Es finden Arbeiten am Forum statt ...
 
folge uns auf twitter 
folge uns auf facebook 

Winterreifenpflicht!

Gerüchte, Fragen und Ideen rund um den Modus

0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 0

süssermaik

Winterreifenpflicht!

Beitrag von süssermaik »

Habe grad im Technikforum gelesen, dass auf die evtl. Winterreifenpflicht hingewiesen wird.
Genau die Verunsicherung hab ich erwartet.
Deshalb zur Aufklärung.
Wenn du mit Sommerreifen den Verkehr behinderst oder jemand gefährtest bekommst du, wenn das Gesetz kommt, ein Bußgeld und evtl. 1 Punkt.
Wenn du z.B. irgendwo in einer Stadt im Winter falsch parkst, und die Politesse schreib dir ein Knöllchen und sie sieht, dass du Sommerreifen drauf hast, darf sie dir KEIN Bußgeld deswegen schreiben. weil du weder jemand gefährtest noch behinderst.
So einfach ist das.
Bei dem Wort Pflicht zucken immer erst mal alle zusammen. Typisch deutsch.

Gruß
Maik


Rocky.Road
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 437
Registriert: Donnerstag 19. August 2004, 17:29
Wohnort: Köln

Beitrag von Rocky.Road »

Die wesentlichen Probleme bei "nicht angemessener Bereifung" sind gewiss nicht die Bussgelder, sondern dass die eigene Versicherung bei einem Unfall je nach Situation nicht komplett dafür aufkommt. Da ist die Summe für 4 Winterkompletträder schnell aufgebraucht.

Seit Anfang der 90er gibt es dazu Urteile. Damals schon wurde einem Versicherten, der nachweislich einen Unfall mit Winterreifen statt der montierten Sommerreifen hätte vermeiden können, 20% Mitschuld angelastet.


Maiki

Beitrag von Maiki »

Ja, da hast du Recht mit den Versicherungen.
Ich musste aber meinen Vater aufklären, da er bei Schnee so gut wie nie Auto fährt und demnach keine Winterreifen kauft.
Wohnt sowieso im Flachland. Hatten schon Jahre keine richtig geschlossene Schneedecke bei uns auf der Strasse.
Da hat er erstmal gmeckert wegen Bußgelder und so. Da hab ich ihm in Ruhe halt erklärt, lässt dein Auto in der Garage falls mal Schnee liegt, und gut ist. Brauchst kein Bußgeld zahlen.

Gruß
Maik


kurt3328

Winterreifen?

Beitrag von kurt3328 »

Hallo Maik,
wenn das Auto nur bei Schnee in der Garage bleibt, ist Dein Vater aber immer noch nicht "aus dem Schneider"!
Winter-Reifen sind nicht nur bei Schnee, sondern auch schon bei Temperaturen unter etwa 7 Grad Celsius besser, da sie aufgrund ihrer anderen Gummimischung bei niederen Temperaturen eine bessere Bodenhaftung haben.
Darauf wird immer wieder hingewiesen.
Weiterhin "Gute Fahrt" wünscht
der Kurt


Roberto

Re: Winterreifen?

Beitrag von Roberto »

kurt3328 hat geschrieben: ... Winter-Reifen sind nicht nur bei Schnee, sondern auch schon bei Temperaturen unter etwa 7 Grad Celsius besser, da sie aufgrund ihrer anderen Gummimischung bei niederen Temperaturen eine bessere Bodenhaftung haben. ...

Hallo Kurt

Ja, ja, das alte 7°-Märchen. Ist schon verrückt, wie geschickt die
Marketing-Experten im erfinden von Fakten sind. Siehe:
http://www.stern.de/tv/sterntv/551042.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Gruss
Roberto


Annette
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3036
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2004, 01:40
Wohnort: Moitzfeld bei Köln -
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Annette »

Hi Kurt,

das ist so nicht mehr ganz richtig. Nach neuesten Tests haben bei absolut trockener Fahrbahn Sommerreifen auch unterhalb 7°C eine bessere Haftung als Winterreifen. Aber im Winter muss man halt immer damit rechnen, dass es doch mal glatt wird. Wenn man dann auf keinen Fall fahren muss, kann man sich die Winterreifen theoretisch sparen.

Gruß

Annette


fienchen

Beitrag von fienchen »

Die schreiben zwischen 6,3 und 4 Grad Celsius. Soviel Unterschied zwischen 6,3 und 7 besteht aber nicht. Ich wechsel beim 1. Frost auf Winterreifen um. Und schließlich gibt es während der Wintersaison auch Temperaturen über 7 Grad Celsius - alles schon gehabt. Da wechsel ich doch nicht alle paar Wochen von Sommer auf Winterreifen und umgekehrt.
Letztendlich muß es jeder selbst wissen, ob er lieber ein paar Euro für Winterreifen oder sein Leben hergibt.
Nur jammern darf er nicht, wenn er durch einen Unfall ein Menschenleben ausgehaucht hat, weil er ohne Winterreifen gefahren ist.


Gast

Beitrag von Gast »

Sorry, aber auf Winterreifendiskussion habe ich jetzt keine Lust, weil keine Zeit.
Fahre seit ca. 20 Jahren durchweg Sommereifen, auch mit neuen teuren Autos und habe nicht einmal, eine nur im ansatz gefährliche Situation gehabt.
Und welcher jetzt natürlich gleich schreibt, dass kann ja alles noch kommen, gebe ich Recht. Somit hat derjenige seinen Frieden und ich meine Ruhe. :wink: :x :wink:

Ich wohne im flachesten Land, fahre nie in Winterurlaub und fahre auch nicht mit 50 km/h :wink: in eine 90° Kurve. Zum Thema Haftung bei 7° :twisted:
Wie schon oben geschrieben, bremsen Wintereifen, ohne Schnee, nicht automatisch besser, wenn es kalt ist.
Jetzt hab ich doch mehr geschrieben. :lol:

Gute Fahrt!
Gruß
Maik


kurt3328

Ist schon ein leidiges Thema?

Beitrag von kurt3328 »

Roberto,
auch Tests sind nicht immer das was man meint: "Es ist nicht immer drin was drauf steht!"

Annette,
hast ja recht. Aber hast Du im Winter immer trockene Fahrbahnen? Außerdem muß auch nicht unbedingt Schnee liegen. Glatteis reicht doch auch schon, und das gibt es auch bei uns im Flachland reichlich.

fienchen,
da streitet sich aber doch niemand um einzelne Grade oder sogar um Zehntel? Ich mach es genau wie Du! Ich denke, da fühlen wir uns schon sicherer?

Maik,
Du darfst mir glauben, ich fahre schon wesentlich länger als 20 Jahre Auto und habe - als ich noch beruftstätig war - immer so zwischen 60 und 80 tausend Kilometer pro Jahr gefahren. Da war jedes Wetter und Flachland ebenso wie Passstraßen dabei. Jetzt bin ich im Ruhestand und wohne auch auf dem flachen Lande - flacher gehts schon nicht mehr! Aber ich fahre im "Winterhalbjahr" immer mit Winterreifen! Ich habe auch meine Erfahrungen gemacht und weiß warum. Außerdem: Ich fahre von jeher unfallfrei!

Noch eine kurze Frage an alle Diskutanten:
Ist es letztendlich nicht egal ob man Winterreifen oder Sommerreifen verschleißt? Der Preisunterschied ist doch völlig nebensächlich - wenn überhaupt vorhanden!

Es grüßt alle der Kurt :lol:


Annette
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3036
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2004, 01:40
Wohnort: Moitzfeld bei Köln -
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Annette »

@kurt: Du hast recht.... auch wir fahren ja ab Herbst Winterreifen... und bei unserer Fahrleistung brauchen wir auch keine Angst haben, dass die Reifen zu alt werden ;)


Gast

Re: Ist schon ein leidiges Thema?

Beitrag von Gast »

>Jetzt bin ich im Ruhestand und wohne auch auf dem flachen Lande - flacher gehts schon nicht mehr! Aber ich fahre im "Winterhalbjahr" immer mit Winterreifen! Ich habe auch meine Erfahrungen gemacht und weiß warum. <

Siehst du, dass mein ich. Jeder kann frei entscheiden, wie er es möchte und für richtig hält. :wink:

Gruß
Maik


Jonni

Beitrag von Jonni »

Ich sag nur "Ganzjahresreifen"!!!

Für uns Flachländer völlig ausreichend. Und belangen mit Bussgeldern können sie dich auch nicht, da ein M+S Symbol auf der Reifenflanke vorhanden ist. Es muss auch nicht immer Kaviar bzw. Goodyear sein. Toyo aus Japan und Hankook aus Korea liefern preiswerte und gute Ganzjahresreifen (sind z.Zt. bei unseren Fahrzeugen montiert).

CU
Jonni


Hannes

Anonym

Beitrag von Hannes »

Gast, bevor du hier "Statements" abgibst, gib doch deine Anonymität auf, denn einem "Ghostwrighter" :twisted: zu antworten, ist für mich jedenfalls, nicht sehr sinnvoll. Man kann hier im Forum ruhig auch Kritik üben, mit "offenem Visier" :!:
meint :arrow: Hannes


Pino

Beitrag von Pino »

Zitat finchen
Letztendlich muß es jeder selbst wissen, ob er lieber ein paar Euro für Winterreifen oder sein Leben hergibt.

...oder das Leben von anderen.
Man muß sich mal ganz klar vor Augen halten, dass jemand der im Winter auf glatter Fahrbahn, auf Sommerreifen in´s Rutschen kommt und ein Kind totfährt, was mit Winterreifen vermeidbar gewesen wäre ein fahrlässiger Mörder ist.
Und ich, sollte es sich dabei zum Beispiel um meine Tochter handeln auch entsprechend mit dem Fahrer umgehen würde.


Antworten