Es finden Arbeiten am Forum statt ...
 
folge uns auf twitter 
folge uns auf facebook 

Unser Modus für Autobahn nicht geeignet

Euer erster Eindruck, Probefahrten und Langzeiterfahrungen
Rocky.Road
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 437
Registriert: Donnerstag 19. August 2004, 17:29
Wohnort: Köln

Beitrag von Rocky.Road »

Der Leistungsunterschied soll nur über die Motorsteuerung erfolgen, also von aussen nicht sichtbar. Vielleicht gäbe das Typenschild auf dem Motor was her, da steht dann unter anderem D4F-7xx . Den Code zu den letzten beiden Stellen müsste man allerdings auch noch wissen.

Doch sollte man vielleicht die Einfahrzeit abwarten. Gerade bei Mody mit seinen 88 PS und unserem neuen Twingo mit 75 PS kam es mir anfangs vor, als ob "da noch was klemmt" Also sind wir schonend gefahren und haben uns in Geduld geübt. Der Modus 1,6 war anfangs ab 120 träge und hatte bei 160 eine Dröhnfrequenz. Beides ist nachher verschwunden.

Die Weisheit mittlere Drehzahlen zu fahren und dem Wagen auch mal eine längere Tour zu gönnen hat durchaus noch Gültigkeit. Erschwerend kommt leider hinzu, dass mit Blick auf die immer schärferen Abgasbestimmungen die Hersteller die Motoren "einschnüren". Unser 2001er Twingo mit 75 PS kam oben herum jedenfalls deutlich besser zur Sache. Dafür hat der neue (Motor mit dem Modus 75 PS identisch) unten herum mehr zu bieten und verbraucht weniger.


Stövies

Beitrag von Stövies »

Nun, die Einfahrzeit ist so eine Sache... .
Ganz klar kann ich jedoch bei meinem Modus erkennen, dass er auch mal getreten werden möchte, um auch in den höhren Drehzahlbereichen sich "frei" zu laufen. Das hat dem Motor anscheinend gut getan.
Gestern bin ich mal wieder nach Hause geflogen ... :P

Der Durchschnittsverbrauch liegt derzeit bei 6,5 l.

Und ich finde nicht, dass das Auto sehr viel zu laut ist. Das Geklapper der Rückbank geht mir mehr auf den Geist.


Jochen

Beitrag von Jochen »

Hallo Stövies,

"Dein Durchschnittsverbrauch liegt derzeit bei 6,5 l."

Zurzeit verbrauche ich 9,3/100 - erstmals nur Stadtverkehr. Reine Autobahnfahrt ca. 6,7/100 bei etwa 120 km/h.

Unterschiedliche Fahrweise/Tempo - unterschiedlicher Verbrauch. Deshalb kann man (ich) mit deiner obigen Aussage leider nichts anfangen.

Wenn du mal wieder fliegst :laola: , wie schnell bist du dann?

Gruß Jochen


Stövies

Beitrag von Stövies »

Hallo... wenn der Kleine mal ausfliegt, dann sause ich so mit 150 dahin .. der Durchschnitt geht dann aber auch hoch... gute 6,8 .,,, aber über 7 Liter über eine Tankfüllung war ich noch nie.


fienchen

Beitrag von fienchen »

Wenn ich fliege, dann bin ich so bei knapp 170.
Allerdings schluckt er dann auch wie Teufel. Meinen niedrigsten Durchschnittsverbrauch (5,6l) hatte ich auf der Bahn nach Oschersleben (450km) bei einem gleichbleibenden Tempo zwischen 100 - 110 km/h.
Okay, er ist nicht flüsterleise auf der Bahn, aber wenn man 4 Jahre lang Devil XL gefahren ist, verliert man etwas das Gespür für einen leisen Motor.
Auch sonst bin ich mit der Leistung auf der Autobahn durchaus zufrieden.


Hannes

..ist doch nicht viel !

Beitrag von Hannes »

Hi Nicole, wenn ich lese, daß dein Teil und andere, die auch "nur" 75 Pferde bewegen, so wenig verbrauchen, werde ich realy neidisch. :shock: das Gewicht deines Renners ist doch fast identisch mit meinem 112er. Der war vor Kurzem auf den Pisten A5/A45/A1/A29 und ein Stück B210 (sa. 502,6 ! Km) Ostfriesland. Auf Hin - und - Rückfahrt und einem Schnitt von 120/130km/h. liefen nie unter 9 Liter durch . das deckt sich mit der Aussage Anderer.
So what :!: LG :arrow: HANNES


Pino

Beitrag von Pino »

Hallo Hannes,
wenn Dein Durchchnitt ein wirklicher Schnitt ist, dann hast Du schon einige längere Streckenabschnitte mit Vollgas gefahren.
Das erklärt auch den hohen Verbrauchswert.
Bei einer konstanten Geschwindigkeit von 100 bis 120 geht der Verbrauch nicht höher als 6,4 Liter.


tommyboy

Zum Thema zurück

Beitrag von tommyboy »

Nur eine kleine Anmerkung:
Könntet ihr bitte zum Thema "Modus für Autobahn ungeeignet" zurück?
Ist ja interessant, eure Meinungen zum Verbrauch zu lesen, aber mein Problem ist, dass es soweit bei mir nicht kommen wird. Gehe zwischen weihnachten und Neujahr mal bei meinem Händler vorbei...
LG,
tommyboy


Hannes

Verbrauch auf autobahn

Beitrag von Hannes »

Ja Pino, ich hab' "ihn" schon schön getreten, ich weiß auch ,wer D-Zug fahren will, muß Zuschlag zahlen :!:
LG :arrow: Hannes


Pino

Beitrag von Pino »

Ich habe anfangs den Wagen mit 75 PS probegefahren und war damit auch auf der Autobahn.
Da gab es einfach keine Reserven, gerade beim überholen von LKW´s.
Was mir auffiel war, dass an Steigungen schon gar nichts mehr ging.


Stövies

Beitrag von Stövies »

@Pino

Sorry, aber probegefahren ist für mich keine verwertbare Aussage zum Thema.
Zum Einen wirst Du bestimmt keinen eingefahren Motor bekommen haben, zum Anderen ist es eben nur eine Probefahrt... ein erster Eindruck und nicht mehr.

Wenn ich von unserem 150 PS Diesel in den Modus wechsel, habe ich auch das Gefühl ist stehe ...
Aber ganz so träge, wie viele hier schreiben, ist er (zumindest unserer) nicht. Seine Stärke liegt jedoch sicherlich nicht im Anzug im ersten Gang... im zweiten und dritten Gang in der Stadt geht er aber recht gut.


Pino

Beitrag von Pino »

Stimmt, der 88 und der 112 PS Motor waren bei der Probefahrt aber auch nicht eingefahren so dass ich einen Vergleich hatte.
Das soll die 75 PS Variante nicht abwerten, nur muß man sich doch im Klaren sein, um auf die anfängliche Frage zurückzukommen ob der Modus für die Autobahn geeignet ist, dass von 75 PS auf der Autobahn nicht viel zu erwarten ist.


simone45

Beitrag von simone45 »

Hallo,
als ich mich für den Modus interessierte und nach dem Motto "der Clio mit 75 PS war super, dann müssen 75 PS doch auch für den Modus okay sein", hat mir der Renault-Verkäufer sofort gesagt, dass ich bloß nicht den 75-PSer nehmen soll! Dies sei eine lahme Ente und für meine Fahrzwecke (80 % Autobahn) überhaupt nicht geeignet. Der Modus sei viel zu schwer für die 75 PS. Immerhin ein guter Rat, oder, es sei denn der Mann hat Aktien der Mineralölgesellschaften? Und ich muß sagen, dass die Entscheidung für die 112 PS eine gute war. Inzwischen ist mein mit 8.500 km gut eingefahren und ich finde, dass er bei 165 "Speed" (mehr habe ich mir noch nicht getraut :oops: ) eine erträgliche Geräuschkulisse hat. Allerdings darf ich dann nicht die Verbrauchsanzeige beim Bordcomputer angucken!!!
Warum um Himmels willen bietet Renault den Modus jetzt mit 65 PS an? Der käme bei uns wohl gar nicht die 16 %ige Steigung hoch!!
VLG / Simone


Meenzer

Ende der Schonzeit: Autobahn

Beitrag von Meenzer »

Hallo,

wir waren zu zweit am Wochenende auf der Bahn. Nicht allzu viel Gepäck, schätze mal 100 kg; höchstens. Neues Radio, die leidige Story ist ja bekannt, keine Staus; lange nicht mehr gekanntes Gefühl.

Auf der Hinfahrt knapp 130 Km/h sowie vorher und nachher ein wenig Stadtverkehr und eine kleine Strecke von unter 25 Km mit 150 km/h gefahren. Verbrauch lag bei 7,3 Litern auf 100 Km.

Auf der Rückfahrt das Gaspedal kontinuirlich weiter durch getreten und dann für eine kurze Zeit, ca. 35 Km, Vollgas gegeben da das Ende der Einfahrzeit erreicht war. Man hat der Motor geschluckt. Laut Verbrauchsanzeige satte 16 Liter auf 100 Km. Danach dann mit 130 bis 140 Km/h die restlichen 200 Km abgespult. Angeblich benötigt er da so um die 9 bis 10 Liter auf 100 Km.

Nach dem nächsten Tanken wissen wir mehr. Die Lautstärke hielt sich übrigens im Rahmen. Allerdings muss auch erwähnt werden, dass wir von 15 Jahre alten Wagen in diese neue Fahrzeuggeneration gesprungen sind. Da ist natürlich alles besser und nicht nur einfach anders.

Gruß Meenzer.


Antworten