Es finden Arbeiten am Forum statt ...
 
folge uns auf twitter 
folge uns auf facebook 

Neuwagenanschlußgarantie-Garantieverlängerung

Positive und negative Erfahrungen mit Euren Händlern und Werkstätten, Haftpflicht, Teil-/ Vollkasko, Schutzbrief, RPG/RKS, ...

0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 0

Annette
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3036
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2004, 01:40
Wohnort: Moitzfeld bei Köln -
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Annette »

Willi hat geschrieben:Hi alf,

hast Du es mal bei Renault oder einem Händler probiert?

Frag doch einfach einmal nach. Vielleicht gibt es ja auch eine Möglichkeit nach Ablauf der 12 Monate einen Garantierverlängerung zu bekommen.

Gruß

Willi

Die Original Renault-Garantie-Verlängerung kann man nicht nachträglich kaufen.... es ist allerdings möglich, eine Gebrauchtwagen-Garantie nachträglich abzuschliessen, wie sie die Händler auch abschliessen wenn sie einen Wagen verkaufen, der nicht mindestens ein Jahr Rest-Garantie hat.


Willi

Beitrag von Willi »

Annette hat geschrieben:
Willi hat geschrieben:Hi alf,

hast Du es mal bei Renault oder einem Händler probiert?

Frag doch einfach einmal nach. Vielleicht gibt es ja auch eine Möglichkeit nach Ablauf der 12 Monate einen Garantierverlängerung zu bekommen.

Gruß

Willi

Die Original Renault-Garantie-Verlängerung kann man nicht nachträglich kaufen.... es ist allerdings möglich, eine Gebrauchtwagen-Garantie nachträglich abzuschliessen, wie sie die Händler auch abschliessen wenn sie einen Wagen verkaufen, der nicht mindestens ein Jahr Rest-Garantie hat.

Hallo Annette,

ich dachte die Original Renault-Garantie-Verlängerung kann man bis 12 Monate nach Erstzulassung abschließen? Oder hab ich da was mißverstanden? :?: :?:

Gruß

Willi


alf

Beitrag von alf »

Hi Willi,

die 12 Monate sind bei mir schon rum und den Händler habe ich auch gefragt.
Ich glaube so eine Art "Gebrauchtwagengarantie" ist nicht so vorteilhaft - weil da der Händler für Probleme haftet und nicht der Hersteller wird's sicher nicht so prickelnd.

Gruss Alf.


Willi

Beitrag von Willi »

alf hat geschrieben:Hi Willi,

die 12 Monate sind bei mir schon rum und den Händler habe ich auch gefragt.
Ich glaube so eine Art "Gebrauchtwagengarantie" ist nicht so vorteilhaft - weil da der Händler für Probleme haftet und nicht der Hersteller wird's sicher nicht so prickelnd.

Gruss Alf.

Ah, ok, wusste ich nicht.

Sorry.

Gruß

Willi


slowi

Beitrag von slowi »

alf hat geschrieben:Warum kann man eine Garantieverlängerung nicht jederzeit nachkaufen?
Das verstehe ich wirklich nicht. - Ok, der Preis müßte natürlich steigen, da Renault von den "Frühbuchern" quasi Zinserträge erzielen kann.
Aber mir wäre das momentan echt egal. Ich würde sogar das doppelte bezahlen, wenn ich eine Garantieverlängerung bekäme.

Gruss Alf

Darf ich fragen warum? Solche Probleme?

Wir haben die Garantieverlängerung (4 Jahre, 100.000km) jetzt abgeschlossen - aufgrund der bisherigen Erfahrungen* die wir mit unserem Modus gemacht haben. Mal schauen ob sichs rentiert.

*Heckleuchte getauscht (Feuchtigkeit), Radiobediensatellit getauscht (defekte + Taste), Leistung Klimaanlage (abgesaugt und neu befüllt),
schwergängiges Getriebe bei Kälte (derzeit noch nichts gemacht - läuft unter Beobachtung)


alf

Beitrag von alf »

@slowi:

Du willst nicht wirklich die Litanei hören:
1.) Schloß gewechselt
2.) Rückleuchte geweselt
3.) 4 mal wg. Einspritzung in der Werkstatt davon einmal zum Wechseln
4.) Heckscheibe undicht
5.) Fernbedienung vom Schlüssel kaputt
6.) Benzinleitung undicht
7.) Sitz knarrte (mehrmals bearbeitet)
8.) 126 € für den Birnchenwechsel.
9.) Totalausfall der Elektronik wg. einer Masseschraube, die nicht angezogen war.

Ich bin mir nicht sicher, ob das alles ist. Aber allein der Tausch eines Injektors ist schon im Bereich einiger hundert Euronen.

Gruss Alf.


ssvfan

Beitrag von ssvfan »

ich habe die Anschlußgarantie sofort beim Kauf des Autos gemacht,gleich in die Finanzierung miteingerechnet und kann jetzt 4 Jahre lang sorgenfrei fahren,
vor allem kostet der Spaß knapp 250 € ,also überhaupt nicht teuer.


alf

Beitrag von alf »

Tja, unser Händler hat uns seinerzeit gesagt, daß wir die Entscheidung für die Garantie noch etwas schieben können. Wir sind wohl nach einem halben Jahr auch noch mal informiert worden - ist aber irgendwie untergegangen.

Gruss Alf.


Alex_NRW

Beitrag von Alex_NRW »

Hallo an alle Anschlussgarantie-Erfahrenen.

Wer kann mir sagen, welche Leistungen in der Anschlussgarantie enthlten sind bzw. ob sich die Verlängerung der Werksgarantie lohnt? Mein Modus wird am 29.6. ein Jahr alt (wer kommt zur Feier? :P ), und wenn sich die Anschlussgarantie nicht nur auf Motor oder ähnlich (hoffentlich) langlebige Teile erstreckt, wollte ich ihn aus diesem Anlass gerne mit der Anschlussgarantie überraschen (man könnte auch sagen: Ich hätte den Termin fast verschwitzt :oops: ).

Schönen Dank schonmal vorab für etwaige Antworten,

Alexander


ssvfan

Beitrag von ssvfan »

die Anschlußgarantie kann ich nur empfehlen,
ich würde das Abenteuer Renault ohne eine solche Garantieverlängerung nicht eingehen.


Annette
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3036
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2004, 01:40
Wohnort: Moitzfeld bei Köln -
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Annette »

Mein Modus wird am 29.6. ein Jahr alt (wer kommt zur Feier? :P

Wir werden :ot: , aber wenn du irgendwo ein kleines Modus-Grilltreffen organisieren magst...
--> viewforum.php?f=6" onclick="window.open(this.href);return false;


zuki

Beitrag von zuki »

Hallo,
ich war hier in der Schweiz beim Händler. Der bot mir den SwissPass an und meinte, damit hätte ich jegliches Risiko und alles abgedeckt während 3 Jahren. Hier der Auszug aus dem Netz:

Ein aussergewöhnliches Fahrzeug verdient einen tadellosen Service. Und der ist darüber hinaus auch noch gratis.

* Kostenlose Wartungs- und Reparaturarbeiten (inkl. Ölwechsel und Revisionen)

* Übernahme der Kosten der bei den vorgeschriebenen Wartungsarbeiten auszuwechselnden Teile (Schmiermittel, Bremsscheiben, Auspuffanlage etc.)

* Kostenlose Abgaswartung

* Garantie für die gesamte Dauer des Vertrags.

Der Renault SwissPass garantiert Ihnen den kompletten Service Ihres neuen Renault über drei Jahre oder 100.000 km (*).

(*) : die ausführlichen Bedingungen dieses Service sind unter den Allgemeinen Bedingungen des Renault SwissPass-Vertrags beschrieben.

Und im gleichen SwissPass sind offenbar auch folgende Leistungen inklusive:
Und Sie fahren immer weiter: Der Renault SwissPass garantiert Ihnen drei Jahre lang eine totale Mobilität mit Renault Assistance (*).

Es ist sehr angenehm, wenn man sich im Fall einer Panne, eines Unfalls oder bei einem Diebstahl auf einen zuverlässigen Partner verlassen kann. Renault Assistance steht Ihnen zur Seite, egal was passiert, das ganze Jahr über, rund um die Uhr.

Für Ihr Fahrzeug:

* Abschleppen Ihres Fahrzeugs
* Übernahme aller Standgebühren
* Übernahme aller Bergungsarbeiten
* Vorauszahlungen für Reparaturen im Ausland
* Sachverständigengutachten im Ausland
* Rückführung des Fahrzeugs an Ihren Wohnort

Für die Fahrgäste:

* Vorauszahlung für ärztliche Behandlungskosten
* Übernahme aller Kosten für Suchdienste und Rettungsmassnahmen
* Unterstützung bei Diebstahl von Ausweispapieren, Kreditkarten und anderen wichtigen Gegenständen
* Übernahme von Transportkosten für Rück- bzw. Weiterreise
* Übernahme von Unterbringungs- und Verpflegungskosten.
* Bereitstellung eines Ersatzfahrzeuges

(*) : Die Bedingungen der Leistungen dieses Service sind detailliert im Garantieheft und den Allgemeinen Bedingungen des Renault SwissPass-Vertrags beschrieben.

Und das bot er mir für 3400 CHF an, das sind also grob 2300 Euro.
Dann meinte er, ich könne ja einfach rechnen. In 100'000 KM sind zb alle Services abgedeckt und da müsse nur mal was kaputt gehen und schon lohne es sich.

Hm, scheint mir plausibel. Vor allem hasse ich jeweils bei normalen Garantien, mit dem Händler zu diskutieren, was ist Verschleiss und was nicht. Das wäre hier einfach alles dabei.

Sehe ich das falsch oder ist das eine gute Sache?! Oder wäre es besser, einfach den normalen Garantieverlängerungsvertrag für 4 Jahre mit unbegrenzten Kilometern machen? Das kostet hier 600 CHF, also rund 400 Euro. Dabei steht auf dem Schweizer Netz:
Abschlusstermin: maximal 12 Monate nach 1. Inverkehrssetzung.

Hoffe, das dies vielleicht auch für Euch von Interesse ist.[/quote]


Jonni

Beitrag von Jonni »

Wäre mir zu teuer. In einem Jahr endet die Garantie, es sei denn bei euch in der Schweiz gibts mehr als 2 Jahre. Nach Ablauf der Garantie würde ich die Inspektionen (Ausnahme Leasing) bei freien Werkstätten, ATU etc. erledigen lassen. Die Wartungskosten dürften damit sinken, so dass ich für die nächsten 3 Jahre von jährlichen Wartungskosten in Höhe von je EUR 150,--, zusammen also max. EUR 450,--, ausgehe. Es blieben dann in den nächsten 3 Jahren immer noch EUR 1.850,-- für mögliche Schäden übrig. Das dürfte reichen. Ferner ist zu beachten, dass das Auto auch schon morgen verunfallen könnte. Was ist dann mit meinem Geld, wenn das Auto ein Totalschaden ist und verschrottet wird. Gibts Geld oder nur einen feuchten Händedruck vom Händler zurück? Das Geld lieber in eine gute Altersversorgung investieren. Meine Meinung.

CU
Jonni


zuki

Beitrag von zuki »

Danke Jonni,
hmm, das hat wirklich was für sich, was Du da anführst.


Antworten