer sind (Megane, Kangoo) und mit Renault nie Probleme hatten, habe ich mich halt zu dieser Spontanaktion hinreißen lassen. Gern hätte ich einen Diesel, der jedoch als Tageszulassung nicht vorrätig war.

Nun habe ich an diesem Wochenende bei Ausflügen ins Berliner Umland die ersten richtigen Eindrücke gewinnen können. Die Wahl zugunsten der 88 PS-Maschine bereue ich keine Sekunde; die 75 PS-Variante sollte nur für den Stadtverkehr gewählt werden. Da noch nicht richtig eingefahren (zur Zeit ca. 140 km), ist die Leistungsausbeute sicherlich noch nicht optimal. Schon jetzt fällt allerdings auf, daß die auch diese Maschine aufgrund ihrer Leistungscharakteristik und dem relativ hohen Fahrzeuggewicht keine Bäume ausreißt. Den Antritt empfinde ich als mäßig spontan. Dafür zieht die Maschine sauber hoch und wird nicht unangenehm laut. Die Federung empfinde ich als einen guten Kompromiß zwischen Komfort und aktiver Fahrsicherheit. Meine Mitfahrer bemängelten die "harte" Federung, was ich persönlich jedoch keineswegs unterschreiben kann. Im Gegenteil: Die echt katastrophalen Zustände der Berliner Straßen werden erstaunlich souverän weggebügelt (immerhin verfügt der Wagen über einen relativ kurzen Radstand).

Bislang bin ich mit dem Wagen absolut zufrieden. Das Raumgefühl ist klasse, und ich möchte es nicht mehr gegen das Streichholzschachtelformat der traditionellen Kleinwagenkonkurrenz eintauschen. Mit der Qualität der werksseitig eingebauten Lautsprecher sind meine Mitfahrer und ich zufrieden, und das, obwohl wir als anspruchsvolle Klassikhörer Wert legen auf guten Klang. Bei der Verarbeitungsqualität besteht noch ein gewisser Optimierungsbedarf. So traten im Bereich der Mittelkonsole bei schlechtem Straßenzustand leichte Klappergeräusche auf. Auch die Befestigung des Dachhimmels unmittelbar oberhalb der Fahrertür war stellenweise etwas lose. Aber vielleicht sollte man in dieser (Preis-)Klasse auch nicht zu kritisch sein.

Das wäre es erstmal. Bilder folgen irgendwann einmal.

Gruß
Gert


Antworten