Es finden Arbeiten am Forum statt ...
 
folge uns auf twitter 
folge uns auf facebook 

Lautsprecherkabel Hecktüren nachrüsten

Alles um den schönen Sound im Modus ...

0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 0

Hannes

Beitrag von Hannes »

ahoi,.......... yes Sir, nach dem nachträglichen Umbau, funktioniert
der "FADER" einwandfrei :)

..gut Sound,

Hannes


Quax

Beitrag von Quax »

So Leudle,
die hinteren Lautsprecher sind drin. Nachdem ich schon die vorderen Tieftöner ausgetauscht habe (gegen Rainbow W130SLX) kamen heute die Helix Esprit HXS 105 hinten rein (und ich finde, jetzt klingts ganz gut, also mir reichts).
Ging (mit Hilfe des Forums) ganz gut.
Noch einige Anmerkungen hierzu:
- Für das Lösen der hinteren Türverkleidungen müssen vier Schrauben gelöst werden: 2 an der Unterkante, eine in der Griffmulde (Plastikabdeckung mit nem kleinen Schraubenzieher aushebeln) und eine in der Schale des Türöffners (Plastikabdeckung wie in Griffmulde aushebeln).
- Die Fensterkurbeln sind nur gesteckt und lassen sich mit sanfter Gewalt einfach abziehen (bisschen hin und her ruckeln).
- Je nach dem kann es sein dass der hintere Anschluss am Radio freigeschaltet werden muss (siehe Radiobedinungsanleitung).
:laola:


micket

Blick hinter die hinteren LS Gitter

Beitrag von micket »

Hallo,

habe seit zwei Tagen meinen Grand Modus 1,2 TCE, stand bereits beim Händler mit dem 2x15 Watt Radio, somit nur vorne Lautsprecher. Ich konnte mich mit meinem freundlichem Händler noch auf den Einbau der Audio Connection Box einigen und war dann auf den Serien Sound gespannt. Leider füllen die vorderen Boxen den Raum des Modus überhaupt nicht! Nach Recherche hier im Forum, öffnete ich vorsichtig die hinteren Gitterblenden.
1. Man muß nur vorsichtig mit etwas flachen oben bei 12 Uhr am Gitter einhebeln, dann kann man das Gitter abziehen. Geht einfach und keinesfalls die Verkleidung ausbauen!
2. Welch eine Überraschung, es ist auf ca. 5 Uhr ein zweiadriges Kabel an der Verkeidung angesteckt, damit es nicht lose hängt und klappert. Sicherlich wird das für die Lautsprecher sein.
Da jetzt Wochenende ist, muß ich bis kommende WOche warten. Werde mir dann zwei 13 cm Lautsprecher kaufen und einbauen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Captain

Beitrag von Captain »

Quax hat geschrieben:...für das Lösen der hinteren Türverkleidungen müssen vier Schrauben gelöst werden: 2 an der Unterkante, eine in der Griffmulde (Plastikabdeckung mit nem kleinen Schraubenzieher aushebeln)...

Wie schaut es denn mit der Griffmulde des Türöffners selbst aus? Ich habe alle Schrauben sowie die Kurbel soweit gelöst, traue mich nun aber nicht, mit (sanfter) Gewalt zu ziehen oder zu hebeln. Was erwartet mich denn an Technik unterhalb des Türöffners und in welche Richtung hebe/drücke/schiebe/ziehe ich denn die Verkleidung am günstigsten?

Merci bien,
Captain


Ebi

Re: Blick hinter die hinteren LS Gitter

Beitrag von Ebi »

micket hat geschrieben: [...]
2. Welch eine Überraschung, es ist auf ca. 5 Uhr ein zweiadriges Kabel an der Verkeidung angesteckt, damit es nicht lose hängt und klappert. Sicherlich wird das für die Lautsprecher sein.

das Kabel ist für die Lautsprecher! (Stecker dranlassen, da gibt's bei ATU Adapter!)

micket hat geschrieben:Da jetzt Wochenende ist, muß ich bis kommende WOche warten. Werde mir dann zwei 13 cm Lautsprecher kaufen und einbauen.

z. B. passen die Koaxial-Lautsprecher Bull Audio BA-COA-525 (ATU):
viewtopic.php?t=2432&postdays=0&postorder=asc&start=0" onclick="window.open(this.href);return false;

Gruß
Ebi


dCi-Martin
Usercontroling
Usercontroling
Beiträge: 513
Registriert: Dienstag 30. August 2005, 20:48
Modell: Modus Phase 1
Motorisierung: 1.5 dCi, 86 PS
Kurzbeschreibung: SQ-Modus
Wohnort: Ettlingen bei Karlsruhe
Kontaktdaten:

Beitrag von dCi-Martin »

Hallo Captain,

die Türverkleidung wird zusätzlich unten und in der Mitte von Clipsen gehalten, an der Oberkante ist sie in das Türblech eingehängt.

Türverkleidung unten mit sanfter Gewalt vom Blech weg, zu Dir hin ziehen, bis die Clipse ausrasten. Dann nach oben aushängen, vom Boden weg.

Die Türöffnermulde ist in die Verkleidung eingeklippst, muß aber nicht entfernt werden, der Bowdenzug kann ausgehängt werden.

Viel Spaß

dCi-Martin


Captain

Beitrag von Captain »

Danke, dCi-Martin ... treffender konnte man es nun wirklich nicht mehr ausdrücken ... es ging exakt wie beschrieben und völlig problemlos :-)


Joui

Beitrag von Joui »

Hey, mal grad 'ne Frage: Die Farben für die Lautsprecher hinten, sind die schwarz und ähm... (oha zweite Farbe tatsächlich innerhalb von 5 Minuten vergessen...) blau oder rot oder so? Also bei mir sind 4 Kabel durchgezogen. Irgendwo habe ich hier gelesen, dass für die Zentralverriegelung das grüne und das violette Kabel sein müssten!?

Und zum Radio, kann ich das einfach mit 4 Nägeln rausholen? Also Nägel in Öffnung stecken...

Hui, und da ich absolut kein Elektoniker bin, noch eine letzte Frage: An dem grünen und violetten Kabel ist kein Stromfluss (also meines Wissens nach an der Zentralverriegelung). An den anderen beiden (Lautsprecher) hingegen schon, auch wenn das Radio aus ist?! Das spricht doch dann theoretisch gegen die Lautsprecher da doch bei ausgeschaltetem Radio da kein Strom fließen dürfte?

Vielen Dank schon mal im Vorraus

VG

EDIT: Türverkleidung ist abgebebaut und ich habe auch schon nachgeschaut ob irgendwo Drähte oder Stecker lose rumliegen. Sogar durch ein kleines Loch in der Schutzfolie habe ich gesucht aber nichts gefunden. Nun will ich aber auch nicht die ganze Folie kaputt machen... Mein Plan war dann eben, dass wenn ich die Farbei für die Lautsprecher weiß, ich einfach den Schlacuh aufschneide und die Kabekl raushole=)


Gerald
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3948
Registriert: Mittwoch 16. November 2005, 20:14
Modell: VW Golf
Motorisierung: GTI Cabrio
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Beitrag von Gerald »

Hallo Joui,

wenn ich deinen Bericht so lese, kann ich dir nur einen Rat geben: Lass die Finger davon, bevor noch was passiert.
Denn seit wann fliest Strom auf den LS-Kabeln?
Lass es sein, zahl ein paar Euronen einer Werkstatt, und fertig.
Denn sonst wird hier der nächste Thread von dir heißen:
"Bitte helft mir, mein Auto brennt, und die Werkstatt hat die Garantie abgelehnt" o.ä.


Joui

Beitrag von Joui »

Hey Gerald,
sorry, aber das ist absolut nicht mein Ding;-) Ich gebe zu, dass das jetzt technisch alles sehr unversiert klingt, ABER ich war mit meinen 22 Jahren noch mit keinem meiner bisherigen 3 Autos, bzw. meines Oldtimer-Motorrads (selber restauriert, Gott sei Dank nicht so viel Elektronik) in einer Werkstatt! Dann werde ich auch garantiert nicht für 2 witzlose Lautsprecherkabel dahin. Bisher lief eigentlich immer alles mit Hilfe irgendwelcher Foren=) Und ich bin schon so vorsichtig, dass ich mir zuerst 100 Prozentig sicher sein muss über eine Sache, bevor ich diese dann auch in die Tat umsetzte...

ON-Toppic: Habe gestern Abend noch das Radio ausgebaut und soviel rausgefunden, dass, wenn ich den gelben Stecker abziehe, die Radioanzeige im Tacho nicht mehr geht, wenn ich den schwarzen abziehe, kein Strom mehr fließt *lol* und der weiße die Lautsprecher sein müssten… Hat vllt. irgendjemand einen genauen Schaltplan der Belegung? Weil selbst das ist noch nicht einmal bei meinen Fahrzeugunterhlagen dabei^^ So langsam krieg ich ein bissel Wut auf Renault…

(Blick von Links, zum vergrößern auf Bild klicken)
http://img182.imageshack.us/img182/5695/alim0232ei0.th.jpg



EDIT: Wie funktioniert eigentlich die Funktion, dass im Display angezeigt wird ob eine Türe offen ist? Wo liegen die Sensoren dafür?


Joui

Beitrag von Joui »

So. Jetzt will ich auch noch die Lösung des Rätsels, für alle, die irgendwann einmal mit dem gleichen Problem hier auftauchen + einen Lösungsvorschlag suchen UND KEINE 200 EURO DAFüR AUSGEBEN WOLLEN (wie mein Renault-Händler mir heute ausgerechnet hat), hier posten:

Zuerst: Die vier Kabel die jeweils in den hinteren beiden Türen reingezogen worden sind, sind (bei mir) definitv für die ZV.
Die vier freien Steckplätze des weißen Steckers am Radio sind für die hinteren Lautsprecher!

Mein Tipp für Lautsprecherkabelverlegung:
hintere Türverkleidung abmachen, Verkleidung über vorderen Gurtsystem und Leiste entlang des Rahmens auf dem Boden auch (sind nur geclipt; trotzdem vorsichtig beim abhebeln, damit kein Clip kaputt geht).
Nun kann man prima eine Leitung vom Radio bis zu dem Karosseriedurchgang zwischen Voder- und Hintertür, wo der Stecker der Kabel für die ZV liegt ziehen. Hier kann man jetzt wieder Geld und Geduld (da es sehr eng zugeht) für irgendwelche passenden Schlüssel-Schloss-Prinzipe ausgeben, oder man macht es so wie ich: einfach mit der Bohrmaschine durch eine freie Stelle im Stecker (am besten die Plastikverbindung zwischen zwei Löchern für Steckkontakte [-->die nicht belegt sind;-)] durchboren). Nun, also an der Außenseite des Wagens, kann man das Kabel durch den kurzen Schlauch ins innere der Türe schieben, am besten dazu den Gummistopfen der um den Schlauch gelegt ist und das innere der Türe vor Außen schützt rausdrücken, und mit einem Draht oder so den Schlauch im inneren der Türe durchstechen, so dass man das Kabel für die LS rausholen kann. Danach das Loch gut abdichten (Kleber oder so). Aber vorsicht: Der letzte Schritt ist ziemlich Nervenaufreibend;-)

Wenn ihr nun wieder das Schutzgummi und die Kappe auf dem "Durchführungsstecker" anbringt ist alles von außen wie Original und vor allem Dicht, da man ja nur in dem Stecker gebohrt hat.

Falls jemand hierzu genauere Fragen hat, kann er sich gerne per PN oder so bei mir melden.

Einziges Manko, was aber schnell beseitigt wäre, wenn man es unbedingt will (hierzu fehlte mir jedoch die passende Kabelverbindung): Das Kabel von Radio bis zum hinteren Lautsprecher ist bei mir Durchgängig. D.H.: Wenn man den Stecker kompeltt abmachen wöllte, müsste man das Kabel durchschneiden...

LG


http://img171.imageshack.us/img171/9062/alim0247td6.th.jpg


Hoshy

Re: Lautsprecherkabel Hecktüren nachrüsten

Beitrag von Hoshy »

So, heute habe ich auch mal die Lautsprecher umgebaut/nachgerüstet, daher krame ich mal diesen thread wieder hervor.

Zuerst habe ich die vorderen "Lautsprecher" ausgebaut: Einfach die Lautsprecherabdeckungen in den vorderen Türen auf 3 Uhr vorsichtig mit einem kleinen Schraubenzieher raushebeln, dann die zwei Torx-Befestigungsschrauben der alten "Lautsprecher" lösen, Stecker abziehen - fertig.

Für den Einbau der vorderen neuen Lautsprecher habe ich mir in der eBucht entsprechende Adapter bestellt, kosteten 2,99 inkl. Versand. Leider passen die Kabelschuhe dieser Adapter nicht auf die von mir verwendeten Bull Audio COA-525 Coax Lautsprecher, daher musste ich sie ein wenig aufweiten, bis es passte. Die Bull passen aufgrund Ihrer Tiefe und des ziemlich fetten Magneten nicht in die Original Einbauöffnung, daher kam der mitgelieferte Adapterring zum Einsatz. Um diesen festzuschrauben braucht man aber mindestens 35mm lange Schrauben, die mitgelieferten reichen leider nicht aus. Habe den Adapterring mit insgesamt 3 Schrauben irgendwo in den Kunststoffteilen der Türe versenkt, die zusätzlichen Löcher waren mir egal. Die Klang-Verbesserung mit den Bull Lautsprechern ist wirklich bemerkenswert!

Nun war die Nachrüstung der hinteren lautsprecher angesagt. Leider lag die werksseitige Verkabelung nur bis in den Stecker der B-Säule, also wurde es etwas fummelig. Den Stecker kann man komplett zerlegen, geht ziemlich einfach, aber schön vorsichtig, da bricht leicht mal eine Ecke weg! Passende Steckereinsätze konnte mir beim lokalen Renault-Dealer niemand verkaufen, Servicemensch Nummer 1 schaute mich nur mit großen Kulleraugen an, Servicemensch Nummer 2 konnte sich immerhin noch zu einem "Die such isch Ihnen rauuuuus, dauert aba ne Stunde" - Und Tschüss. Bei ACR Car-Hifi habe ich dann Micro Timer Kontakte für Mini ISO Stecker bekommen, 25 ct pro Stück. Die sind leider einen Ticken zu klein, aber mit etwas "Biegearbeiten" tun sie's auch. Dann noch schnell im OBI einen 3x1000mm Gewindestab gekauft (1,80EUR), der ist schön hart, aber gleichzeitig noch ein wenig flexibel und biegbar. Braucht man, um das neue Lautsprecherkabel aus der Tür durch den Schlauch und in den Stecker der B-Säule zu schieben. Los gehts, mit der Variante ohne Ausbau der Türverkleidung:

- Hintere Lautsprecherabdeckung abbauen
- Stecker B-Säule lösen, vordere gelbe Kappe ab, Gummi hinten ab, graue Abdeckung raus, gelbes Schutzgummi raus.
- Gummistopfen mit Schlauch vom Stecker aus der Türe rausheblen/-ziehen
- Lautsprecherpins in der B-Säule suchen. Bei mir waren die gesuchten Pins Fahrerseite nicht die beiden kleinen rechten (wie hier im thread schonmal beschrieben), sondern 2 von den vier großen Pins. Welche genau, kann man gut an der Kabelführung im Stecker sehen, es sind nämlich die Pins, die NICHT mit einem Kabel in die Tür weitergehen. Plus/Minus habe ich dann mit einem Multimeter gefunden: Auf 200 Ohm gestellt und gemessen. Steht ein Minus vor dem angezeigten Wert, ist die Polung vertauscht. Gegencheck zur Sicherheit bei ausgeschaltetem radio oder einfach mal einen der Original-"Lautsprecher" ranhalten.
-Neues Kabel ganz vorne an die Gewindestange binden (Klebeband), dann das Styropor der Türdämmung durchstoßen und nach unten Richtung B-Säulen-Stecker-Schlauch schieben. So kommt man unten aus der Türe raus. Dann mit einem Schraubendreher ein kleines Loch in den Schlauch oberhalb des Türgummistopfens bohren, so kommt man dann in den Flexschlauch rein und mit etwas Gefummel direkt am Stecker wieder raus. Kabel von gewindestange abmachen.
- Kabelenden durch die graue Abdeckung des Steckers und dann durch die gelbe Dichtung schieben. Auf Plus und Minus achten!
- Kabelenden abisolieren, auf die Timer-Kontakte auflegen und festcrimpen.
- Vor dem Einsetzen in den Stecker die seitlichen Widerhaken etwa 45 grad aufbiegen, außerdem vorne die Feder (zur Aufnahme des Pins im Stecker) etwas aufbiegen, sodass sie leicht offen steht.
- Nun die Kabel vorsichtig einführen, dabei auf die richtige Lage der Spitze des Kontakts achten! Die Kontakte können vorne ruhig einen kleinen Ticken rausstehen, das macht nichts.
- Gelbe Kappe aufmontieren, dann den Stecker vorsichtig aufsetzen und verriegeln.
- Eine Box testweise hinten anschliessen. Wenn sie plärrt, dann...
- Stecker komplett zusammenbauen.
- Durchstoßöffnung in der Türdämmung mit Gewebetesa, Silikon oder ähnlichem abdichten.
- Lautsprecher einbauen.
- Durchstoßöffnung des Türgummistopfens abdichten, z. B. von unten nach oben eng mit Isolierband wickeln.
Fertig.

Ich habe für die ganze Aktion ca. 2 1/2 Stunden gebraucht, weil ich für den ersten Lautsprecher hinten noch die komplette Türverkleidung abmontiert hatte - was sich im nachhinein als unnötig herausgestellt hatte.

Hinten werkeln nun Sony X-SF 1336 SE 3-Wege-Lautsprecher, die mir klanglich aber nicht so gut gefallen wie die Bull. Insgesamt jedoch kann man für knapp 75 EUR inkl. Montagematerial absolut nicht meckern.
-


Antworten