Es finden Arbeiten am Forum statt ...
 
folge uns auf twitter 
folge uns auf facebook 

Alonso ab 2007 bei McLaren

Hier dürft ihr über ALLES plaudern, das nichts/wenig mit Modus zu tun hat. Ernsthaftes oder witziges :)
Antworten

0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 0

Aksak

Alonso ab 2007 bei McLaren

Beitrag von Aksak »

Schande, Fernando :dagegen:

Wieviel Millionen Euro wird Don Flavio durch dieser schändlich Auftrag bekommen ??

Schande, Fernando, Schande!!


Annette
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3036
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2004, 01:40
Wohnort: Moitzfeld bei Köln -
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Annette »

slowi
Verfasst am: 19.12.2005, 15:03 Titel: Alonso ab 2007 bei McLaren


--------------------------------------------------------------------------------

und Renault steigt Ende 2006 aus der F1 aus. Hab ich heute aus dem Radio.

Gruß aus Salzburg



slowi

Beitrag von slowi »

hm... interessant - wo ist den mein Beitrag hin?


fienchen

Beitrag von fienchen »

Renault steigt 2007 aus?
Ne, nicht wirklich, oder? Jetzt, wo alles so gut angefangen hat...


Aksak

Beitrag von Aksak »

Ma come si dice in italiano, gli affari sono gli affari !!!

8) Don Flavio 8)
Il Padrino della Formula Uno

Und nächst gut Geschäft mache ich mit Heikki Kovalainen 8) 8)


lfx

Beitrag von lfx »

Daß Renault aus der Formel aussteigt, wäre gar nicht so schlecht wenn sie das viele Geld in Produktverbesserung und Qualitätssteigerung investierten. Dann würden wir Renault-Fahrer als ( eventuell wieder zukünftige?) Käufer davon profitieren. So haben eine Menge Leute an dieser Show Spaß (und Gewinn), die sich aber nie einen Renault kaufen würden. Wir zahlen das als Käufer mit.

Der Renault-Erfolg hatte auch mit einer Menge Glück zu tun. Ich vermute, daß Alonso weiß, daß jetzt die Luft raus ist. Er ist klug und wechselt, bevor er sein Glück nochmals testet (und dabei verliert).

lfx


Annette
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3036
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2004, 01:40
Wohnort: Moitzfeld bei Köln -
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Annette »

slowi hat geschrieben:hm... interessant - wo ist den mein Beitrag hin?

Schau mal oben 16:01.... ich habe ihn rüberkopiert. Leider ist es bei unserer Boardsoftware nicht möglich, Threads zu verschmelzen......

Hatte dir dazu aber auch eine PN geschrieben...


maverick21

Beitrag von maverick21 »

Aber der Ausstieg ist ja irgendwie nix neues. Wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht ist Renault ja schon mehrfach ausgestiegen, nachdem sie den Titel geholt hatten. (wobei das ja dann eigentlich JETZT wäre)
Man soll halt gehen, wenn es am schönsten ist ;-)


Jonni

Beitrag von Jonni »

Wenn man tatsächlich 2007 aussteigen will, wäre es sinnlos, jetzt noch einen neuen V8-Motor zu entwickeln. Oder plant man, das Team - wie Jaguar - dann an einen Quereinsteiger zu verkaufen? Diesen ganzen F1-Zirkus finde ich sowieso nicht so prall. Mehr los ist bei den Motorrädern. Ich denk da z.B. an Valentino Rossi, dem man bei jedem Rennen anmerkt, wieviel Spass ihm das Motorradfahren macht. Hoffentlich rückt er nicht als Ersatz für MS in die F1 auf.

CU
Jonni


fienchen

Qualität usner

Beitrag von fienchen »

lfx hat geschrieben:Daß Renault aus der Formel aussteigt, wäre gar nicht so schlecht wenn sie das viele Geld in Produktverbesserung und Qualitätssteigerung investierten. Dann würden wir Renault-Fahrer als ( eventuell wieder zukünftige?) Käufer davon profitieren. So haben eine Menge Leute an dieser Show Spaß (und Gewinn), die sich aber nie einen Renault kaufen würden. Wir zahlen das als Käufer mit.
lfx


Irre ich mich, oder lese ich heraus, das Du ein frustrierter Renault-Fahrer bist?
Als echter Renault-Fan ist man stolz auf die gewonnene Meisterschaft, egal ob andere, die keinen Renault fahren an der F1 Spaß haben oder möglicherweise Geld damit verdienen. Ich glaube nicht, das sich die Qualität unserer Autos dadurch verschlechtert hat. Wie schlecht müßten dann erst die Mercedes sein - solange wie die schon mit fahren...
Renault hat bewiesen, das auch die Ferraris oder die Sterne zu besiegen sind. Das ist Klasse :hh:


lfx

Beitrag von lfx »

Hallo fienchen,
jetzt hast Du mir es aber gegeben mit dem "frustrierten Renaultfahrer". Nun - ich habe nachgesehen - Du bist 30 Jahre jünger wie ich. Da sieht man die Dinge noch mit mehr Idealismus wie die "alten" Herren, die das Leben mehr von der realistischen Seite her sehen. Frustriert bin ich nicht - ich bin mit meinen Renaults immer zufrieden gewesen und geärgert haben sie mich bis heute auch nicht. Die Rennen habe ich teilweise auch mitverfolgt und eine gewisse Freude über den Sieg konnte ich vor meinen Audi - und BMW-Kollegen auch nicht verhehlen. Aber man sieht das einfach "cooler".

Aber bleib´ so wie Du bist und ich wünsche Dir weiter viel Spaß mit Deinen Renaults!

Gruß lfx


Pino

Beitrag von Pino »

die formel 1 ist ein geschäft.
da gehen viele dinge über den tisch von denen wir nichts wissen (sollen).
wahrscheinlich wird das renault-team an eine bekleidungsfirma verkauft (sponsor), ist im falle eines sieges wieder renault, im falle einer niederlage wieder benetton, h&m oder c&a usw. :D

alles in allem haben die sehr viel geld ausgegeben um diesen prestigegewinn, also die gewonnene weltmeisterschaft nach außen als werbung benutzen zu können.
sie haben es erreicht und das image wurde verbessert.
in der formel 1 fehlt wegen der ständig veränderten regeln aber im moment die beständigkeit, vielleicht wollen sie deshalb gerade dann aufhören, wenn´s am schönsten ist.


nadjap

Beitrag von nadjap »

Ausserdem ... wenn Alonso weg ist, man 2 WM-Titel kassiert hat, und Ende 2006 ja angeblich auch Briatore aufhören will, dann ist bei diesem Team wohl wirklich die Luft draussen ....

Vielleicht steigen sie ja dann in die Rallye-WM ein?


Aksak

Beitrag von Aksak »

Schade für ein solche Eventualität daß in WRC ist schon der best Fahrer (und aktuell 2-mal Weltmeister) Sebastien Loeb beim Citroen und es wird lang dauern... Renault wurde kein Chance in WRC haben und es wurde zu viel Geld kosten.
Warum nicht ein Renault-Nissan Formula 1 Team?


Antworten