Es finden Arbeiten am Forum statt ...
 
folge uns auf twitter 
folge uns auf facebook 

Leasingkonditionen

Neue Informationen von Renault, Artikel in Zeitschriften etc...
ssvfan

Beitrag von ssvfan »

gibt es eigentlich ein Leasing,bei dem ich mir nach der Laufzeit keine Gedanken machen muß,wie das Auto ausschaut,
ich hätte nämlich tierisch Panik davor,mir am Ende jeden Kratzer,jeden Fleck im Sitz abziehen zu lassen,
da ich ja zwei Kinder habe,muß das Auto doch um einiges mehr aushalten,


Jonni

Beitrag von Jonni »

Nein. Wer das Fahrzeug übermässig beansprucht, sollte daher eine Finanzierung wählen.

CU
Jonni


maverick21

Beitrag von maverick21 »

Wobei es natürlich auch oft ein bisschen Panikmache ist. Du darfst das Auto schon durchaus nutzen und nicht nur in der Garage stehen lassen. Wenn das Lenkrad abgenutzt ist nach 3 Jahren und 90tkm oder hier und da ein paar minimale Lackschäden an der Tür sind, wirst du nix nachzahlen müssen. Wobei das sicherlich (leider) auch stark von deinem Verhältnis zu deiner Werkstatt abhängt. Das sollte man dabei sicherlich nicht unterschätzen. Wenn man gut mit der Werkstatt kann, wird natürlich über etwas mehr hinweggesehen. Vor allem wenn man danach wieder einen Wagen dort nimmt.


Moritz

Beitrag von Moritz »

Natürlich ist die Formulierung "übliche Gebrauchsspuren" weit auslegbar. Im worst case zieht man halt einen externen Begutachter hinzu. Probleme gibt es den Erfahrungen aus meinem Freundeskreis nach aber eigentlich nur dann, wenn die vereinbarte Laufleistung wesentlich überschritten wurde (die Toleranz liegt bei höchstens 5%, wobei man natürlich bei einem erneuten Abschluss oder Kauf eine gute Verhandlungsposition hat) - von großen Lackschäden etc. einmal abgesehen.

Den diskutierten Risiken des Leasing steht natürlich gegenüber, dass man ein "Montagsauto" unkompliziert und ohne schlechtes Gewissen wieder los ist.

Gruß, Moritz


BugRoger

Beitrag von BugRoger »

Hallo, wollte mal kurz meine Erfahrungen zum Leasing bzw. zur Rückgabe bekannt geben...
Habe grade vor ein paar Stunden meinen Twingo nach 3 Jahren Leasing zurückgegeben. Der Wagen wurde von nem Dekra Typen durchgecheckt und mir viel dann fast die Kinlade runter als mir mitgeteilt wurde, dass es Beanstandungen im Wert von ca. 2500 Euro gibt. 2500 Euro bei einem Restwert von ca. 6000 Euro. Alles Kratzer und kleine Beulen an Stoßstangen, Türen und dem Dach. Eigentlich alles kleine Sachen, die man fast garnicht sieht, selbst der Neuwagenverkäufer meinte, dass er das nicht gedacht hätte, als er den Wagen in Empfang genommen hat. Naja, nach reichlich Diskutiererei und dem quasi instantanen Neuleasing eines Modus sinds jetzt defakto noch 1000 Euro, die ich an Abstand zum alten Wagen blechen darf, und das, obwohl wir eine Minderfahrleistung von über 11.000 km haben (28.500/40.000).

Gottseidank ist der Modus an den relevanten Stellen etwas besser geschützt (Leiste an den Türen) als der Twingo und ich hoffe mal, dass die Schäden in den nächsten drei Jahren nicht mehr so wild werden...

Jetzt warte ich mal die 2 Wochen ab, bis ich meinen Modus abholen kann. Bin echt gespannt, ob er hält was er verspricht...


FIDELIO

Beitrag von FIDELIO »

Hallo BugRoger,

super…da komme ich gut mit!!! Ich musste meinen EIGENEN & längst bezahlten Volvo V70 TDI BJ 98 vor 3 Monaten zur genau der gleichen Schau stellen - zwecks Verkauf .
Käufer/Abnehmer: Beulen?? Warum?, Weshalb?? (ich dachte nur…WER!!!seht das???mini-ECHT-mini) Aus jeder Mini Aldi-Beule wurde eine Rechnung von 200 € gemacht. Ok. Summe 1400€= sehr bitterer Abzug.
Mein „absolut !!!!!! verbeultes Fahrzeug (mit super kompletter Ausstattung + 7 Sitzer ) wurde in Finnland für Faktor 3 weiterverkauft !!!! AMEN

Zum Modus : viel Glück - ich bin (noch) glücklich.

Fidelio


Blue dream
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 1541
Registriert: Sonntag 2. Januar 2005, 15:54
Modell: Cite
Motorisierung: 1,6 l 16 V 88 P
Kurzbeschreibung: Velofix, Sitzheizung, spektralblau-metallic
Wohnort: Burgrieden

Beitrag von Blue dream »

Die Beulenschau wird aber auch veranstaltet, wenn man seinen Gebrauchten in Zahlung gibt, so wie wir. Mittlerweile ist mein alter Clio verkauft udn fährt immer noch mit seinen "Türbeulchen" herum. Wenn die Beulen entfernt würden, könnte ich einen Sinn im Anrechnen derselben sehen, denn der Händler bekommt bestimmt nicht weniger für einen Gebrauchtwagen deshalb!
:?
Blue dream


Jonni

Beitrag von Jonni »

Nicht jammern. Gelbe Seite aufschlagen. Buchstabe "R". Rechtsanwälte. Gar nicht lange überlegen. Ist längst von deutschen Gerichten ausgeurteilt. Anspruch des Leasinggebers nur auf Rückgabe eines Fahrzeugs, das dem Zustand eines für dieses Alter üblichen Fahrzeugs entspricht. Nach 3 oder 4 Jahren gehören hierzu auch kleinere Beulen.

CU
Jonni


Antworten