Es finden Arbeiten am Forum statt ...
 
folge uns auf twitter 
folge uns auf facebook 

Kosten Inspektion

Positive und negative Erfahrungen mit Euren Händlern und Werkstätten, Haftpflicht, Teil-/ Vollkasko, Schutzbrief, RPG/RKS, ...
Antworten

0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 0

ssvfan

Beitrag von ssvfan »

bei mir in der Firman kaufe ich das 10W15 auch für 2 € ein, :D :D :D


Jonni

Beitrag von Jonni »

10W15???

Du meinst 10W40. Es gibt allerdings schon sonderbare Visco-Klassen. So hatte der Motor unseres ehemaligen Mazda Tribute auf dem Öldeckel stehen: Oil 5W20. Der V6-Motor wird von Ford z.T. in Kanada gefertigt. Die haben dann wohl kurzerhand die für Kanada massgebliche Visko-Klasse aufgedruckt. Porsche fürhrt dieses Öl als Mehrbereichsöl für polare Klimazonen auf und verweist auf die beschränkte Belastbarkeit solcher Öle. Wer dieses Öl also unkritisch einfüllt und sich dann im Hochsommer den Zirler Berg hochquält, der könnte evtl. ein blaues (Qualm-) Wunder erleben. Also Öl immer mit dem gesunden Menschenverstand einkaufen. Für unser Klima sind Öle der Klassen 20W50, 15W40, 10W40, 5W40 und 5W50 evtl. auch 0W40 gut geeinet. Vergesst aber die US-Normen API SG, SH, CF, CG etc.. Für Europa gilt die ACEA-Norm. Für Benziner ist aktuell A3. Für Diesel B4. A4 wird für Benzindirekteinspritzer kommen. Für Diesel mit RPF gilt die ganz neue Norm C3. Offenbar werden aber die Franzosen hier noch die gesonderte Norm C2 für ihre Fahrzeuge vorschreiben.

CU
Jonni


michi

Ölwechsel und Reinluftfilter

Beitrag von michi »

Hallo Alle zusammen,

Anette:
>>Michi's Preis ist auch deshalb so günstig weil bei ihm kein Reinluftfilter gewechselt wurde (evtl. ein Modus ohne Klima?)<<
Fairway-Paket = Klima und Radio
Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Nicht böse sein.

Was mich aber mehr überrascht sind die unterschiedlichen Ölmengen. In den technischen Unterlagen steht beim Diesel 4, 5 Liter. Die wurden bei mir auch gewechselt und der Ölstand ist auf Maximum. Da würde ich aber bei 5,5 Litern schon mal nachfragen. Auch die Ausrede mit dem Ölfilterwechsel zieht hier nicht.

Viel Spaß und ein lustiges Faschingswochenende wünscht,
Michi


Annette
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3036
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2004, 01:40
Wohnort: Moitzfeld bei Köln -
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ölwechsel und Reinluftfilter

Beitrag von Annette »

michi hat geschrieben:Anette:
>>Michi's Preis ist auch deshalb so günstig weil bei ihm kein Reinluftfilter gewechselt wurde (evtl. ein Modus ohne Klima?)<<
Fairway-Paket = Klima und Radio
Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Nicht böse sein.

Böse sein?? Warum :twisted: ;)
Es wunderte mich nur, da bei der Klimaanlage der Wechsel des Reinluftfilters normalerweise mit zum Inspektionsumfang gehört.... Hat man Dir gesagt, warum er nicht gewechselt wurde? Oder hast Du gesagt, er solle noch drin bleiben?

Gruß

Annette


smsprotest

Beitrag von smsprotest »

Hallo,

ich hatte grade mit meinem Modus die erste Inspektion hinter mir (1 Jahr und 10000 km gelaufen).

Hab 168 EUR bei meinem Renault Händler für die Inspektion gezahlt.


michi

Filterwechsel

Beitrag von michi »

@Anette

Von einem Filterwechsel hat mir in der Werkstatt keiner was gesagt. Da werde ich glaei mal nach dem Urlaub nachfragen.

Schönen Fasching Michi


Annette
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3036
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2004, 01:40
Wohnort: Moitzfeld bei Köln -
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Annette »

smsprotest hat geschrieben:Hallo,

ich hatte grade mit meinem Modus die erste Inspektion hinter mir (1 Jahr und 10000 km gelaufen).

Hab 168 EUR bei meinem Renault Händler für die Inspektion gezahlt.

Ich würde mich freuen, wenn Du uns das für die Tabelle noch aufschlüsseln könntest :)

Gruß

Annette


smsprotest

Beitrag von smsprotest »

Meine Rechnung lautete wie folgt:

Inspektion Renault 82,46 EUR (14 Einheiten á 5,89 EUR)
Dichtring 1,77 EUR
Synthetic Oel 49,00 EUR (5 Einheiten á 9,80 EUR)
Antifrost 1,58 EUR
Oelfilter 8,71 EUR
Kleinersatzteile 0,95 EUR

= 144,47 EUR + MwSt = 167,59 EUR


Annette
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3036
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2004, 01:40
Wohnort: Moitzfeld bei Köln -
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Annette »

Susi P
Verfasst am: 08.03.2006, 19:20
Titel: Erfahrungen mit der ersten Jahresinspektion?

Hallo,
ich habe meinen Modus gerade zur ersten Jahresinspektion bei meiner Renault-Werkstatt angemeldet.

Dabei war die Anmeldung an sich schon mal die erste Hürde, da die erste Aussage des Service-Personals war, dass der Modus doch einen 2-Jahres-Rhythmus bei der Inspektion habe
Dabei steht in allen Unterlagen, die mir zur Verfügung stehen, dass er jedes Jahr zur Wartung muss, da sonst die diversen Gewährleistungen und Garantien erlöschen.

Jetzt traue ich mich kaum ohne eigenes Wissen beim Abgeben am Montag nach den zu erwartenden Kosten zu fragen, da das ja auch immer davon abhängt, was sie alles an meinem Auto zu reparieren finden.

Gibt es hier schon Erfahrungen bezüglich der zu erwartenden "Standard-Kosten"?

Liebe Grüße
Susi P

Gerald
Verfasst am: 08.03.2006, 19:43

Hallo Susi,

schau mal hier:

viewtopic.php?t=1066&highlight=kundendienst" onclick="window.open(this.href);return false;

Gruß GuC

Hannes
Verfasst am: 08.03.2006, 19:55
Titel: ...das trifft sich gut !

Ahoi Susi P, damit kann ich dienen. Heute war der Tag der 1. Inspektion. Modus, Privilege 112 PS, Km-St. 5.800, keine Beanstandungen. Mein Autohaus in Frankfurt berechnete inkl. MWST.
€ 218.93 Der Reinluftflter muß noch nachgeliefert werden, da kommen noch ca. € 35.- dazu. In der Rechnung sind außer dem üblichen Kleinkram, keine E-Teile berechnet worden. Bin mit der Rechnung einverstanden, da sie keine "unnötigen" Teile enthält.
Ich hoffe du bist mit deiner 1. Inspektion so zufrieden wie ich.

Gute Fahrt mit Modi,
wünscht dir der HANNES

Lu59
Verfasst am: 08.03.2006, 20:02

Genau das gleiche "Problem" hatte mein Vater heute mit seinem Modus und ich vor zwei Wochen mit dem Scenic.
Väterchen wurde von mir vorgewarnt und sagte das wäre seine Sache was er an dem Modus machen lässt.
Er würde nächstes Jahr wieder eine Inspektion machen lassen

Renault gibt 2 Jahre oder 30.000km vor.
Nach einem Jahr wird ein Ölwechsel "vorgegeben" und dabei ist automatisch ein Sicherheitscheck.
Das würde,laut Werkstatt, reichen.


Grüße

Hannes
Verfasst am: 08.03.2006, 20:05
Titel: .ich Hirni !

Klar doch, Gerald, da siehst du wieder mal, daß ich mich noch nicht im Forum so gut auskenne, wie DU ! ... ob ich's noch raffe ?

Hannes grüßt "G & C "

Susi P
Verfasst am: 08.03.2006, 20:21

Danke für die guten Anregungen (Langzeittest -> da hätte ich auch drauf kommen können ).

Die leichte Unsicherheit, was denn jetzt genau nach einem Jahr bei diesem Fahrzeug fällig ist hatte ich ja bereits bei Renault festgestellt, aber ich habe mir daraus eigentlich nicht gar so viel gemacht, da man bei Renault ja auch überzeugt war, dass es den gar nicht mit Reifendruckkontrolle gibt und es also auch keine Winterreifen mit RDK gäbe

Und ja, wenn ich meinen kleinen Frostkötel (er zeigt grundsätzlich 1°C niedriger an als alle anderen Thermometer in meiner Reichweite und vor allem als unser "Zweitauto") erst mal wieder habe, werde ich die Kostenhöhe mal zur Datenbankpflege einreichen.

Jedenfalls ist es gut, sich hier mit so vielen Forums-, Renault- und Modusspezis austauschen zu können.

Beste Grüße
Susi

Annette
Verfasst am: 08.03.2006, 21:05

Renault hat die Wartungsintervalle geändert.... die 2004er Modi haben noch 2 Jahre oder 30.000 km (beim Benziner). Renault hat allerdings lt. Aussage unseres Meisters schlechte Erfahrungen mit den 2-Jahres-Intervallen gemacht, da viele Kunden dann 2 Jahre lang nicht unter die Haube gucken und vor allem das Öl bei 2 Jahren Kurzstrecke doch sehr leidet.

Deshalb haben alle Renault ab BJ 2005 wieder einen jährlichen Ölwechsel vorgeschrieben. Da die Umstellung aber so zwischendurch kam, wissen die Werkstätten oft selber bei der Annahme nicht, welche Intervalle welcher Wagen hat.


Gerald
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3940
Registriert: Mittwoch 16. November 2005, 20:14
Modell: VW Golf
Motorisierung: GTI Cabrio
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Beitrag von Gerald »

Hallo,

Zitat:
Klar doch, Gerald, da siehst du wieder mal, daß ich mich noch nicht im Forum so gut auskenne, wie DU ! ... ob ich's noch raffe ?

Hannes grüßt "G & C "

Das täuscht, war reiner Zufall, habe auch mal die " Suchen " Funktion benutzt :D
Aber ich glaube schon dass du das raffst, ich bin da zuversichtlich :P

G&C grüßt Hannes mit Frau


Mausmaus

Beitrag von Mausmaus »

alle euro4 motoren haben jährlichen wartungs-rhythmus, die euro3 den 2-jahres-rhythmus oder 30.000km. die umstellung war im frühling/sommer 2005 in österreich.

alle deutschen modi mit diesel sind euro4 - also jährlich zu warten (oder bei 20.000km), in österreich gabs von anfang an dieselmotoren, aber euro3 (30.000km, 2 jahre).

bei den benzinern ist es daher schwieriger - anhand der fahrgestellnummer sollte die werkstatt aber herausbekommen, welchen motor ihr drin habt und daher auch das wartungsintervall.

lg
mausmaus


Blue dream
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 1541
Registriert: Sonntag 2. Januar 2005, 15:54
Modell: Cite
Motorisierung: 1,6 l 16 V 88 P
Kurzbeschreibung: Velofix, Sitzheizung, spektralblau-metallic
Wohnort: Burgrieden

Beitrag von Blue dream »

Also bei mir steht das im Wartungsheft, wann ich zur Inspektion muß! Außerdem hat uns der Verkäufer auch schon vor dem Kauf darauf hingewiesen, im Sinne von Kostenersparnis, weil man ja nur noch alle zwei Jahre müßte.

Blue dream :wink:


Mausmaus

Beitrag von Mausmaus »

die wartungshefte wurden bei der umstellung auch neu gemacht - aber manche haben das alte bekommen, wo 2 jahre drinstehen, was aber nicht immer stimmt! also achtung!!!

lg
mausmaus


Susi P

Kosten der ersten Inspektion

Beitrag von Susi P »

Hallo zusammen,

nachdem mein Modus ja heute seine erste Inspektion hatte, hier gleich einmal die Preise für die Tabelle. Aber den Schnitt nach unten ziehen kann ich damit wohl eher nicht:

Code: Alles auswählen

- Wartungsdiagnose mit M-G    136,00
- Ölfilter                      9,80
- Dichtring                     2,00
- Auto-Lube 65 ml               6,10
- Motoröl 5W40  4 l            63,20
- Scheibenklar 1 l              3,60
- Austausch Reinluftfilter      7,40
- Reinluftfilter               15,40
------------------------------------
Summe                         243,50         
MwSt                           38,96             
------------------------------------
Gesamt                        282,46 
So, dass ist dann wohl die recht stolze Rechnung. Wobei ich durchaus der Ansicht bin, dass dieses Auto-Lube (Schmiermittel für alles mögliche :?: ) nicht wirklich Not getan hätte. Zumal ich von meinem alten Mazda auch noch solche Dose habe, nur dass da eben Mazda und nicht Renault drauf steht...
Naja, ist ja wohl auch mehr für die Statistik, denn ansonsten habe ich mich bei dem zuständigen Werkstattmeister gut aufgehoben gefühlt.

Für mich bleibt jetzt nur noch zu klären, was denn jetzt bei meinem Fahrzeug mit der Rückrufaktion "OTS" los ist. Da schien mir nicht so wirklich Klarheit zu herrschen, da es erst hieß, wegen einer Teilebestellung könne ich meinen Modus erst Morgen wieder abholen und dann, so etwa eine Stunde später, hieß es, ich könne ihn doch heute abholen. Leider war mein Werkstattmeister schon im Feierabend und sein Kollege war nicht so richtig in dieser Geschichte drin.

Mal sehen, denn wenn das die Fußmatten wären, so sollte laut einem Thread hier im Forum mein Fußmattenset nicht zu den fraglichen gehören.
Es bleibt halt spannend.

Gruß
Susi


Antworten