Es finden Arbeiten am Forum statt ...
 
folge uns auf twitter 
folge uns auf facebook 

Diesel - Rappsdiesel?!

Es rappelt und klappert? Irgendetwas funktioniert nicht so, wie Ihr Euch das vorstellt? Hier ist auch Platz für technische Informationen.
Antworten
michaelzwahlen

Diesel - Rappsdiesel?!

Beitrag von michaelzwahlen »

Ich möchte meinem Modus mal etwas anderes zum Saufen geben, desshalb möchte ich mal fragen ob jemand mit Rapps - Diesel Rumfährt, und ob das der Modus gerne hat :roll:


Annette
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3036
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2004, 01:40
Wohnort: Moitzfeld bei Köln -
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Annette »

Hi Michael,

in Deutschland sind, soweit ich weiss, noch keine Diesel-Modi ausgeliefert. Zumindestens wüsste ich nicht, dass einer im Board schon einen fährt.

Steht irgendwas zu Biodiesel in Deiner Betriebsanleitung, bzw. was sagt Dein Händler oder Renault Swiss dazu?


René

Beitrag von René »

Nach allem was ich gelesen habe, würde ich davon abraten. In der Firma hat unser Fuhrparkmanagement verboten Biodiesel zu tanken - unabhängig ob der Fahrzeugtyp freigegeben ist oder nicht - und glaube mir - die schauen ganz genau auf die Kosten.

Die Argumente die gegen Biodiesel sprechen:

1. Die Qulaität schwankt sehr - Langzeitschäden sind nicht ausgeschlossen (und da bist Du dann möglicherweise aus der Garantie!)
2. Der Verbrauch steigt - womit sich der Preisvorteil relativiert
ggf. musst Du umrüsten, da der Biodiesel viel agressiver ist, was ebenfalls mit Kosten verbunden ist.
3. ich hab´mal irgendwo gelesen dass die Ökobilanz von Biodiesel schlechter als bei herkömmlichen Diesel sein soll.

Fazit: ich tanke kein Biodiesel.


michaelzwahlen

Beitrag von michaelzwahlen »

Habe meinen Händler noch nicht gefragt, werde dies aber noch nachholen. Im Betriebshandbuch steht so etwas wie reiner Diesel?, was das auch immer sein mag. Was ich weiss, ist das der Rappsdiesel etwas aggressiver sein soll, als der "Normale". Das weiss ich von meinen Eltern die ihr Fahrzeug auch mit Rappsdiesel betanken wollten und bei ihrem Händler nachgefragt haben. Allerdings fahren sie einen alten Merz. Sicher werde ich Renault anfragen und mir die Zusicherung schriftlich geben lassen. Weisst ja, wegen der Garantie und so. Ansonsten kann ich den Diesler nur empfehlen. Schade gibt es den Modus mit Diesel nicht in Automatik, noch nicht.


Haedy

Beitrag von Haedy »

Moin moin :mrgreen:

Hier kann man die Antwort Deines Händlers jetzt schon nachlesen:

Drück mich

Gruss
Haedy :roll:


ssvfan

Beitrag von ssvfan »

Habe mir ja auch einen Diesel bestellt,ist auf keinen Fall erlaubt.
Das Kraftstoffsystem würde sich langsam in seine Bestandteile auflösen.
Dein Zuheizer (arbeitet wie eine Standheizung) würde auf keinen Fall funktionieren,das weiß ich von meinem LKW.
Sollte es dennoch erlaubt sein,kannst du davon ausgehen,das sich die Serviceintervalle halbieren,das geht dann mächtig ins Geld.
Daraufhin ist Biodiesel bei unseren LKw abgeschafft worden,kostet mehr als man spart,
selbst die neuen Mercedes LKW kann man nur mit diesen Einschränkungen mit Biodiesel betreiben,
Abgesehen davon ist die Leistung auch geringer.
Da jetzt Winter ist ,soll Biodiesel ja auch nur bedingt einsatzfähig sein,
Denn beim normalen Diesel gibt es ja keinen Sommer oder Winterdiesel mehr.
Alles in einem nur Nachteile.
Habe ich ganz vergessen,die Abgase riechen wie Frittenbude,wer´s mag.


Haedy

Beitrag von Haedy »

Haedy hat geschrieben:Moin moin :mrgreen:

Hier kann man die Antwort Deines Händlers jetzt schon nachlesen:

Drück mich

Gruss
Haedy :roll:

Annette hat mich eben darauf aufmerksam gemacht, dass der Link nur für registierte Mitglieder funktioniert.

Gruss
Haedy :roll:

Hier der angesprochene Text:

Qualitätsüberprüfungen bei Dieselkraftstoff

Die TNB (Anm.: das ist eine Tecnische Abteilung von Renault) stellt immer wieder fest, dass Probleme im Motorlauf bzw. Fehler im Einspritzsystem auf schlechten bzw. nicht konformen Kraftstoff zurückzuführen sind. Vor dem Austausch von Bauteilen ist daher unbedingt die Kraftstoffqualität zu prüfen!

Mögliche Ursachen für Qualitätsmängel im Kraftstoff

• Biodiesel/Rapsöl
• Verunreinigungen wie Wasser oder Fremdkörper
• Benzinanteile

Biodiesel/Rapsöl

Die Konzeption der Einspritzsysteme ist nicht für den Betrieb mit Biodiesel/Rapsöl ausgelegt. Auch ein Mischbetrieb Diesel/Biodiesel ist nicht gestattet, da Biodiesel die mineralischen Ablagerungen des Dieselkraftstoffs im Filter und in den Leitungen löst. Die gelösten Ablagerungen können das System verstopfen und damit Funktionsstörungen bis zum Motorschaden verursachen!
Gummi und Kunststoffteile, die nicht speziell für Biodiesel ausgelegt wurden, werden von Biodiesel angegriffen und zersetzt, die Folge sind Undichtigkeiten und Verschmutzungen, die zu Funktionsstörungen führen. Verschlechterung der Eigenschaften des Motoröls: Verminderte Schmierfähigkeit sowie geringere Fähigkeit, Verschmutzungen in der Schwebe zu halten, sind die Folge. Das Öl zersetzt sich in mineralische Bestandteile. Es kommt zur Verkokung des Öls (Teerbildung).

Verunreinigungen

Wasser im Dieselkraftstoff führt zu Korrosion in der Einspritzanlage und zu Schmierverlusten an Präzisionsbauteilen wie Injektoren und Pumpe bzw. zu Funktionsstörungen wie nicht korrektem Schließen oder Hängenbleiben der Injektoren.

Benzinanteile

Benzin vemindert die Schmierfähigkeit und führt zum Zersetzen des Kraftstofffilterelements, Motorfunktionsstörungen sind die Folge.

Anm.: Dieses Schreiben beinhaltet auch Möglichkeiten zur Kontrolle der Dieselkraftstoffqualität


michaelzwahlen

Beitrag von michaelzwahlen »

Danke allen für diese Hilfreichen Informationen. Werde mich also hüten irgendwelchen, nicht ganz echten Diesel zu Tanken. :oops:


Gismo

Beitrag von Gismo »

Hallo zusammen,

wir haben einen Diesel Bestellt, müßte innerhalb der nächsten 14 Tg kommen. Auf Anfrage zum Bio-Diesel wurde dieses Untersagt. Die Schmierfähigkeit ist gegenüber dem Normalen Diesel nicht gegeben.

Mein " Alter " hatte eine Werksfreigabe und danach einen Kolbenriss.

Also lasst es lieber sein. :!: :!: :!:


eliaman

Beitrag von eliaman »

Richtig,Renault gibt keine Freigabe für Bio-Diesel!
Etwaige Garantie-Anfragen,die auf Verwendung von Bio-Diesel zurückzuführen sind,werden gnadenlos abgelehnt.

Übrigens,qurios bei VW: Die haben ne Freigabe für einen Teil der Dieselmotoren,obwohl der Hersteller/Zulieferer der Einspritzanlagen die Verwendung von Bio-Diesel verneint.

Also,laßt es lieber,die Risiken stehen in keinem Verhältnis zum Spareffekt.....

Gruß

Markus


Antworten