Es finden Arbeiten am Forum statt ...
 
folge uns auf twitter 
folge uns auf facebook 

Winterreifen...jetzt kann der Schnee kommen

Reifen, Felgen, Federung, Aufhängung, ...
Antworten
Hannes

..geht das in Ordnung ?

Beitrag von Hannes »

Ahoi Rocky, ich fahre 16" RIVEO im Sommer, habe für den Winter von Fa. REIFEN.COM auch Alus ( RONAL) 15" montiert bekommen. Jetzt meine :?: , obwohl auch Alus, haben die mir neue Radschrauben montiert und berechnet. Hast du Erfahrung damit, oder haben die mich gelinkt ??
Hast du (wie immer) eine Antwort in petto ?
Danke, :arrow: Hannes


Rocky.Road
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 437
Registriert: Donnerstag 19. August 2004, 17:29
Wohnort: Köln

Beitrag von Rocky.Road »

Hallo Hannes, ich vergass vorhin zu schreiben, dass sich die Aussage über dieses "Schrauben-Spiel" nur auf originale Renault-Alu- und Stahlräder bezieht.

Bei Zubehörrädern wie deinen Ronals ist in der ABE oder Teilegutachten das Befestigungsmittel, also die Art der Schrauben, zwingend vorgegeben. Weichen diese z. B. aufgrund eines anderen Konus oder einer anderen Gewindelänge von den originalen Renault-Schrauben ab, dürfen letztere auf keinen Fall mehr verwendet werden.

Zu klären wäre dann aber noch, ob die Schrauben nicht schon mit deinen Ronals mitgeliefert wurden (steht z. B. oben im Teilegutachten, dieses wird dem Kunden ausgehändigt um sie beim TÜV eintragen zu lassen), d. h. ob man sie "automatisch" mit auf die Rechnung gesetzt hat.


kurt3328

Hannes, schau Dir das hier mal an: (unten ist der Modus!noc)

Beitrag von kurt3328 »

Tut mir leid. Ich habe es hier reinkopiert - geht wohl nicht anders. Hannes ich habe ja Deine Mail-Adresse und werde es Dir dort als Anlage mitschicken. Da sieht es dann doch sehr übersichtlich aus!
Gruß Kurt
---------------

Gutachten 366-0344-96-MURD/N17
zur Erteilung eines Nachtrags zur ABE 43635
ANLAGE: 8
Hersteller: Ronal GmbH
Radtyp: 28.5704.
Stand: 12.10.2004
_______________________________________________________________________________________________________________

Seite: 1 von 7
Fahrzeughersteller
Raddaten:
Radgröße nach Norm Lochkreis (mm)/Lochzahl
: MATRA (F), NISSAN, RENAULT
: 7 J X 15 H2
: 100/4
Einpreßtiefe (mm)
Zentrierart

Mitten-
loch
(mm)

60,1
60,1
Technische Daten, Kurzfassung
Ausfüh- Ausführungsbezeichnung
rung
Kennzeichnung
Rad
034 28.5704.03
034 28.5704.03
: 37
: Mittenzentrierung
Zentrierring-
werkstoff
zul.
Rad-
last
(kg)
602
605
zul.
Abroll-
gültig
ab
Kennzeichnung
Zentrierring
4 Ø60,1 Ø68
4 Ø60,1 Ø68
umfang Fertig.
(mm)
1950
1935
Datum
02/96
02/96
Kunststoff
Kunststoff
Verwendungsbereich/Fz-Hersteller
Befestigungsteile
Zubehör
Anzugsmoment der Befestigungsteile
Verkaufsbezeichnung:
: NISSAN
: Kegelbundschrauben M12x1,5, Schaftl. 28 mm, Kegelw. 60 Grad
: ZP-NR. 40364
: 113 Nm
NISSAN MICRA
Fahrzeugtyp Betriebserlaubnis
K12
kW
Reifen
185/55R15 82 185/60R15 84 195/50R15 82 195/55R15 85 215/45R15 84
Auflagen zu Reifen
11A; 24C; 24D; 663
e11*2001/116*0195*.. 48 -66
Auflagen
10B; 11B; 11G; 11H;
11A; 24C; 24D; 54F; 660 12A; 51A; 71E; 723;
11A; 24C; 24D; 362 73C; 74A; 74P; 74U 11A; 24C; 24D; 362
11A; 24C; 24D; 362
Verwendungsbereich/Fz-Hersteller
Befestigungsteile
Zubehör
Anzugsmoment der Befestigungsteile
: MATRA (F), RENAULT
: Kegelbundschrauben M12x1,5, Schaftl. 28 mm, Kegelw. 60 Grad
: ZP-NR. 40364
: 90 Nm für Typ : BA; B/C 57; DA; EA; KA; LA
100 Nm für Typ : B; B 54; B56; J 63; JA; KC; K56
110 Nm für Typ : M; P
130 Nm für Typ : JM
Reifen Auflagen zu Reifen
185/60R15 84 660
Verkaufsbezeichnung:
MODUS
Fahrzeugtyp Betriebserlaubnis
P
e2*2001/116*0319*..
kW
48 -82
Auflagen
10B; 11B; 11G; 11H; 12A; 51A; 71E; 723; 73C; 74A; 74H; 74P; 74U; 76Q
Verkaufsbezeichnung:
RENAULT KANGOO
Fahrzeugtyp Betriebserlaubnis
KC
e2*98/14*0164*..
kW
59 -70
Reifen
185/65R15
Auflagen zu Reifen
11A; 24M; 51G; 662
Auflagen
Allradantrieb;
10B; 11B; 11G; 11H; 12A; 51A; 71E; 723; 73C; 74A; 74P
TÜV AUTOMOTIVE GMBH x UNTERNEHMENSGRUPPE TÜV SÜDDEUTSCHLAND x RIDLERSTRAßE 57 x 80339 MÜNCHEN


Annette
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3036
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2004, 01:40
Wohnort: Moitzfeld bei Köln -
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Annette »

Befestigungsteile
Zubehör
Anzugsmoment der Befestigungsteile
: MATRA (F), RENAULT
: Kegelbundschrauben M12x1,5, Schaftl. 28 mm, Kegelw. 60 Grad
Diktat von Rocky Road:

Das bedeutet, die Schrauben werden als Zubehör separat verkauft, die Felgen dürfen aber NUR mit diesen Schrauben montiert werden. Also scheint das Verhalten Deines Händlers hier korrekt zu sein.

Eine andere Frage ist die Notwendigkeit der TÜV-Eintragung dieser Felgen. Sofern die ABE dies vorsieht, kann eine Eintragung bei Verwendung der in den Fahrzeugpapieren genannten Reifengrößen entfallen.

Hier mal ein Direktlink zu dem Gutachten für die Ronal R28 als pdf


HUGO

Beitrag von HUGO »

also habe original 15 " alus drauf mit original schrauben


Hannes

danke an alle

Beitrag von Hannes »

Bo-eeh, auf mein Hilferuf folgte eine "Welle der Hilfsbereitschaft". :lol: Ich danke euch dreien für die Mühe. Ich :lieb: unser Forum
LG :arrow: Hannes


bibsurfer

Beitrag von bibsurfer »

Ein Reifenhändler bekommt normalerweise zu den Felgen, die er bestellt, die zu dem jeweiligen Fahrzeug gehörenden Anbauteile (ggf. Zentrierringe und Schrauben/Muttern) dazu, d.h. beim Felgeneinkauf sind diese eingeschlossen.

Wenn er sie dem Kunden dann weiterberechnet, ist das eine "geschäftstüchtige" Methode... :?

In Ausnahmen sehen einige Felgenhersteller die Verwendung der originalen Schrauben vor. Das entnimmt man dann dem Teilegutachten, bzw. der ABE. (Bei Renaults ist das aber eher unwahrscheinlich.)


bibsurfer

Beitrag von bibsurfer »

Pino hat geschrieben:Beim Renault Händler habe ich den 190 km/h Aufkleber übrigens nur auf Nachfragen bekommen und gestern abend habe ich beim Auspacken der Sommerreifen aus den Reifentüten bemerkt, dass sie gar nicht beschriftet wurden.
Ich weiß jetzt gar nicht welches Rad an welche Achse kommt wenn ich sie im Frühjahr wieder montiere.

Da dein Modus nicht schneller als 190km/h fahren dürfte (188km/h ?), brauchst du den Aufkleber doch gar nicht...

Und die "fachmännische Ausführung" rechtfertigt dann ja auch meist der günstige Preis...

Zum Thema On-Way:
Je näher man dem Hause Michelin steht (einkaufspolitisch), desto größer ist der Einsatz für das Produkt, und die Aufklärung des Händlers seitens Michelin...

Der Reifenhändler hat nämlich Vorteile, wenn er "ON-Way" abschließt, er bekommt Prämien!

Nur interressiert es beispielsweise den jeweiligen Verkäufer ja nicht, wenn er in dem Laden nicht derjenige ist, der die Prämien bekommt!!!

Bei uns hat jeder Privatkunde, der MICHELIN-Reifen kaufte, den Antrag nicht mal selbst ausfüllen brauchen!

(sorry, für den Doppelpost! :roll: )


Pino

Beitrag von Pino »

@ Bibsurfer
Der Aufkleber muß deshalb montiert sein, weil der Modus nur H Reifen eingetragen hat und nur Winterreifen mit T fahren darf.
Allerdings dann nur mit Aufkleber.


bibsurfer

Beitrag von bibsurfer »

Pino hat geschrieben:@ Bibsurfer
Der Aufkleber muß deshalb montiert sein, weil der Modus nur H Reifen eingetragen hat und nur Winterreifen mit T fahren darf.
Allerdings dann nur mit Aufkleber.

Als Reifenhändler kenne ich mich schon ein wenig damit aus, und daher weiß ich, daß der Aufkleber nur dann nötig ist, wenn die Geschwindigkeitsgrenze der Reifen niedriger ist, als die Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs.
Das ist hier nicht der Fall!

Welchen Sinn sollte es auch machen, den Fahrer daran zu erinnern, daß er nur 190 fahren darf, wenn es das Auto gar nicht hergibt?

Nachzulesen ist das in diversen Betriebsvorschriften für PKW-Reifen.


Pino

Beitrag von Pino »

Das war nicht nur die Info vom ADAC sondern auch von Renault.
Und zwar wohl nur deshalb weil der Modus H Reifen eingetragen hat.
Was Du schreibst, Bibsurfer klingt ja ansich logisch.
Aber:
Ich darf beim Modus laut Fahrzeugschein nur H Reifen fahren obwohl das Auto mit 188 km/h angegeben ist. Warum da nicht T-Reifen bis 190 km/h?
Kannst Du mir das als Reifenhändler erklären?

Vielleicht:
Die Höchstgeschwindigkeit ergibt sich aus der Maximal zulässigen Motordrehzahl die leicht überschritten werden kann, z.B. bei Bergabfahrten oder günstigen Witterungsverhältnissen usw.


Gerald
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3940
Registriert: Mittwoch 16. November 2005, 20:14
Modell: VW Golf
Motorisierung: GTI Cabrio
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Beitrag von Gerald »

Hallo,

man darf auch nicht vergessen dass man nur Winterreifen mit einem niedrigeren Geschwindigkeitsindex fahren darf, und dann muss der Aufklerber rein, auch wenn das Fahrzeug nicht so schnell läuft.
Das sind Gesetzgebungen wie wir sie kennen, unnötig und bürokratisch.
Abgesehen davon geht der "T" Reifen auch nicht bei 195km/h kaputt, da sind schon noch Reserven da.
Ich hatte auf meinem alten Golf VR6 T Reifen als Winter und bin mit 245km/h über die Autobahn gecruist, und siehe da ich lebe noch und das Auto auch. :D
Gruß Gerald


Rocky.Road
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 437
Registriert: Donnerstag 19. August 2004, 17:29
Wohnort: Köln

Beitrag von Rocky.Road »

Hallo Gerald,

deinem ersten Absatz kann ich nur beipflichten, den zweiten buche ich doch mal unter "jugendlichen Leichtsinn" :wink: .


Gerald
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3940
Registriert: Mittwoch 16. November 2005, 20:14
Modell: VW Golf
Motorisierung: GTI Cabrio
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Beitrag von Gerald »

Rocky Road Verfasst am: 17.12.2005, 08:56 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo Gerald,

deinem ersten Absatz kann ich nur beipflichten, den zweiten buche ich doch mal unter "jugendlichen Leichtsinn" .

Da hast du recht, ist auch schon ein paar Tage her.
Würde ich heute auch nicht mehr machen, im ALter steigt das Sicherheitsbedürfniss :D

Gruß Gerald


Antworten