Es finden Arbeiten am Forum statt ...
 
folge uns auf twitter 
folge uns auf facebook 

Einbau einer festen Anhängerkupplung

Die Unterschiede zwischen den einzelnen Ausstattungslinien, welche Optionen sind sinnvoll und was gibt es an Zubehör
tell

Einbau einer festen Anhängerkupplung

Beitrag von tell »

Heute habe ich mit einem Freund eine Anhängerkupplung eingebaut.
Die AHK war von Renault, diese war sehr schlecht beschrieben :evil: , es war nur bebildert kaum schriftl. Infos. Beim ausbauen musste die hintere Innenverkleidung und die Kpl. Rückleuchte ausgebaut werden, funktionierte ab ganz gut, keine gößeren Probleme es ist auch alles sehr gut verarbeitet. :)
Hat schon mal jemand versucht das Reserverad herauszunehmen ? :?: :roll:
Da gibts die ersten Probleme :!: :!: :!:
Ganz dramatisch wird es aber dann beim Einbau des Reserverades.
Dies ist allein fast nicht zu schaffen, weil man mit einer Hand ein Stahlseil sehr stark anziehen muß und mit der anderen Hand eine Schraube die in der Vertiefung wo sich der Reifen befindet drehen muß bis diese einrastet.
Ein Frau die allein unterwegs ist und den Reifen wechseln muß bekommt sehr sehr große Schwierigkeiten, besonders beim wieder verstauen des gewechselten Reifens.
Da hätte man sich eine bessere Lösung einfallen lassen können.


lfx

Beitrag von lfx »

Kann man da wirklich keinen Fahrradträger mehr anbringen, wenn eine feste Kupplung montiert ist?


ssvfan

Beitrag von ssvfan »

im Zubehör gibt es doch Träger,die auf die Anhängerkupplung kommen


tell

Beitrag von tell »

Hallo, nein wenn eine feste AHK eingebaut ist, ist nichts mehr mit Fahrradträger und umgekehrt auch nicht mehr.
Die Info ist von meinem Renaulthändler, weil die AHK genau an den Stellen der Fahrradständerhalterung angestzt wird.


Annette
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3036
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2004, 01:40
Wohnort: Moitzfeld bei Köln -
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Annette »

Der Original-Modus-Fahrradträger lässt sich tatsächlich nicht mit einer Anhängerkupplung zusammen montieren. Einen Zubehörfahrradträger für die Anhängerkupplung wie z.B.

:bildx:

geht aber dann immer noch.


Rocky.Road
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 437
Registriert: Donnerstag 19. August 2004, 17:29
Wohnort: Köln

Beitrag von Rocky.Road »

Also meines Wissens geht nur Anhängerkupplung oder der RENAULT-Fahrradträger VELOFIX, da dessen Einschubrohre am Rahmen dort angeschweisst sind, wo eine normale Kupplung sonst anzubringen wäre.

Auf eine normale Anhängerkupplung passen dann aber doch die oben erwähnten Fahrradträgersysteme für Kugelköpfe.

Für den VELOFIX sollte man sich sowieso direkt ab Werk entscheiden wenn man diese Lösung will, denn er kann zwar nachgerüstet werden, wird dann aber ungleich teuerer. Da kann man dann gleich eine normale Anhängerkupplung mit höherer Traglast als die 30 kg des VELOFIX wählen.


lfx

Beitrag von lfx »

Dann wird die Entscheidung zu einer Fremdfabrikat-Halterung wegen der höheren Traglast doch die bessere Lösung sein. Daß allerdings bei diesen Halterungen alles nur am Kugelkopf der Kupplung hängt, stört mich schon auch. Da gehören doch ordentliche Abstützungen hin. Oder irre ich mich da? Ich bin nun einmal ein Freund von soliden Dingen.
Daß man da von Renault nichts Besseres zuwege bringt, ist schon auch schwach!


homer

Beitrag von homer »

lfx hat geschrieben:Daß man da von Renault nichts Besseres zuwege bringt, ist schon auch schwach!
Was habt Ihr denn für tonnenschwere Fahrräder?

Der Velofix ist grundsolide und idiotensicher und nebenbei nicht von Renault sondern von Thule.


lfx

Beitrag von lfx »

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das Velofix-System von Renault für max. 30 kg Gewicht ausgelegt. Das kann man mit zwei 28-Zoll Trecking-Rädern ohne weiteres erreichen. Ich gehe auch davon aus, daß es dann noch sicher hält. Aber 30 Kg sind eigentlich schon wenig.

Daß ich dann aber auf eine Anhängerkupplung verzichten muß, ist ein großes Manko. Das wird sicher anderen Modus-Fahrern auch so gehen. Will man beides - Fahrräder transportieren und Anhängerbetrieb - muß man sich für ein anderes System entscheiden. Eigentlich schade für das Velofix-System, denn die Lösung zum Aufsetzten auf die Hängerkupplung ist viel unhandlicher und vermutlich auch schwerer (wie ich das nach dem Bild vermute). Eine gute Idee gehabt bei Renault - aber wieder Mal zu kurz gesprungen ..


wolf

Anhängerkupplung

Beitrag von wolf »

Hallo - also ich hab' eine abnehmbare (schaut besser aus beim Modus) AHK (330€ all incl.) montiert (E-Dose rechts), um meine (bis zu 3) Bikes auf meinem alten SilverBike-Träger zu transportieren. Das coole - ich kann den Kugelkopf am Träger lassen und brauch den Träger nicht jedes mal neu justieren bloß einrasten und fertig :D (Einbauzeit incl. E-Anschluss ca. 20 sec). Damit bin ich über Pfingsten ca. 1000 km kannste, was willste über die Autobahn gedüst (Röhn/Weser Bergland/Harz) null Probleme in jeder Hinsicht.


Mausmaus

Beitrag von Mausmaus »

@tell
bzgl. reserverad - das lässt sich doch ganz einfach herausnehmen und auch wieder hochziehen, da der reifen ja einrastet. wo ist da bei dir die schwierigkeit? oder liegts an der AHK?
wenn du den reifen mit drücken auf "push" herunterlässt, kannst du ihn einfach unter dem auto vorziehen, schraubst ihn ab und schraubst den anderen wieder hinein - am stahlseil hochziehen bis es einrastet und das stahlseil rollt sich wieder auf. geht schwer zu beschreiben, funktioniert aber sehr einfach.

lass es dir doch mal von deinem händler zeigen.

lg
mausmaus


jottbe57

AHK und VELOFIX Fahrradträger

Beitrag von jottbe57 »

Hallo Modus Forum,

mein Name ist Jürgen und dies ist mei erster Beitrag in diesem Forum.
Ich habe gestern für meine Frau einen Modus aus dem Tageszulassungs-Bestand meines Renault Händlers bestellt. (Siehe Profil) Da nur ein Cité in ihrer Wunschfarbe vorhanden war, mußte ich den Fahrradträger mitnehmen. Da ich aber auch mal eine Hängerkupplung haben wollte, und Renault keine Lösung mit Velofix ermöglicht, habe ich im WWW gesucht und bin bei MVG fündig geworden.

http://www.mvg-ahk.de/seiten_de/prod_ren_modus.html

Abnehmbare Kupplung plus 13poliger E-Satz.
Ich werde diesen Satz bestellen und über den Einbau berichten. Ich hoffe, daß dieser LINK auch für andere Modus Fahrer interessant ist.

Gruß Jürgen (jottbe)


Annette
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3036
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2004, 01:40
Wohnort: Moitzfeld bei Köln -
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Annette »

MVG Produkte
RENAULT Modus
Anhängekupplungen und Elektrosätze

Anhängekupplung starr MVG-Typ 0944 B.
Anhängekupplung abnehmbar MVG-Typ 0944 A MVG-System 2020. Elektrosatz MVG-Typ 5290, 13-polig mit fahrzeugspezifischen Steckern.

Produktvorteil MVG-Typ 0944 B, starr:
Keine Bearbeitung der Stoßstange erforderlich.
Sehr schnelle und einfache Montage.

Produktvorteil MVG-Typ 0944 A, abnehmbar:
Nur geringer Stossstangenausschnitt im nicht sichtbaren Bereich.
Schnelle und einfache Montage.
Auch für Fahrzeuge mit werkseitigem Heckfahrradträger geeignet,
optionale Nutzung von abnehmbarer Anhängekupplung oder
werkseitigem Heckfahrradträger möglich.

Quelle: http://www.mvg-ahk.de/seiten_de/prod_ren_modus.html" onclick="window.open(this.href);return false;


ssvfan

Beitrag von ssvfan »

zum Thema Reserverad,
mußte gestern leider mein Reserverad montieren,meine Frau hatte sich eine Schraube eingefahren.
Ich fand es total easy,einzige kleine Problem war das ausrasten des R.-Rades,
aber wenn man dies mal raushat kein Problem mehr,
Beim Einbau rastet das Rad doch von alleine ein,wenn man es hoch genug gezogen hat.was übrigens auch sehr einfach geht,
ich denke,so kräftig bin ich auch nicht.


Antworten