Möge 2021 einen besseren Verlauf für uns alle nehmen als das Vorjahr...

... und Ihr bleibt bitte gesund!

(es wird am Forum weiterhin gearbeitet)
folge uns auf twitter 
folge uns auf facebook 

AGR Ventil anlernen

Motor, Getriebe, Antriebswellen ...
Antworten
ergojuer
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 99
Registriert: Freitag 14. Januar 2011, 08:51
Modell: 2005
Motorisierung: 1.5 dci
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

AGR Ventil anlernen

Beitrag von ergojuer »

Hallo Modusfreunde,

nachdem mein Moodie letztens ganz, ganz heftig aus dem Auspuff gequalmt hat (hinter mir hielt man Abstand, mir war es peinlich...) und ich nur mit Mühe den letzten Kilometer nach Hause kam, ging es in die Wekstatt. Da in vier Wochen eh die HU ansteht habe ich gleich den Check für die HU machen lassen. Heraus kam ein Kostenvoranschlag von ca 850 Euro (zwei Standlichtbirnen, AGR-Ventil defekt, ein Stoßdämpfer leckt, Hinterradbremsen mit mehr als 30% Leistungsunterschied, Bremsleitung korridiert...)

Bei einem Tachostand von 250 TsdKm kommt man da ins Grübeln...
Ich bin ja nun kein Schrauber, aber im KV standen schon allein über 200€ für das AGR-Ventil zzgl. entsprechender Montage. Im Netz konnte ich ein AGR-Ventil neu für 113 Euro bestellen. Hilfreich für den Einbau war dieses Youtubevideo: https://youtu.be/DY71xs67jdI

Ergebnis: Moody schnurrt wieder sehr geschmeidig. Rückblickend galube ich, dass ich schon sehr lange mit einem defekten AGR gefahren bin.

Jetzt aber zu meiner Frage: Die Werkstatt hatte auf dem KV auch noch ein Anlernen des AGR veranschlagt. Noch einmal 27 Euro plus Steuer. Ist das nun wirklich nötig? Erst mal fährt der Wagen jetzt 1A. Ach ja: Vor dem Einbau hatte ich mit nem billigen OBD-Fehlertester keinen Fehler lesen können. Habe zum Einbau selber aber die Batterie abgeklemmt. Irgendwo im Netz stand, dass sich danach einiges von selber beim Initialisieren neu anlernt...

Und noch was: das alte AGR wurdee von mir in offener Stellung ausgebaut. Das neue wurde in geschlossener Stellung geliefert und so auch von mir eingebaut...


 


Gerald
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3972
Registriert: Mittwoch 16. November 2005, 20:14
Modell: VW Golf
Motorisierung: GTI Cabrio
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: AGR Ventil anlernen

Beitrag von Gerald »

Da das AGR ein elektronisches Teil ist, kann es schon sein, dass es angelernt werden muss. Wobei dann 27.-€ günstig sind.

Ansonsten finde ich es gut, dass du deinen Moodie repariert hast und ihn weiter fährst.
Dazu allzeit gute Fahrt.


ergojuer
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 99
Registriert: Freitag 14. Januar 2011, 08:51
Modell: 2005
Motorisierung: 1.5 dci
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: AGR Ventil anlernen

Beitrag von ergojuer »

Moody läuft mit dem neuen AGR weiterhin wunderbar ruhig und durchzugsstark! Wenn der Wechsel der Scheinwerferbirnen nur so einfach wie ein AGR-Wechsel wäre....

Mit unserem anderen Wagen war ich nun zur Reifenreparatur. Beim Abholen habe ich den Mitarbeiter gefragt, ob er meint, dass ein AGR angelernt werden müsse. Antwort: "Wir haben schon viele AGRs eingebaut, aber ich bin da recht schmerzfrei. Wenn es funktioniert ist es gut." das klang für mich so, als würde die es standardmäßig nicht machen.
In der Werkstatt in der ich den KV habe machen lassen, habe ich auch noch mal nachgefragt. Auch da meinte der MA, dass das AGR nicht angelernt werden müsse, wenn der Wagen jetzt rund laufe. Das würde im Regelfall automatisch angelernt.

Jetzt habe ich nächsten Samstag einen Termin zur HU/AU. Das lasse ich aber nicht in der Werkstatt machen, da mir ein Prüfer andernorts über meinen Sport gut bekannt ist.  Der soll final sagen, was er gemacht haben will und damit geht es dann wahrscheinlich zu der Werkstatt die den KV gemacht hat.
Die Reihenfolge HU >Werkstatt >Nachprüfung ist mir immer lieber, anstatt vor der HU alles machen zu lassen, was die Werkstatt für nötig hält.


ergojuer
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 99
Registriert: Freitag 14. Januar 2011, 08:51
Modell: 2005
Motorisierung: 1.5 dci
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: AGR Ventil anlernen

Beitrag von ergojuer »

ergojuer hat geschrieben: Montag 26. Oktober 2020, 14:08 edit: habe mich irrtümlich selbst zitiert


Gerald
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3972
Registriert: Mittwoch 16. November 2005, 20:14
Modell: VW Golf
Motorisierung: GTI Cabrio
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: AGR Ventil anlernen

Beitrag von Gerald »

Wieso kopierst du deinen Text  :?:


ergojuer
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 99
Registriert: Freitag 14. Januar 2011, 08:51
Modell: 2005
Motorisierung: 1.5 dci
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: AGR Ventil anlernen

Beitrag von ergojuer »

Gerald hat geschrieben: Donnerstag 5. November 2020, 06:02 Wieso kopierst du deinen Text :?:
Tja, da ist heute früh was schiefgelaufen. Hatte einen anderen, längeren Text geschrieben und abgeschickt. Der wurde aber irgendwie nicht eingestellt. Bin dann im Browser zurück und danach stand er wieder im Editor (oder auch nicht?). Zum Abschicken hat die Zeit noch gereicht, aber es war wohl nur ein neuer Fehler...
Egal. Hier die Kurzform meines Erfahrungsberichts von heute früh:
  • - Bei defektem AGR-Ventil gebe ich den Modus gleich zum HU-Check in die Werkstatt. Es kommt ein Kostenvoranschlag von 1249,- € incl Steuer heraus. (a:Bremse hinten zerlegen/ prüfen/ reinigen es bestünde mehr als 30% Leistungsunterschied b: Querlenker vorne li erneuern c: Bremsleitung mittig säubern + konservieren d: Standlicht re+li erneuern e: Stoßdämper links inkl. Staubschutzkappe erneuern e: Reparatursatz Federbeinstützläger)
    Allein der Stundensatz liegt bei 71,-€ zzgl Steuer!! Das AGR soll 220€ plus Steuer kosten.
  • Pluspunkt für die Werkstatt: Auf Nachfrage meint man, dass die Reparatur nicht wirtschaftlich und mir nicht zu empfehlen sei
Ich komme mit Mühe nach Hause und:
  • Kaufe online ein AGR für 120,- inkl Steuer und Versand und baue es ein. Der Wagen fährt wieder problemlos.
Eine Woche später zur HU bei einem mir privat bekanntem Prüfer:
  • HU und AU sind bestanden!!
  • Drittes Bremslicht funktioniert nicht (Wackelkontakt, noch am gleichen Tag von mir repariert)
  • Das beidseits durchgebrannte Standlicht wird nicht registriert. Zufall...? ;-)
  • Nachfolgende Hinweise stellen keinen Mangel dar bedürfen aber besonderer Aufmerksamkeit:
    • Bremsleitung oberflächlich korrodiert
    • Traggelenk links mit beginnendem Spiel
  • Von mir auf die angeblich 30% differierende Bremsleistung hinten angeprochen meint der Prüfer: Es sind 25% und "die darf er haben!"
Für Bremsleitung und Traggelenk suche ich mir jetzt irgendeinen Schrauber...
Frage an euch: Ist ein Stundensatz von 71,-€ zzgl Steuer in einer freien Werkstatt heute üblich???


ergojuer
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 99
Registriert: Freitag 14. Januar 2011, 08:51
Modell: 2005
Motorisierung: 1.5 dci
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: AGR Ventil anlernen

Beitrag von ergojuer »

ergojuer hat geschrieben: Donnerstag 5. November 2020, 19:38 Frage an euch: Ist ein Stundensatz von 71,-€ zzgl Steuer in einer freien Werkstatt heute üblich???
Hab`jetzt mal gegoogelt. Der Stundensatz scheint nicht so unüblich. Bei meinem KV kommen allerdings noch die Steuern obendrauf. Ist am Ende ja auch egal. Ich werde es da nicht machen lassen...


Antworten