Es finden Arbeiten am Forum statt ...
 
folge uns auf twitter 
folge uns auf facebook 

Verbrauch Modus 1,2 16V erste Ergebnisse und Langzeittest

Gerüchte, Fragen und Ideen rund um den Modus

0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 0

Stövies

Beitrag von Stövies »

Roman Prinz hat geschrieben:Lese mal die aktuelle Autobild, da steht einiges zu den Verbrauchsangaben im Prospekt, tatsächlichen Verbrauch und rechtliche Konsequenzen.

Tja, vielen Dank für den Tipp ... aber wenn Du meinen Bericht gelesen hättest :P , hättest Du darin auch gefunden, was in der Autobild steht ...

Autobild:
"
Heute gilt der NEFZ (neuer europäischer Fahrzyklus). Dabei beginnt die Prüfstandmessung mit kaltem Motor. Eine Überlandfahrt simuliert Beschleunigungen zwischen 50 und 120 km/h. Ermittelt wird der Verbrauch über CO2-Ausstoß. Mit der Praxis haben die Tests nicht viel zu tun. Deshalb dreht bei AUTO BILD jeder Testwagen eine genormte Verbrauchsrunde auf der Straße.

Wenn Sie den Verbrauch für Ihr Auto bestimmen: Tank randvoll füllen, Auto wippen, um Luftblasen aus dem Tank zu lassen. Beim nächsten Tankstopp wieder randvoll und nach der Formel "(getankte Liter : gefahrene Kilometer) x (100)" den Verbrauch auf 100 Kilometer rechnen. Tipp: Verbraucht das Auto deutlich zu viel (10 Prozent und mehr), kann gewandelt werden. Gutachten beim TÜV machen. "

Wer weiß nun, was dieses Gutachten beim TÜV bedeutet? Was kostet dieses, was muß nachgewiesen werden etc. .
Hiermit sage ich ja nicht, dass ich meinen Modus hergeben möchte, jedoch finde ich schon, dass ein wenig mehr Druck auf die Autohersteller in diese Richtung nicht schaden kann. :twisted:


tell

Beitrag von tell »

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe war in einer der letzten 4 Autobild ausgaben von dem Gutachten für den Verbrauch die Rede und der Preis war sehr hoch dafür 2000 - 3000 € Angabe von Autobild.


Annette
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3036
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2004, 01:40
Wohnort: Moitzfeld bei Köln -
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Annette »

Du musst nur bedenken, dass im Moment Winter ist und der Winterverbrauch auch nochmal höher liegt als der Durchschnittsnormverbrauch.


Stövies

Beitrag von Stövies »

Annette hat geschrieben:Du musst nur bedenken, dass im Moment Winter ist und der Winterverbrauch auch nochmal höher liegt als der Durchschnittsnormverbrauch.

:motz: An "Ausreden" mangelt es ja nicht ... :D


Nun mal Hand aufs Herz: Wenn Du Dir eine Hose kaufst bist Du ja auch nicht mit der Antwort zufrieden: "Also, weil es Winter ist, ist die Hose jetzt etwas zu kurz, aber im Sommer paßt diese tolle Winterhose 1a!"

Lassen wir Konsumenten uns da nicht ein wenig über's Ohr hauen???
Ihr nehmt das alle so hin (gut, es wird ja auch schon seit Jahren so "gelebt!"), als wäre dies eine total zufriedenstellende Argumentation.
Verbraucherfreundlich im Sinne der zufriedenstellenden Produktinformation ist dies doch nicht. Und wie geht man vor: Schlägt man jetzt pauschal (habe ich bis jetzt immer so gemacht ... zeigt sich ja auch hier beim Modus!) einfach mal bei allen Autos so 1nen Liter drauf???? Überlegt doch mal: Für den Diesel, der mit 4,5 l angegeben ist, sind 1 l Mehrverbrauch sage und schreibe 22 % (habe ich das jetzt richtig überschlagen ...?).


homer

Beitrag von homer »

Also, ich kenne die AutoBild ja nicht, aber wenn die genauso kompetent ist wie die ComputerBild dann verstehe ich die dort gemachten Aussagen schon eher... :wink:
Die Hersteller haben doch gar keine andere Möglichkeit, als ein normiertes Verfahren für die Bemessung des Verbrauchs anzuwenden - zu unterschiedlich und unberechenbar sind die Einflüsse auf den Verbrauch (nur mal so zum Beispiel: Auf der B8 entlang des Bayerwerks sind auf 3 km Länge 70 erlaubt - 4 oder 5 Ampeln. Wenn ich da, was leider selten vorkommt, grüne Welle habe, brauch' ich entlang der ganzen Strecke ca. 4,5l/100km - im Normalfall ist aber jede Ampel rot und da geht's dann jedes Mal wieder mit 15l/100km los. Ich denke nicht, dass man Renault für die umweltfeindliche Ampelschaltung Leverkusens verantwortlich machen kann...).
Wenn sich herausstellt, dass das normierte Verfahren durchweg nicht den realen Verbrauch wiederspiegelt, ist es an der Zeit, das Verfahren zu ändern. Das müssten dann wohl wahrscheinlich irgendwelche Sesselpupser in Brüssel oder so tun...


Stövies

Beitrag von Stövies »

Hallo auch ... die nächsten 440 km liegen hinter mir und ich habe mal wieder getankt! :weg:

Also hier die Werte:

440 km ... BC sagt 6,6 l/100 km (29,2 Liter)

getankt habe ich jedoch 28,3 Liter ----> 6,43 l/100 km

Entweder habe ich diesmal nicht ganz voll gemacht, da ich eine so schöne gerade Zahl beim Tanken hatte beim ersten Anschlagen ... aber der Durchschhnitt von 6,5 - 6,6 scheint sich bei mir zu manifestieren.
Dabei hatte ich zwischendurch bei einer rasanteren :fahren: Autobahnfahrt mit 140 - 150 km/h über 40 km auch mal einen Durchschnitt von 7,0 Litern ...

Wie sehen die Werte bei den anderen 75 PS'lern derzeit aus???


bdarschi

Beitrag von bdarschi »

bei mir liegt der durchschnitt immer noch bei 8,2 l auf 100 km. bei mir liegt es auch an der kurzen strecke die ich täglich zurück lege (knapp 8 km)!

bisher ist der durchschnittsverbrauch bei mir von ca. 8,4 am anfang nun etwas gesunken wie man oben lesen kann!


homer

Beitrag von homer »

Bei meinem pendelt sich der Verbrauch derzeit um die 6,5l ein (ca. 3500 km).


NEWModus

Beitrag von NEWModus »

Hallo Miteinander!

Bei mir ist der Verbrauch immer noch so um die 7,2 l (2600 km)
Ich würde sagen, dass er das Bergsteigen nicht so gern mag, denn dabei tut er sich immer besonders viel rein
Die Momentananzeige steigt dann immer über 10- 15 l zwischenzeitlich auch schon mal 20 - 22l gesehen (bin dann aber gleich langsamer gefahren)

Gruß
NewModus
@Stövies: Haste denn in der Zwischenzeit schon mal nen Modus gesehen?
Mir kommt es so vor, als wenn ich hier alleine rumfahre mit nem Modus - habe schon über nen Monat keinen anderen mehr gesehen. Mein Händler hat mir aber hoch und heilig versprochen noch einige verkauft zu haben. Aber wo sind die hin?


Stövies

Beitrag von Stövies »

NEWModus hat geschrieben:NewModus
@Stövies: Haste denn in der Zwischenzeit schon mal nen Modus gesehen?
Mir kommt es so vor, als wenn ich hier alleine rumfahre mit nem Modus - habe schon über nen Monat keinen anderen mehr gesehen. Mein Händler hat mir aber hoch und heilig versprochen noch einige verkauft zu haben. Aber wo sind die hin?

Hi NEWModus,

tja, einen Modus mit ME-Kennzeichen in silber habe ich gesehen. Das war es dann auch schon. Der Kreis Mettmann ist ja auch recht groß, und wenn das Auto als typischer Zweit- und Stadtwagen gekauft wird, dann haben die paar Modüschen natürlich auch einen sehr begrenzten Bewegungsspielraum!
Die Berge sind besonders beim Beschleunigen sicherlich ein Verbrauchsproblem.... und Velbert rund um das Neandertal ist verdammt hügelig.


nadjap

Beitrag von nadjap »

NEWModus hat geschrieben:Mir kommt es so vor, als wenn ich hier alleine rumfahre mit nem Modus - habe schon über nen Monat keinen anderen mehr gesehen. Mein Händler hat mir aber hoch und heilig versprochen noch einige verkauft zu haben. Aber wo sind die hin?

Tja, mir geht es genauso ... ich wohne in Wien mit 1,5 Mio. Einwohnern und habe in "freier Wildbahn" auch erst genau 3 Stück gesehen (+ zusätzlich einen, den mein Freund sichten konnte) - abgesehen von den Vorführwägen bei den Renault-Händlern ...
Lt. österr. Zulassungsstatistik sind im November 2004 302 Modus zugelassen worden (Top 20 der Zulassungsstatistik), in Wien ist er aber nicht unter den besten 20 zu finden - ich sage halt "noch nicht!" ;-)


Stövies

so ... weiterer Zwischenbericht ...

Beitrag von Stövies »

Der gute Modus hat nun auch schon 3600 km abgedreht ... und ich bin durchaus zufrieden:

Der Durchschnittsverbrauch liegt bei 6,5 l ... wobei ich einen Autobahnanteil von rund 80 % habe.

:fahren:

Die Fahrleistung reicht mir als Pendler mit einer täglichen Fahrstrecke von rund 60 km (hin und zurück!) voll aus!


Stövies

Beitrag von Stövies »

Hallo,

ich starte gerade den internen Spritsparweltmeister-Versuch!

Fahrtstrecke zur Arbeit verlängert sich in der Zeit dadurch um ca. 6 Minuten: Ersparniss: 1 Liter auf 100 Kilometer.

Derzeitiger Stand: 5,4 Liter 8)

Model, 1,2 75 PS


daddy57

Beitrag von daddy57 »

Halli-hallo,
also mein "Modus" ist als Auto für den Weg zur Arbeit gekauft, sind ja in einer Richtung nur 200 km, die allerdings nur 2mal die Woche anstehen und da das Teil noch recht jung ist und noch beim Einfahren, denke ich mal das ich die gemessenen 6,4 l/1oo km bzw. errechneten 6,2 l/1oo km auch bei recht flotter (130-er Schnitt) Autobahnfahrt beibehalte oder unterbiete....ach ja, die "Uhr" sagt gerade erst 2.100 km, also da tut sich in den nächsten Tagen noch einiges.


Antworten