Es finden Arbeiten am Forum statt ...
 
folge uns auf twitter 
folge uns auf facebook 

Mazda CX-7

Hier wird über alle Autos diskutiert, die nicht "Modus" heissen... auch wenn sie nicht von Renault sind
a3kornblume

Mazda CX-7

Beitrag von a3kornblume »

Mal sehen ob er so zu uns kommt :roll: :
------
http://wunschauto24.com/news/newssys/ga ... 9860_8.jpg

http://wunschauto24.com/news/newssys/ga ... 9860_3.jpg

Das fünfsitzige Crossover-SUV CX-7 präsentiert Mazda nun auf der Detroit Motor Show. Der neueste Spross der Mazda-Familie zeigt sich in einem schicken Styling, was beweist, das wie schon beim Nissan Murano die Zeiten des langweiligen Japan-Designs eindeutig vorbei sind...mehr

(Quelle: http://www.wunschauto24.com" onclick="window.open(this.href);return false;)
------


Gruß
a3kornblume


Jonni

Beitrag von Jonni »

Wird so kommen. Hat unser freundlicher Mazda-Händler aus WHV bereits letztes Jahr berichtet. Für Europa aber auch mit Dieselmotor vom Ford (basiert auf Motor von Peugeot). Nachdem der Tribute hier ein Flopp war, hat man seine Hausaufgaben bei Mazda gemacht. SUV ohne Diesel geht in Europa gar nicht.

Basis des CX-7 wird zukünftig auch von Ford (neuer Edge) verwendet. Kann sein, dass auch Landrover (neuer Freelander) und Volvo (kleiner XC) auf die Bodengruppe von Mazda zurückgreifen. Hier wird in den nächsten 2 Jahren einiges kommen. Mal sehen, wie DC und VW mit ihren kleinen SUVs darauf reagieren werden.

CU
Jonni


a3kornblume

Beitrag von a3kornblume »

Hier is` mal ein Bild von der `Europa-Version`:

http://wunschauto24.com/news/newssys/ga ... 2956_2.jpg
...mehr

(Quelle: http://www.wunschauto24.com" onclick="window.open(this.href);return false;)



Gruß
a3kornblume


Jonni

Beitrag von Jonni »

Nach neusten Infos der Autozeitschriften nur als Benziner mit 4 Zylindern und Turbo verfügbar. Die bei Mazda haben offenbar aus dem Flopp des Tributes nichts gelernt. Ein SUV in dieser Grösse (Länge fast 4,70 m) ohne Diesel geht in Europa überhaupt nicht. Zudem gibts erste Infos aus der Schweiz, dass ein Verkaufspreis von EUR 38.500,-- aufgerufen werden soll. Die spinnen bei Mazda. Z.Zt. gibts den Touareg R5 TDI Automatik als sog. Hauspreismodell bei VW für EUR 36.000,-- zzgl. Überführung bzw. Abholung in der Autostadt. Listenpreis dieser Sonderserie fast EUR 45.000,--. Wer wird dann noch einen japanischen Benziner für EUR 38.500,-- kaufen?

CU
Jonni


a3kornblume

Beitrag von a3kornblume »

Jonni hat geschrieben:(...)Ein SUV in dieser Grösse (Länge fast 4,70 m) ohne Diesel geht in Europa überhaupt nicht(...)
Stimmt. Das sehe ich auch so - das ist sicherlich der grösste Nachteil des CX-7 :roll:


Gruß
a3kornblume


Jonni

Beitrag von Jonni »

Man unterschätzt sie immer wieder, unsere japanischen Freunde. Da man das Problem fehlender Dieselmotor offenbar rechtzeitig erkannt hat, bringt man den 2.3 ltr. Turbomotor zum Kampfpreis auf den Markt. Der CX-7 mit 190 kw-Motor kostet bei intercar-24.de (kein Importeur sondern Vermittler von deutschen Mazdafahrzeugen) EUR 26.394,-- incl. ABS, ESP, Klimaautomatik, 4WD etc.. Dieser Preis unterbietet selbst die Koreaner und das bei bester Qualität aus Japan. Preislich auch kein grosser Unterschied mehr zum Modus Initiale. Oder?

CU
Jonni


quint

Beitrag von quint »

Stimmt.
Und dann noch 2500 Euro in die Gasumrüstung investiert, und das Ding fährt sauber und wirtschaftlich. Hab ich bei meinem Kia Sorento auch gemacht (3,5 l V6). Find ich inzwischen viel besser als meinen vorherigen Diesel mit seinem Geklöter und dem miefigen Abgas. Jetzt beim Gasmotor riechst du nix, aber garnix mehr. Vielleicht kommen die Benziner ja wieder...


Jonni

Beitrag von Jonni »

Gestern als Ersatz für den Touareg bestellt. Hier die Daten:

CX-7 Energy, schwarz uni, ohne weitere Extras.
Hauspreis des Mazda-Händlers: EUR 27.000,--
incl. Überführung
incl. 5jähriger Garantie
incl. 4,9% Finanzierung.

Ein vergleichbarer Touareg hätte ca. EUR 15.000,-- mehr gekostet. Das waren einmal DM 30.000,--. Der Preis, den Mazda für den CX-7 aufruft, ist wahrlich marktgerecht.

Ach ja, bevor jetzt wieder die CO2-Diskussion ausbricht. 243 g/km. Ist mir egal, nachdem am Montag im N3-Regionalprogramm über einen Unfall berichtet wurde, bei dem ein Lkw-Fahrer ums Leben gekommen ist. Dieser war von der Fahrbahn abgekommen und ist dann frontal vor einen Baum gefahren. Zuvor hat er allerdings noch einen Pkw mitgenommen. Typ SUV Mazda Tribute (selbst gefahren). Auch Totalschaden, aber Pkw-Fahrer unverletzt.

CU
Jonni


Pino

Beitrag von Pino »

Größe allein macht es noch nicht. Der Kia Carnival hat als fünf Meter langer Van ab Modell 2006 4 Sterne im Crashtest, vorher waren es nur (!) 2 Sterne, einen weniger als der Twingo hatte.

Die meisten Geländewagen haben inzwischen auch vier Sterne, wobei man sagen muß, dass hier der Preis nicht unbedingt eine entscheidende Rolle spielt.
Touareg 5, Suzuki Grand Vitara 2007 4, Kia Sorento 4, Hyundai Santa Fe 4, Chrysler Jeep Cherokee 4, Audi Q 7 2006 4, BMW X 5, 5 Sterne.
So sieht es momentan aus.


Jonni

Beitrag von Jonni »

Aber das Problem bei Unfällen mit Lkws ist nicht die Klassifizierung der Fahrzeuge nach NCAP. Das Problem ist die ungleich verteilte Masse. Und hier haben nun einmal SUVs gegenüber normalen Pkws einen (Gewichts-)Vorteil. Wurde vor wenigen Wochen im WDR (Quarks & Co.) super dargestellt. Autoscooter-Unfälle mit Konstellation:

a) Autoscooter gegen feste Bande
b) Autoscooter gegen Autoscooter (beide besetzt mit Zwillingen)
c) Autoscooter gegen Autoscooter (einer der Zwillinge gegen Typ Sumokämpfer)

Ergebnis: im Fall a) und b) wirken erstaunlicherweise die gleichen Kräfte auf die Autoscooter ein. Im Fall c) ist die einwirkende Kraft auf den leichten Autoscooter jedoch masiv höher. Genau hier liegt das Problem der Kleinwagen. Auch eine gute NCAP-Bewertung setzt die Physik leider nicht ausser Kraft.

CU
Jonni


Uli

Beitrag von Uli »

Mensch Jonny, den schönen Touareg gegen´nen Mazda? Meine Frau ist von dem Touareg begeistert, sie fährt ihn alle paar Tage als Firmenfahrzeug. Ich hatte auch schon öfter das Vergnügen, tolles Auto.
Aber Mazda... :shock:


quint

Beitrag von quint »

Glückwunsche zum neuen Auto, Jonni.

Das Thema Gewicht im Crashfall hatten wir schon mal, da war aber die Forumsmehrheit nicht von der (irrigen) Meinung abzubringen, im 5 Sterne - Modus beim Unfall gegen einen 1 Sterne - LKW sicher zu sein.

Beim Crash Auto gegen Auto ist man nunmal im schwereren Fahrzeug immer im Vorteil, such is life.


Pino

Beitrag von Pino »

Danbke Jonni, das war mir nicht bewusst.

Was dagenen gesprochen hätte ist, dass ein entgegenkommender LKW mit 20 t Gesamtgewicht bei Tempo 60 Km/h durch einen Touareg nicht wesentlich mehr abgebremst würde als durch einen Polo. Insofern dachte ich, dass es kaum einen Unterschied machen würde.
Beim Crash Touareg gegen Polo klingt es für mich logischer, dass der schwerere Wagen mehr aushält.

Aber mal davon abgesehen, ich würde den Wagen auch mit vier Sternen kaufen falls er mir gefiele. Und ich muß auch zugeben, ich habe mich in noch keinem Auto passiv und vor allem aktiv so sicher gefühlt, wie im Touareg meines Vaters.

Hier noch mal ein Test:

http://www.adac.de/Tests/Crash_Tests/gg ... ageID=8645" onclick="window.open(this.href);return false;


Jonni

Beitrag von Jonni »

Noch einmal kurz etwas zum Touareg. Ist mit Sicherheit eines der besten SUVs, das man kaufen kann. Top Verarbeitung und Top Fahrwerk in Kombination mit sehr guten Dieselmotoren. Auch der Preis (zumindest der für den R5 TDI) ist gerade noch akzeptabel. Aber der Wertverlust ist exorbitant hoch. Wenn man überhaupt einen Käufer findet, kann dieser den Preis diktieren. Liegt an der großen Anzahl der auf dem Markt befindlichen Gebrauchtfahrzeuge. Wenn Interesse am Touareg besteht, dann als Gebrauchtwagen kaufen. Ich hoffe, dass ich beim CX-7 den Wertverlust durch den relativ hohen Nachlaß kompensieren kann. Aber es ist schon zu erkennen, dass viele ihre SUVs wieder verkaufen und auf kleinere Fahrzeuge wechseln wollen. Mal abwarten, wie sich der Markt so entwickelt. Und Uli, dies ist dann unser 6. Mazda. Mit Ausnahme des Tribute waren bisher alle von bester Qualität. Ausfälle oder Pannen: 0. Auch einmal über den Tellerrand schauen und nicht immer nur französische Küche genießen. Sushi und Sake schmecken auch recht lecker.

CU
Jonni


Antworten